Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 16.07.2020 Auktion 67: Moderne, Post War & Zeitgenössische Kunst

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Marktberichte

Aktuellzum Archiv:Auktions-Nachbericht

Alte und neue Kunst bei Winterberg in Heidelberg: Vor allem das Hochpreisige fand keinen so nachhaltigen Anklang bei den Kunden, dafür goutierten sie Kunstwerke mit niedrigen Schätzungen

Gut gestapelt



Ernst Ludwig Kirchner, Tanzende Frauen im Wald, um 1925

Ernst Ludwig Kirchner, Tanzende Frauen im Wald, um 1925

Mit einem breiten Angebot vor allem an moderner und zeitgenössischer Kunst feierte das Heidelberger Auktionshaus Winterberg jüngst seine 100. Versteigerung und zugleich das fünfzigjährige Firmenjubiläum. Zu den Künstlern, die sich sozusagen als Gratulanten eingefunden hatten, gehörte Ernst Ludwig Kirchner mit einem kleinen Stapel Blätter, die aus dem Nachlass über das Kunstmuseum Basel und das Stuttgarter Kunstkabinett Roman Ketterer 1954 in Privatbesitz übergegangen und jetzt nach fast siebzig Jahren erstmals wieder auf dem Markt zugänglich waren. Weitervermittelt werden konnten daraus die „Tanzenden Frauen im Wald“, um 1925 in farbiger Kreide gezeichnet, für 22.000 Euro und die 1910 flott mit Bleistift verewigten „Menschen im Restaurant“ für 5.500 Euro jeweils etwas unterhalb der Erwartungen. Die „Tannen und Alphütte (Stafelalp)“ von 1919 sowie die „Stehende nackte Erna vor Adam- und Eva-Stuhl“ von circa 1925 für jeweils 24.000 Euro werden dagegen wohl nochmals antreten müssen.


Zum Kauf der meisten anderen hochgehandelten Werke konnten sich die Bieter bei Winterberg am 16. Mai ebenfalls nicht entschließen, etwa Henri Matisses „Nu assis à la Chemise de Tulle (Odalisque)“ auf einer Lithografie von 1925 (Taxe 34.500 EUR) oder abstrakte Farbsprengsel aus einer Malaktion des Japaners Shozo Shimamoto von 1991, mit 65.000 Euro das Hauptlos der Auktion. Von Max Beckmann wurde immerhin die 1922 entstandene Kaltnadelradierung „Strand“ für 6.500 Euro übernommen (Taxe 7.800 EUR). Bei 6.000 Euro ging Otto Dix’ 1934 in Bleistift gezeichneter Jünglingskopf im Profil nach links mit weiteren Augenstudien eine neue Bekanntschaft ein (Taxe 7.200 EUR). Auch einige Grafiken desselben expressionistischen Meisters wechselten ihre Besitzer, darunter bei 3.200 Euro für mehr als das Achtfache das kleine „Kind mit Lupinen“ von 1960. Unerwartet waren auch die 1.800 Euro für drei Portraitfotos Hugo Erfurths, die die Künstlerin Käthe Kollwitz und zweimal den Maler Hans Thoma zeigen (Taxe 240 EUR). Auch die beiden spielerischen abstrakten Formfindungen aus Rolf-Gunter Diensts Werkreihe „Momentetagebuch“ der späten 1960er Jahren blieben bei 1.100 Euro und 1.200 Euro nicht unentdeckt (Taxe je 800 EUR).

Teuerster Pablo Picasso wurde eine Mitte der 1960 Jahre in 350 Exemplaren hergestellte Collotypie nach dem kubistischen Gemälde „Le Chapeau aux Raisins“ um 1913/14 für 7.000 Euro (Taxe 7.800 EUR). Noch der idyllischen Tiermalerei des 19. Jahrhunderts verpflichtet sind Franz Gräßels „Enten im Wasser“ von 1930. Trotzdem erlöste das Bild taxgerechte 5.000 Euro. Für das neusachliche Aquarell „Aus dem Garten der Villa Massimo“ von Josef Eberz aus dem Jahr 1929 gab es 3.000 Euro (Taxe 3.600 EUR). Komplett abgesetzt wurde eine fünffache Offerte größerer Zeichnungs- und Grafikstapel des württembergischen Expressionisten Hans Meid für bis zu 1.550 Euro (Taxen bis 450 EUR). Auf 2.600 verachtfachte sich der Wert von acht ebenfalls en bloc versteigerten und günstig bewerteten Blättern Emil Orliks, darunter der Tuschfederzeichnung „Beim Entladen eines Frachtschiffs“. Sechs Tuschfederzeichnungen, die Max Slevogt als Illustrationsvorlagen für eine Märchensammlung schuf, honorierten die Kunden mit 2.800 Euro (Taxe 600 EUR). Zum heurigen Beethoven-Jahr bediente sich ein Bieter für 2.800 Euro an einem in Bronze gegossenen, schrundig aufgerissenen Kopf des Komponisten von François Thévenin aus dem Jahr 1991 (Taxe 3.400 EUR).

Unter den älteren Grafiken ist Rembrandts frühe und wild bewegte Radierung „Die Löwenjagd mit einem Löwen und zwei Reitern“ von circa 1629 für 5.000 Euro zu nennen (Taxe 5.200 EUR). Im 19. Jahrhunderts schlossen einige Gemälde gut ab, allen voran Adolf Chwalas sonniger Blick über den Mondsee bei Scharfling auf die Drachenwand für 11.000 Euro (Taxe 6.800 EUR) und Friedrich Kallmorgens „Drei Schulkinder“ von 1914 für 5.000 Euro (Taxe 5.800 EUR). Seine Studienkollegin und spätere Ehefrau Margarethe Hormuth-Kallmorgen reüssierte mit der ätherischen Ölstudie einiger Mohnblüten von 1890 bei 1.400 Euro (Taxe 980 EUR). Eine spätromantische friedliche Ansicht des Ponte Nomentano bei Rom aus der Hand des Thüringer Künstlers Friedrich Preller d.Ä. von 1860 kletterte von 1.800 Euro auf 2.800 Euro. Zwei weibliche Kopfstudien in Untersicht auf einem 1888 gezeichneten Blatt Max Klingers verbesserten sich von 1.380 Euro deutlich auf 4.600 Euro. Die hochpreisigen Offerten wie Albrecht Dürers 1505 datierter Kupferstich „Das große Pferd“ für 14.800 Euro oder ein französisches Stundenbuch mit fünf schönen Miniaturen für 62.000 Euro blieben allerdings unveräußert liegen und gesellten sich damit zu den knapp 60 Prozent unverkaufter Positionen.

Alle Preise verstehen sich als Zuschläge ohne das Aufgeld.

Kontakt:

Winterberg Kunst

Hildastraße 12

DE-69115 Heidelberg

Telefon:+49 (6221) 915 990

Telefax:+49 (6221) 915 99 29

E-Mail: info@winterberg-kunst.de



12.06.2020

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 14

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstwerke (12)

Veranstaltung vom:


16.05.2020, Auktion 100

Bei:


Winterberg Kunst

Kunstwerk:

François Thévenin, Kopf Ludwig van Beethoven, 1991
François Thévenin, Kopf Ludwig van Beethoven, 1991

Kunstwerk:

Franz Gräßel, Enten am Wasser, 1930
Franz Gräßel, Enten am Wasser, 1930

Kunstwerk:

Rolf-Gunter Dienst, Momentetagebuch 19.4.67 – /
 Natascha S. not at 44 W 17, / New York City, 34, 1967
Rolf-Gunter Dienst, Momentetagebuch 19.4.67 – / Natascha S. not at 44 W 17, / New York City, 34, 1967

Kunstwerk:

Rolf-Gunter Dienst, Momentetagebuch 16.7.69 /
 Natascha S. nicht in / Schmalbach, Nr. 8, 1969
Rolf-Gunter Dienst, Momentetagebuch 16.7.69 / Natascha S. nicht in / Schmalbach, Nr. 8, 1969

Kunstwerk:

Otto Dix, Jünglingskopf im Profil nach links, 1934
Otto Dix, Jünglingskopf im Profil nach links, 1934

Kunstwerk:

Max Beckmann,
 Strand, 1922
Max Beckmann, Strand, 1922

Kunstwerk:

Ernst Ludwig Kirchner, Tanzende Frauen im Wald, um 1925
Ernst Ludwig Kirchner, Tanzende Frauen im Wald, um 1925







Adolf Chwala, Partie am Mondsee bei Scharfling mit Blick auf die Drachenwand

Adolf Chwala, Partie am Mondsee bei Scharfling mit Blick auf die Drachenwand

Taxe: 6.800,- EURO

Zuschlag: 11.000,- EURO

Losnummer: 109

François Thévenin, Kopf Ludwig van Beethoven, 1991

François Thévenin, Kopf Ludwig van Beethoven, 1991

Taxe: 3.400,- EURO

Zuschlag: 2.800,- EURO

Losnummer: 801

Rolf-Gunter Dienst, Momentetagebuch 19.4.67 – / Natascha S. not at 44 W 17, / New York City, 34, 1967

Rolf-Gunter Dienst, Momentetagebuch 19.4.67 – / Natascha S. not at 44 W 17, / New York City, 34, 1967

Taxe: 800,- EURO

Zuschlag: 1.100,- EURO

Losnummer: 395

Otto Dix, Jünglingskopf im Profil nach links, 1934

Otto Dix, Jünglingskopf im Profil nach links, 1934

Taxe: 7.200,- EURO

Zuschlag: 6.000,- EURO

Losnummer: 399

Friedrich Kallmorgen, Drei Schulkinder, 1914

Friedrich Kallmorgen, Drei Schulkinder, 1914

Taxe: 5.800,- EURO

Zuschlag: 5.000,- EURO

Losnummer: 143

Rembrandt, Die Löwenjagd mit einem Löwen und zwei Reitern, um 1629

Rembrandt, Die Löwenjagd mit einem Löwen und zwei Reitern, um 1629

Taxe: 5.200,- EURO

Zuschlag: 5.000,- EURO

Losnummer: 55

Rolf-Gunter Dienst, Momentetagebuch 16.7.69 / Natascha S. nicht in / Schmalbach, Nr. 8, 1969

Rolf-Gunter Dienst, Momentetagebuch 16.7.69 / Natascha S. nicht in / Schmalbach, Nr. 8, 1969

Taxe: 800,- EURO

Zuschlag: 1.200,- EURO

Losnummer: 396

Ernst Ludwig Kirchner, Menschen im Restaurant, 1910

Ernst Ludwig Kirchner, Menschen im Restaurant, 1910

Taxe: 7.500,- EURO

Zuschlag: 5.500,- EURO

Losnummer: 554

Friedrich Preller d.Ä., Blick auf den Ponte Nomentano bei Rom, 1860

Friedrich Preller d.Ä., Blick auf den Ponte Nomentano bei Rom, 1860

Taxe: 1.800,- EURO

Zuschlag: 2.800,- EURO

Losnummer: 189

Franz Gräßel, Enten am Wasser, 1930

Franz Gräßel, Enten am Wasser, 1930

Taxe: 4.800,- EURO

Zuschlag: 5.000,- EURO

Losnummer: 467

Max Beckmann, Strand, 1922

Max Beckmann, Strand, 1922

Taxe: 7.800,- EURO

Zuschlag: 6.500,- EURO

Losnummer: 304




Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce