Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Unerwarteter Wechsel beim Documenta-Archiv

Birgitta Coers soll das Documenta-Archiv in Kassel leiten

Eigentlich wollte Nadine Oberste-Hetbleck zum 1. August die Direktorenstelle des Documenta-Archivs in Kassel antreten. Nun hat sie kurzfristig abgesagt und bliebt aus familiären Gründen in Köln, wo sie weiterhin an der Universität als Juniorprofessorin für Kunstgeschichte und Kunstmarkt arbeiten und das Zentralarchiv für deutsche und internationale Kunstmarktforschung, kurz ZADIK, führen wird. Eine Nachfolgerin in Kassel ist aber auch schon gefunden. Wie die Documenta und Museum Fridericianum gGmbH heute mitteilte, soll Birgitta Coers zum 1. Oktober die Leitung des Documenta-Archivs übernehmen.

Die 1970 geborene Coers hat Kunstgeschichte, Klassische Archäologie, Christliche Archäologie und Byzantinistik, Geschichte und Philosophie in Marburg studiert und wurde dort 2005 mit der Arbeit „Die Farbe des Vergangenen: Pompeji in der Kunst der Moderne“ promoviert. Zudem war sie am Kunstmuseum Basel und am Kunsthistorischen Institut der Universität Tübingen tätig. Ihre wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen auf dem Barock in Südwestdeutschland, in der Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, auf kulturellen und politischen Netzwerken zwischen Ost und West nach 1945, Ausstellungs- und Institutionengeschichte. Ein besonderes Interesse gilt darüber hinaus webbasierten Publikationsstrategien und digitalen Forschungsinfrastrukturen aus bibliothekarischer und archivarischer Sicht.

In den letzten Jahren hat sich Birgitta Coers auf das physische und digitale Management von Künstlernachlässen spezialisiert. Nach einer ersten Station im Fachreferat Kunst der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden entwickelte sie im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst ein Datenmodell für künstlerische Objekt- und Schriftvorlässe und koordinierte im Landratsamt Rottweil den Aufbau des Archivs Margot Fürst / HAP Grieshaber. Zuletzt erarbeitete Coers als wissenschaftliche Archivarin im Landesarchiv Baden-Württemberg Rechercheinstrumente für die Provenienzforschung.


27.07.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Documenta und Museum Fridericianum

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Weltkunsttreffpunkt Kassel

Bericht:


Zwei Mal 100 Tage Protest

Bericht:


Frisch und unangepasst

Variabilder:

Birgitta Coers soll das Documenta-Archiv in Kassel leiten
Birgitta Coers soll das Documenta-Archiv in Kassel leiten








News vom 05.08.2020

Corona-Krise: Salzburger Kunstmessen finden dennoch statt

Corona-Krise: Salzburger Kunstmessen finden dennoch statt

Muzeum Susch präsentiert Evelyne Axell

Muzeum Susch präsentiert Evelyne Axell

Europäisches Netzwerk vormoderner Museen geplant

Europäisches Netzwerk vormoderner Museen geplant

Lin Xue gestorben

Lin Xue gestorben

Museumspreis geht nach Osnabrück

Museumspreis geht nach Osnabrück

Documenta Institut erhält Gründungsdirektor

Documenta Institut erhält Gründungsdirektor

News vom 03.08.2020

Ausstellung von Yayoi Kusama verschoben

Ausstellung von Yayoi Kusama verschoben

Raimund Abraham beflügelt das Wiener MAK

Raimund Abraham beflügelt das Wiener MAK

Corona-Krise: Bund hilft Künstlern und Galerien

Corona-Krise: Bund hilft Künstlern und Galerien

Faistauer-Preis für Lena Göbel

Faistauer-Preis für Lena Göbel

News vom 31.07.2020

Jackie Karuti erhält Henrike Grohs Preis

Jackie Karuti erhält Henrike Grohs Preis

Leipziger Halle 14 präsentiert Ankäufe des sächsischen Kunstfonds

Leipziger Halle 14 präsentiert Ankäufe des sächsischen Kunstfonds

Adam Budak neuer Direktor der Kestner Gesellschaft

Adam Budak neuer Direktor der Kestner Gesellschaft

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce