Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 13.11.2020 Auktion 1159: Sammlung Renate und Tono Dreßen

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Sudetendeutsches Museum in München eröffnet

Der Neubau des Sudetendeutschen Museums in München

In München ist heute das erste Sudetendeutsche Museum eröffnet worden. Den Festakt begleiteten Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder. Grütters erklärte: „Das kulturelle Erbe der Sudetendeutschen prägt mit seinen Traditionen, Bräuchen und Erfahrungen bis heute unsere Gesellschaft und Identität. Sudetendeutsche Künstlerinnen und Künstler haben in vielerlei Hinsicht Geschichte geschrieben, die fester Bestandteil unseres Bildungskanons ist: In der Musik mit Gustav Mahler, in der Literatur mit Rainer Maria Rilke, und im Film ist Oskar Schindler verewigt, der 1.200 Juden vor dem nationalsozialistischen Terrorregime rettete.“

Die circa 900 Exponate der Dauerausstellung breiten sich auf einer Fläche von rund 1.200 Quadratmetern aus. Sie verdeutlichen die Geschichte und Kultur der Sudetendeutschen vom Mittelalter bis in die Gegenwart. So waren es die Sudetendeutschen, die den Gartenzwerg erfanden und das längste Motorrad der Welt mit der sogenannten „Dreisitzige Böhmerland“ schufen. Hinzu kommen Objekte des täglichen Lebens. Ergänzend werden die Ereignisse der Nazi-Zeit, die Vertreibung und die jüngste Geschichte der Landsmannschaft vorgestellt. Das Münchner Museum will auch den deutsch-tschechischen Dialog bereichern. Für die Planungen wurde die tschechische Seite einbezogen, die Begleittexte sind in Deutsch, Tschechisch und Englisch verfasst.

Der Neubau des Museums kostete mehr als 25 Millionen Euro und sollte vor zwei Jahren schon eröffnet werden. Der Bund unterstützte das Vorhaben mit zehn Millionen Euro. Der Träger des Hauses ist die Sudetendeutsche Stiftung. Das Büro „pmp Architekten Probst · Meyer + Partner“ entwarf das Gebäude, das als steinernes Polygon partiell auf einer schlanken Glasfront ruht und durch eine Lichtfuge geöffnet ist. Circa drei Millionen Sudetendeutsche wurden nach dem Zweiten Weltkrieg aus der ehemaligen Tschechoslowakei vertrieben und flohen vor allem nach Deutschland und Österreich. Die Spuren der Deutschen aus Böhmen, Mähren und Sudetenschlesien will das neue Museum dokumentieren und erklären. Dazu wurden Erinnerungsstücke von Privatpersonen und Heimatstuben gesammelt.


12.10.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Der Neubau des Sudetendeutschen Museums in München
Der Neubau des Sudetendeutschen Museums in München








News vom 23.10.2020

Rabih Mroué erhält Kunstpreis der Schering Stiftung

Rabih Mroué erhält Kunstpreis der Schering Stiftung

Frank Horvat gestorben

Corona-Krise: Leipziger Messen fallen aus

Corona-Krise: Leipziger Messen fallen aus

Paper Positions München gestartet

Paper Positions München gestartet

Museum Ulm präsentiert Paco Knöller

Museum Ulm präsentiert Paco Knöller

News vom 22.10.2020

Hödicke beschenkt Münchner Museen

Hödicke beschenkt Münchner Museen

Unendliche Weiten im Haus am Waldsee

Unendliche Weiten im Haus am Waldsee

Edith Altman verstorben

Edith Altman verstorben

Chobot Skulpturenpreis für Constantin Luser

Chobot Skulpturenpreis für Constantin Luser

News vom 21.10.2020

Adriani Stiftung in Stuttgart gegründet

Adriani Stiftung in Stuttgart gegründet

Schweinfurt präsentiert Karl Hagemeister

Schweinfurt präsentiert Karl Hagemeister

Prix Marcel Duchamp für Kapwani Kiwanga

Prix Marcel Duchamp für Kapwani Kiwanga

Angriff auf Berliner Museumsobjekte

Angriff auf Berliner Museumsobjekte

Andreas Koch erhält Nordhorner Kunstpreis

Andreas Koch erhält Nordhorner Kunstpreis

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce