Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 26.09.2020 Auktionshaus Stahl: Kunstauktion 26. September 2020

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Corona-Krise: Salzburger Kunstmessen finden dennoch statt

am Stand von Johannes Faber auf der SIAF

Sowohl die Salzburg International ArtFair (SIAF) als auch die Art & Antique Residenzhof Salzburg öffnen in dieser Woche ihre Pforten. Im Gleichschritt mit den Salzburger Festspielen trotzen die beiden Veranstaltungen der Corona-Pandemie und wollen die Kunstsammler an die Salzach locken. Da es die ersten Kunstmessen in Europa sind, die seit dem Lockdown im März stattfinden, richtet sich das Augenmerk der Kunstwelt besonders auf sie. Wie sehen die Schutzmaßnahmen aus, gehen die Sicherheitskonzepte auf, können Ansteckungen verhindert werden – das sind nur einige der Fragen, die die Messen nun beantworten müssen.

Die zweite Ausgabe der SIAF, deren Spektrum von der österreichischen Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts bis zur zeitgenössischen Kunst reicht, umfasst insgesamt 30 Austeller, etwa die Galerien Johannes Faber, Krinzinger oder Ruberl aus Wien oder der Kunsthandel Freller aus Linz. Sie offerieren außerdem Skulpturen, Glas, Fotografien und Kunsthandwerk aus der Zeit um 1900. Untergebracht ist die Messe im Terminal 2 des Salzburger Flughafens, der mit rund 3.000 Quadratmetern genügend Platz bietet, um die erforderlichen Mindest- und Sicherheitsabstände einzuhalten. Damit die Regierungsvorgaben zum Social Distancing eingehalten werden, setzt die SIAF als erste Kunstmesse eine vom Grazer Startup fynd.art entwickelte Bilderkennungssoftware ein. Die Besucher können mit ihrem Smartphone die ausgestellten Bilder scannen und erhalten sämtliche Informationen zum Werk, Künstler und zur ausstellenden Galerie aus sicherer Distanz auf ihr Smartphone.

Daneben kann auch die Art & Antique im Salzburger Residenzhof weitgehend planmäßig stattfinden. Auf der sechsten Ausgabe locken elf Aussteller die Besucher in ein geräumiges und klimatisiertes Zelt, in dem regelmäßige Frischluftzirkulation etwaige Virus-Übertragungen eindämmen sollen. In der biedermeierlichen Idylle „Sonntagsruhe“ von Ferdinand Georg Waldmüller ist von einer Krisenstimmung nichts zu spüren. Die liebevolle Mutter-Kind-Szene aus dem Jahr 1859 hängt am Stand von Lilly’s Contemporary Art Exclusive Antiques. Vielleicht können auch die „Vierzehn Nothelfer“ auf einer Predella aus Südtirol um 1480 vor so manchem Unglück schützen, die der Kunsthandel Runge aus Eferding mitgebracht hat. Der Kunsthandel Freller will keinen Kunden verpassen und hat einen Stand auch auf der Art & Antique aufgeschlagen, an dem etwa Alfons Waldes „Bergsommer“ prangt.

Die Salzburg International ArtFair läuft vom 5. bis zum 9. August täglich von 11 bis 18 Uhr. Ein Tagesticket kostet regulär 15 Euro, ermäßigt 10 Euro. Für Schüler und Studenten ist der Eintritt frei.

Salzburger International ArtFair
Flughafen Salzburg, Amadeus Terminal 2
Christian-Doppler-Platz
A-5020 Salzburg
www.siaf.at

Die Art & Antique Residenzhof Salzburg hat vom 8. bis zum 16. August täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Art & Antique Residenzhof Salzburg
Residenzplatz 1
A-5020 Salzburg
www.artantique-residenz.at

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

am Stand von Johannes Faber auf der SIAF
am Stand von Johannes Faber auf der SIAF

Variabilder:

Die 14 Nothelfer, Südtirol, um 1480
Die 14 Nothelfer, Südtirol, um 1480

Variabilder:

Alfons Walde, Bergsommer
Alfons Walde, Bergsommer

Variabilder:

Ferdinand Georg Waldmüller, Sonntagsruhe, 1859
Ferdinand Georg Waldmüller, Sonntagsruhe, 1859








News vom 25.09.2020

Danner-Preis für Bettina Dittlmann

Danner-Preis für Bettina Dittlmann

Kunst und KI: Götzendämmerung in München

Kunst und KI: Götzendämmerung in München

News vom 24.09.2020

Outstanding Artist Awards 2020

Outstanding Artist Awards 2020

Peter Cachola Schmal leitet weiterhin Frankfurter Museum

Peter Cachola Schmal leitet weiterhin Frankfurter Museum

Christa Hirschler und Sabine Hofmann ausgezeichnet

Christa Hirschler und Sabine Hofmann ausgezeichnet

Wiener Belvedere entdeckt Elena Luksch-Makowsky

Wiener Belvedere entdeckt Elena Luksch-Makowsky

News vom 23.09.2020

Phantom Oktoberfest in der Villa Stuck

Phantom Oktoberfest in der Villa Stuck

Bund plant höhere Ausgaben für Kultur

Bund plant höhere Ausgaben für Kultur

Breker-Figuren aufgetaucht

Breker-Figuren aufgetaucht

Mehrwertsteuer für Kunst in Österreich bleibt gesenkt

Mehrwertsteuer für Kunst in Österreich bleibt gesenkt

Bayerischer Kunstförderpreis vergeben

Bayerischer Kunstförderpreis vergeben

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Stucken Art Consulting - Judy Rifka | Kunst-Masken

Judy Rifka | Neue Künstlerin der Zweigstelle Berlin
Stucken Art Consulting

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | Ada X2

Alex Katz neue Edition erschienen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | Work Well

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - TIZIAN (EIGENTLICH TIZIANO VECELLIO, um 1488 Pieve di Cado-re - 1576 Venedig) (WERKSTATT), PORTRAIT KARL V, Öl auf Leinwand, 68 x 58 cm, Provenienz: Rheinische

Nachbericht: 103. Auktion - Von Mönchen, Madonnen und Kaisern
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Van Ham Kunstauktionen - John M. Armleder, O.T. (target), 2001

The Olbricht Collection
Van Ham Kunstauktionen

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SELTENES FRÜHES TEEKÄNNCHEN, Deutsch, Meissen, Ma-lerei wohl von Johann Gregorius Höroldt, um 1722-1723, Porzellan, polychrome Malerei, Goldstaffage. H. 11,5 c

Vorbericht: 103. Auktion - Kaiserliches Angebot
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce