Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 04.12.2020 Auktion Russische Kunst, Antiquitäten & Schmuck

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Jeppe Hein in Kiel

in der Ausstellung „Right here. Right now. Jeppe Hein zu Gast in der Sammlung“

Die Kunsthalle zu Kiel hat den dänischen Künstler Jeppe Hein zu einem Gastauftritt in ihrer Sammlung eingeladen, der um das Thema der Spiegelung und der Doppelung kreist. Die Thematik des Spiegelns reicht in der Kunstgeschichte weit zurück. Angefangen mit den Künstlern, die sich über einen gemalten Spiegel selbst ins Gemälde brachten, bis zur Verwendung des Spiegels als künstlerisches Material oder dekoratives Objekt wird der Spiegel sodann selbst zum Kunstobjekt. Durch Spiegel und Spiegelungen verändern sich nicht nur Perspektiven und Räume, es werden auch Wahrnehmungen gelenkt und Illusionen geschaffen. Jeppe Heins Installation „Green Mirror Ballon“ von 2017 spielt genau mit diesen visuellen Phänomenen. Besucher, die einen Blick auf den grünen unter der Decke schwebenden Ballon werfen, erkennen darin ein Bild von sich selbst in einem verzerrten, grünen Raum.

An Jeppe Heins Auseinandersetzung mit Spiegelungen knüpfen die ausgewählten Positionen der Sammlung der Kunsthalle an. Erstmals wird die „WeltenLinie“ von Alicja Kwade gezeigt, die die Polin 2018 eigens für die Kunsthalle gefertigt hat. Kwade macht in dieser begehbaren Rauminstallation mithilfe von Spiegeln, Spiegelbildern und Augentäuschungen komplexe wissenschaftliche Phänomene erfahrbar. Die menschliche Wahrnehmung der Steine und Baumstämme in Kwades Spiegellabyrinth verändert sich in Abhängigkeit zur eigenen Bewegung und dem Verstreichen von Zeit. Was als real erscheint, hängt buchstäblich vom Standpunkt der Betrachtenden ab. Isa Genzken überformte 2003 „Zwei Regiesessel“ mit spiegelnden Platten bis zur Unkenntlichkeit. Die Künstlerin gleicht die Objekte so ihrer Umgebung an und macht den Umraum zu einem zentralen Aspekt ihrer Arbeit.

Die Ausstellung „Right here. Right now. Jeppe Hein zu Gast in der Sammlung“ ist bis zum 24. Januar in der Kieler Kunsthalle dienstags bis sonntags zwischen 10 bis 18 Uhr und mittwochs zusätzlich bis 20 Uhr zu besichtigen. Der Eintritt kostet regulär 7 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Kunsthalle zu Kiel
Düsternbrooker Weg 1
D-24105 Kiel

Telefon: +49 (0)431 – 880 57 56
Telefax: +49 (0)431 – 880 57 54


07.10.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 16

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (1)Berichte (3)Variabilder (7)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


03.10.2020, Right here. Right now. - Jeppe Hein zu Gast in der Sammlung

Bei:


Kunsthalle zu Kiel

Kunstsparte:


Installationskunst

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Ganz entspannt im Hier und Jetzt

Bericht:


Im Labyrinth des Unvorhersehbaren

Bericht:


Im Legoland der Bildenden Künste

Variabilder:

Alicja Kwade, Weltenlinie, 2018
Alicja Kwade, Weltenlinie, 2018








News vom 23.10.2020

Rabih Mroué erhält Kunstpreis der Schering Stiftung

Rabih Mroué erhält Kunstpreis der Schering Stiftung

Frank Horvat gestorben

Corona-Krise: Leipziger Messen fallen aus

Corona-Krise: Leipziger Messen fallen aus

Paper Positions München gestartet

Paper Positions München gestartet

Museum Ulm präsentiert Paco Knöller

Museum Ulm präsentiert Paco Knöller

News vom 22.10.2020

Hödicke beschenkt Münchner Museen

Hödicke beschenkt Münchner Museen

Unendliche Weiten im Haus am Waldsee

Unendliche Weiten im Haus am Waldsee

Edith Altman verstorben

Edith Altman verstorben

Chobot Skulpturenpreis für Constantin Luser

Chobot Skulpturenpreis für Constantin Luser

News vom 21.10.2020

Adriani Stiftung in Stuttgart gegründet

Adriani Stiftung in Stuttgart gegründet

Schweinfurt präsentiert Karl Hagemeister

Schweinfurt präsentiert Karl Hagemeister

Prix Marcel Duchamp für Kapwani Kiwanga

Prix Marcel Duchamp für Kapwani Kiwanga

Angriff auf Berliner Museumsobjekte

Angriff auf Berliner Museumsobjekte

Andreas Koch erhält Nordhorner Kunstpreis

Andreas Koch erhält Nordhorner Kunstpreis

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce