Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 06.11.2020 06.11.2020: Auktion 133 - Moderne und Zeitgenössische Kunst mit Benefizauktion für den Verein der Berliner Künstlerinnen 1867

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Bund plant höhere Ausgaben für Kultur

Der Etat von Kulturstaatsministerin Monika Grütters soll wieder steigen

Die Bundesregierung beabsichtigt, die Ausgaben für Kultur und Medien im kommenden Jahr um mehr als 120 Millionen Euro zu erhöhen. Ein heute vom Kabinett verabschiedeter Regierungsentwurf für den Haushalt 2021 sieht ein Plus von rund 6,6 Prozent vor. Damit stehen der Beauftragten für Kultur und Medien, Monika Grütters, insgesamt 1,94 Milliarden Euro zur Verfügung. Seit dem Amtsantritt der Kulturstaatsministerin im Jahr 2013 ist nach Angaben Grütters der Kulturetat der Bundesregierung um rund 60 Prozent gestiegen, seit dem Amtsantritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Jahr 2005 sogar um etwa 85 Prozent.

„Gerade in Zeiten der Krise ist Kultur das Fundament für unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt“, so Grütters. „Der Schutz dieser Freiheiten bleibt oberster Grundsatz der Bundeskulturpolitik. Deshalb werden wir mit den zusätzlichen Mitteln im kommenden Jahr einen Schwerpunkt setzen auf Vorhaben, die sowohl das Demokratieverständnis, als auch das historische Urteilsvermögen unserer Gesellschaft weiter stärken.“ Dazu gehörten unter anderem die vollständige Überarbeitung und Modernisierung der Dauerausstellungen der beiden großen Geschichtsmuseen, des Deutschen Historischen Museums in Berlin und des Hauses der Geschichte in Bonn. Hierzu sind 6,2 Millionen Euro im Haushaltsentwurf vorgesehen. Darüber hinaus werden die Mittel für authentische Orte der Demokratiegeschichte mit 3 Millionen Euro auf das Sechsfache erhöht. Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur bekommt weiterhin rund 6 Millionen Euro.

Deutlich höhere Zuschüsse soll im kommenden Jahr auch die Stiftung Preußischer Kulturbesitz erhalten. Für den Unterhalt und die Modernisierung der Stiftung sieht der Bund rund 14,5 Millionen Euro vor, sofern das Land Berlin sich an einer Kofinanzierung beteiligt. Zur Förderung der Provenienzforschung soll der Etat des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste um zusätzliche 1,5 Millionen Euro steigen. Außerdem erhält die Kunstverwaltung des Bundes, die insbesondere den Kunstbestand der Bundesrepublik Deutschland betreut und auch NS-Raubkunst erforscht, knapp 4 Millionen Euro.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Der Etat von Kulturstaatsministerin Monika Grütters soll wieder
 steigen
Der Etat von Kulturstaatsministerin Monika Grütters soll wieder steigen








News vom 30.10.2020

Corona-Lockdown: Museumsdirektoren appellieren an die Politik

Corona-Lockdown: Museumsdirektoren appellieren an die Politik

Hamburger Galerie Levy wird 50

Hamburger Galerie Levy wird 50

Grütters besorgt um die Kultur

Grütters besorgt um die Kultur

Trotz Corona: Tiepolo in Würzburg

Trotz Corona: Tiepolo in Würzburg

Nobelmesse betritt mit TEFAF Online neue Wege

Nobelmesse betritt mit TEFAF Online neue Wege

News vom 29.10.2020

Katja Davar im Kunstverein Heilbronn

Katja Davar im Kunstverein Heilbronn

Art Cologne und Cologne Fine Art abgesagt

Art Cologne und Cologne Fine Art abgesagt

Merk-Preis an Thorsten Brinkmann

Merk-Preis an Thorsten Brinkmann

Corona-Lockdown: Auch Museen müssen schließen

Corona-Lockdown: Auch Museen müssen schließen

News vom 28.10.2020

Kulturelles Deutschland steht erneut still

Kulturelles Deutschland steht erneut still

Chemnitz als Kulturhauptstadt vorgeschlagen

Chemnitz als Kulturhauptstadt vorgeschlagen

Trotz Corona: Neue Messe in Antwerpen angekündigt

Trotz Corona: Neue Messe in Antwerpen angekündigt

St. Gallen ist „am Draht“

St. Gallen ist „am Draht“

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

BENEFIZAUKTION PIN. FOR ART 2020
Ketterer Kunst Auktionen

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz Ada.

Alex Katz Auktionsrekord in New York
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - David Shrigley Art will Save the World.

David Shrigley neu bei Galerie Frank Fluegel
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | The world is beautiful

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Sammlung Röhl, Lot 88: Kelchglas mit Bildnis der Autorin Elisabeth Wolff-Bekker (Betje) England oder Niederlande (Glas), David Wolff, signiert, um 1786 (Dekor),

Nachbericht Auktion 283 Europäisches Glas und Studioglas
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Galerie Frank Fluegel - Tom Wesselmann - Nude with Rose

Tom Wesselmann Vintage Arbeit eingetroffen.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce