Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Verena Dengler in der Wiener Secession

in der Ausstellung „Verena Dengler – Die Galeristin und der schöne Antikapitalist auf der Gothic G’stettn (Corona Srezessionsession Dengvid-20 🙂)“

Die Wiener Sezession widmet Verena Dengler unter dem Titel „Die Galeristin und der schöne Antikapitalist auf der Gothic G’stettn (Corona Srezessionsession Dengvid-20 🙂)“ eine Einzelausstellung. Der anspielungsreiche Titel wurde von der Wiener Künstlerin selbst gewählt und spielt mit „Dengvid-20“ auf den Covid-19 Erreger an. Der Neologismus „Srezessionsession“ beinhaltet zudem den Begriff der Rezession. Dengler möchte auf diese Weise die derzeitigen Rahmenbedingungen kritisieren, die vor allem freischaffende Künstler treffen. Nicht nur der Titel, sondern auch Denglers Kunst ist reich an inhaltlichen Anspielungen, die nicht immer leicht zu dechiffrieren sind. Im Ausstellungsraum der Secession erschafft die Künstlerin eine „Landschaft“ aus einem Teich und einer ihn umgebenden, wildwuchernden Brachfläche. Inspiration hierfür fand Dengler nicht nur in den blumenreich dekorierten Verkaufsausstellungen aus der Gründungszeit der Wiener Secession, sondern auch in der Form des Badeteichs Hirschstetten. Jener Schwimmteich befindet sich in einem Naherholungsgebiet in einem der äußeren Wohnbezirke Wiens, in dem auch Dengler lebt, und soll im Ausstellungskontext die hierarchisch geprägten Verhältnisse zwischen Peripherie und Zentrum thematisieren.

Mithilfe eines modularen Wandsystems inszeniert Dengler in der Ausstellung Messestände und Kojen, die auf die zunehmende Kommerzialisierung der Kunst hindeuten. Auf der rechten Seite des Saals befindet sich der fiktive Messestand „H88“ der „Galerie Meyerheim“ mit etablierter Blue-Chip-Kunst, während die Galerie auf der gegenüberliegenden Seite am Stand „A666“ als „galerie.meyerheim projects_“ mit junger, angesagter Kunst vertreten ist. Dazwischen sind mehrere mit Vorhängen verhüllte Abstellräume aufgebaut, in denen mitgebrachte, aber nicht ausgestellte Kunst gelagert wird. Der Galeriename „Meyerheim“ ist dem „Meyerheim-Gedicht“ von Theodor Fontane entliehen und soll als eine provozierend antisemitische Chiffre für einen jüdischen Kapitalisten verstanden werden.

Verena Dengler studierte an der Wiener Kunstschule, an der Akademie der Bildenden Künste in Wien und an der Slade School of Art am University College London. In ihrem Werk beschäftigt sie sich mit der Rolle der Künstlerin in der Kunstwelt und im Alltagsleben. 2018 wurde sie mit dem Strabag Artaward International ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr zeigte die New Yorker Simon Lee Gallery ihre Werke, und in diesem Jahr verantwortete Dengler gemeinsam mit Dominique Wiesbauer Kostüm und Bühnenbild für die Inszenierung von Else Lasker-Schülers Tragödie „IchundIch“ am Frankfurter Schauspiel.

Die Ausstellung „Verena Dengler. Die Galeristin und der schöne Antikapitalist auf der Gothic G’stettn (Corona Srezessionsession Dengvid-20 🙂)“ läuft bis zum 6. September. Die Wiener Secession hat dienstags bis sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt regulär 9,50 Euro, ermäßigt 6 Euro. Für Kinder unter 10 Jahren ist er frei. Zur Ausstellung erscheint ein Künstlerbuch für 36 Euro.

Secession
Friedrichstraße 12
A-1010 Wien

Telefon: +43 (0)1 – 587 53 07
Telefax: +43 (0)1 – 587 53 07 34

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 10

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (1)Variabilder (4)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


03.07.2020, Verena Dengler - Die Galeristin und der schöne Antikapitalist auf der Gothic G’stettn (Corona Srezessionsession Dengvid-20 🙂)

Bei:


Secession

Kunstsparte:


Installationskunst

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

in der Ausstellung „Verena Dengler –
 Die Galeristin und der schöne Antikapitalist auf der Gothic G’stettn (Corona Srezessionsession Dengvid-20 🙂)“
in der Ausstellung „Verena Dengler – Die Galeristin und der schöne Antikapitalist auf der Gothic G’stettn (Corona Srezessionsession Dengvid-20 🙂)“

Variabilder:

in der Ausstellung „Verena Dengler –
 Die Galeristin und der schöne Antikapitalist auf der Gothic G’stettn (Corona Srezessionsession Dengvid-20 🙂)“
in der Ausstellung „Verena Dengler – Die Galeristin und der schöne Antikapitalist auf der Gothic G’stettn (Corona Srezessionsession Dengvid-20 🙂)“

Variabilder:

in der Ausstellung „Verena Dengler –
 Die Galeristin und der schöne Antikapitalist auf der Gothic G’stettn (Corona Srezessionsession Dengvid-20 🙂)“
in der Ausstellung „Verena Dengler – Die Galeristin und der schöne Antikapitalist auf der Gothic G’stettn (Corona Srezessionsession Dengvid-20 🙂)“

Variabilder:

Verena Dengler im Kreis ihrer Freunde
Verena Dengler im Kreis ihrer Freunde








News vom 06.08.2020

Personalabbau im Metropolitan Museum of Art

Personalabbau im Metropolitan Museum of Art

Pforzheim stellt Arbeiten von Max Ernst Schmuckobjekten gegenüber

Pforzheim stellt Arbeiten von Max Ernst Schmuckobjekten gegenüber

Kunstschenkung von Sean Scully geplatzt

Kunstschenkung von Sean Scully geplatzt

News vom 05.08.2020

Corona-Krise: Salzburger Kunstmessen finden dennoch statt

Corona-Krise: Salzburger Kunstmessen finden dennoch statt

Muzeum Susch präsentiert Evelyne Axell

Muzeum Susch präsentiert Evelyne Axell

Europäisches Netzwerk vormoderner Museen geplant

Europäisches Netzwerk vormoderner Museen geplant

Lin Xue gestorben

Lin Xue gestorben

Museumspreis geht nach Osnabrück

Museumspreis geht nach Osnabrück

Documenta Institut erhält Gründungsdirektor

Documenta Institut erhält Gründungsdirektor

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthandel Hubertus Hoffschild - Rialto, Linea 1 und 2

Sommerausstellung 2020
Kunsthandel Hubertus Hoffschild





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce