Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.10.2020 Auktion 283 'Europäisches Glas & Studioglas' & bedeutende Barock-Glas Sammlung Dr. Röhl

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Neue Spur im Fall des Dresdner Juwelendiebstahls

Die Diebe ließen Schmuckstücke aus dem Juwelenzimmer des Grünen Gewölbes mitgehen

Seitdem es Einbrechern vor gut neun Monaten gelungen war, in das Grüne Gewölbe im Residenzschloss Dresden einzudringen und binnen weniger Minuten historischen Juwelenschmuck von unschätzbarem Wert zu entwenden, gibt es wohl eine neue Spur. Bei Hausdurchsuchungen in Berlin wurden am 2. September Beweismittel sichergestellt, von denen sich die sächsischen und Berliner Ermittler neue Erkenntnisse erhoffen. Demnach untersuchten sie ein Internetcafé in Neukölln sowie die Privatwohnung eines Angestellten. Dieser soll nach Angaben der Dresdner Staatsanwaltschaft SIM-Karten auf fiktive Personen registriert und später in dem Café zum Kauf angeboten haben, die von den Tätern im Zuge des Juwelendiebstahls benutzt wurden. Ob der Mann von diesem Verwendungsweck wusste, ist bisher noch unklar.

Am Morgen des 25. November 2019 drangen mehrere Unbekannte über ein vergittertes Fenster in den historischen Teil des Grünen Gewölbes ein, eines der berühmtesten Wahrzeichen der sächsischen Hauptstadt. Innerhalb weniger Minuten stahlen sie kostbare Kunstobjekte und wertvolle Schmuckstücke aus einer Vitrine im Juwelenzimmer, darunter Teile eines Brillantcolliers von Königin Amalie Auguste und mehrere diamantbesetzte Rockknöpfe, und konnten mit der Beute entkommen. Später fand man den ausgebrannten Fluchtwagen in einem anderen Stadtteil Dresdens.

Die genaue Höhe des Schadens kann nur schwer beziffert werden, da die Stücke einzigartig und im Kunsthandel kaum vergleichbare Objekte zu finden sind. Die Sonderkommission „Epaulette“ setzte eine Belohnung über 500.000 Euro für Hinweise zum Verbleib des Diebesgutes oder zu den Tätern aus - bisher ohne Erfolg, obwohl die komplette Tat aufgezeichnet wurde. Von der Auswertung der vorliegenden Beweismittel, wie Geschäftsunterlagen und Speichermedien, erhoffen sich Staatsanwaltschaft und Polizei nun neue Hinweise auf die Identität der Käufer der SIM-Karten und damit der Diebe.


04.09.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/Viviane Bogumil

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 13

Seiten: 1  •  2

Adressen (1)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (1)Berichte (5)Variabilder (4)

Bei:


Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Kunstsparte:


Edelsteine

Kunstsparte:


Schmuck

Stilrichtung:


Barock

Bericht:


Einbruch ins Grüne Gewölbe in Dresden

Bericht:


Dresdner Juwelendiebstahl: Hohe Belohnung ausgesetzt

Bericht:


Polizei sucht weiter nach Dresdner Dieben

Bericht:


Hier ist alles Gold, was glänzt

Bericht:


Neuigkeiten im Dresdner Kunstraub








News von heute

Linz feiert Valie Exports 80.

Linz feiert Valie Exports 80.

Kunsthaus Dresden erhält Preis der Commerzbank-Stiftung

Kunsthaus Dresden erhält Preis der Commerzbank-Stiftung

Schirn im Spionage-Fieber

Schirn im Spionage-Fieber

News vom 30.09.2020

Tomás Saraceno in Darmstadt

Tomás Saraceno in Darmstadt

In Berlin startet der European Month of Photography

In Berlin startet der European Month of Photography

Art Düsseldorf zieht ins Frühjahr

Art Düsseldorf zieht ins Frühjahr

Salzburg zeigt Marina Faust

Salzburg zeigt Marina Faust

News vom 29.09.2020

Robert Bechtle gestorben

Robert Bechtle gestorben

Guston-Ausstellung erhitzt die Gemüter

Guston-Ausstellung erhitzt die Gemüter

Corona-Krise: Paris Photo verschoben

Corona-Krise: Paris Photo verschoben

Johann Ludwig Lund in Lübeck

Johann Ludwig Lund in Lübeck

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ketterer Kunst Auktionen - Ernst Ludwig Kirchner, Unser Haus. Öl auf Leinwand, 1918-1922. 91 x 120 cm. € 500.000-700.000

Herbstauktionen: Kunst des 19.-21. Jahrhunderts – GRANDIOS
Ketterer Kunst Auktionen

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | We are all in this Together

Mr. Brainwash | We are all in this Together - Ausstellung Nürnberg | 15.10.2020 - 31.01.2021
Galerie Frank Fluegel

Van Ham Kunstauktionen - Bedeutender Vanitaskopf aus Elfenbein, 16.-17. Jahrhundert

From a Universal Collector – The Olbricht Collection: Onlinebieter-Ansturm sorgt für White Glove Sale
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Cornelius Völker, Austern 2-II, 2002

„Gute Kunst? Sammeln!“ – Die SØR Rusche Collection geht in Runde Sieben
Van Ham Kunstauktionen

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - FEINES OSTEREI MIT DEM HEILIGEN ALEXEJ, METROPO-LIT VON MOSKAU,  Russland um 1900, Kaiserliche Por-zellanmanufaktur, Porzellan, polychrome Bemalung, Vergoldung

Vorbericht: 105. Auktion - Von Passionen und Zaren
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Galerie Frank Fluegel - David Shrigley Animal Poster

David Shrigley Animal Poster
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce