Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 11.06.2021 117. Auktion: Zeichnungen des 15. bis 19. Jahrhunderts

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Danae / Heinz Kreutz

Danae / Heinz Kreutz
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Nautiluspokal / Franz von  Stuck

Nautiluspokal / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Rembrandt im Städel verschoben

Rembrandt Harmensz van Rijn, Selbstbildnis mit Samtbarett und einem Mantel mit Pelzkragen, 1634

Die Ausstellung „Nennt mich Rembrandt! Durchbruch in Amsterdam“ des Frankfurter Städels ist um ein Jahr verschoben. Geplant war die Schau zum Schaffen Rembrandts in den 1630er Jahren eigentlich für Dezember dieses Jahres; nun startet sie coronabedingt am 6. Oktober 2021. Die Kuratoren Jochen Sander und Stephanie Dickey werden sich vor allem dem frisch nach Amsterdam umgezogenen Rembrandt widmen und damit einem interessanten Lebensabschnitt des großen niederländischen Künstlers: Hier erfolgt der Umbruch vom manieristisch geprägten, kleinen Leidener Maler zum Meister, als den man Rembrandt heute kennt. Um den Beginn von Rembrandts Hochzeit, eingebettet in die Kunst der Zeit, zu veranschaulichen, organisieren die Kuratoren Gemälde und Grafiken berühmter Häuser, angefangen vom Amsterdamer Rijksmuseum über das Museo del Prado in Madrid bis zur National Gallery of Art in Washington.

Die Lücke, die der um ein Jahr verschobene Rembrandt hinterlässt, füllt „Beckmann in Frankfurt“. Auch diese Ausstellung will zeigen, wie ein Künstler die Bildsprache findet, die wir noch heute mit ihm assoziieren, und präsentiert dazu Höhepunkte seines Frankfurter Œuvres. 1915 von der Front außer Dienst gestellt, zieht der traumatisierte Max Beckmann nach Frankfurt. Eng verwoben mit der Stadt, malt er dort Ansichten der Mainmetropole, Portraits seiner Freunde und Selbstbildnisse. Das Städel verfolgte ab 1918 Beckmanns Schaffen. Daher verfügt das Museum mit elf Gemälden, zwei Skulpturen und einem mehrere hundert Blatt umfassenden grafischen Bestand über eine der weltweit umfangreichsten Beckmann-Sammlungen.

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 18

Seiten: 1  •  2

Adressen (1)Stilrichtungen (3)Berichte (10)Variabilder (2)Künstler (2)

Bei:


Städel Museum

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Stilrichtung:


Expressionismus

Stilrichtung:


Barock

Bericht:


Max Beckmann für ein Jahr

Bericht:


Bildwissenschaftliches Tête-à-tête im Museum Ludwig

Bericht:


Beckmanns Geister

Bericht:


Die sanften Bilder eines Giganten

Bericht:


Ein europäischer Maler auf amerikanischem Boden








News vom 17.05.2021

Katerina Gregos leitet Athener EMST

Katerina Gregos leitet Athener EMST

Mozart-Imaginationen in Würzburg

Mozart-Imaginationen in Würzburg

Asturien-Preis für Marina Abramovic

Asturien-Preis für Marina Abramovic

Lebenswerk Hans Hansens für Hamburg

Lebenswerk Hans Hansens für Hamburg

News vom 14.05.2021

Maria Hassabis bewegte Stille in der Wiener Secession

Maria Hassabis bewegte Stille in der Wiener Secession

Neue Stipendiaten für Medienkunst in Oldenburg

Neue Stipendiaten für Medienkunst in Oldenburg

Turner-Nominierte B.O.S.S. klagen an

Turner-Nominierte B.O.S.S. klagen an

News vom 12.05.2021

Rekordpreis für Günter Brus in Wien

Rekordpreis für Günter Brus in Wien

„Beuysradio“ zum hundertsten Geburtstag

„Beuysradio“ zum hundertsten Geburtstag

Ernst Gisel gestorben

Ernst Gisel gestorben

Weitere Mittel für die Erforschung von Benin-Bronzen

Weitere Mittel für die Erforschung von Benin-Bronzen

Digitales Kippenberger-Wochenende in Essen

Digitales Kippenberger-Wochenende in Essen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz vivien with Hat.

Alex Katz Vivien with Hat neue Edition erschienen.
Galerie Frank Fluegel

Kunsthandel Hubertus Hoffschild - Little Sunflowers

Lars Teichmann - Stillleben 'Die besten Bilder dieser Tage'
Kunsthandel Hubertus Hoffschild

Döbele Kunst Mannheim - Gerhard Hoehme: Borkenbild Gelb, 1958, Öl und Collage auf Hartfaser, 51x35 cm

Unser Programm der art KARLSRUHE in Mannheim: Face to Face- Our Classics und Igor Oleinikov - Lichtmagie
Döbele Kunst Mannheim





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce