Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.07.2020 Auktion 72: Alte und Moderne Kunst – Autographen – Alte Dokumente

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kunstverein Hannover zeichnet junge Künstler aus

Preis des Kunstvereins Hannover für Pablo Schlumberger, Lena Marie Emrich und Sven-Julien Kanclerski

Lena Marie Emrich, Sven-Julien Kanclerski und Pablo Schlumberger haben den Preis des Kunstvereins Hannover erhalten, mit dem Atelierstipendien in der vom Verein betriebenen sogenannten „Villa Minimo“ im Nordosten der niedersächsischen Hauptstadt sowie monatliche Barstipendium in Höhe von 1.000 Euro verbunden sind. Die 1991 geborene Emrich erhält mit dem Förderstipendium Niedersachsen gewissermaßen den Hauptpreis, kann sie sich doch über zwei Jahre mietfreies Wohnen in der kleinen Villa von Januar 2021 bis Dezember 2022 freuen. Die Jury zeigte sich vom Werk der Künstlerin „aufgrund ihrer präzisen Inszenierungen und der verblüffenden Ergebnisse ihrer Beschäftigung mit dem Kontext von Mensch/Maschine sowie mit den Fragen von Körperlichkeit(en) in der heutigen Zeit“ überzeugt. Lena Marie Emrich verwendet Mietfahrräder und türmt sie zu einem Haufen auf, ferner elektrische Händetrockner oder Autos, die sie aufwendig als Live Acts in Szene setzt. Ein farbmächtiger Abgasnebel kommt dabei zum Einsatz, oder das Fahrzeug hinterlässt eine rote Unendlichkeitsschleife auf dem Untergrund.

Mit dem Nachwuchsstipendium Niedersachsen im Jahr 2021 wurde der 1988 in Langenhagen geborene Sven-Julien Kanclerski ausgezeichnet. „Die Fetischisierung und ironische Wendung gewöhnlicher Alltagsgegenstände zeichnen die oft großformatigen Arbeiten“ dieses Künstlers aus, so die Begründung für die Vergabe. Seine Werke wie etwa die sechsteilige Keramikskulptur „hippie crack“ seien „von klugem Humor und Hintersinn geprägt“. 2022 wird dann der zwei Jahre jüngere Pablo Schlumberger im Rahmen des sogenannten Nationalen Nachwuchsstipendiums einen Teil der Villa bewohnen. Sein 3D-gedruckter Puttenkopf auf einer aus Styropor ausgearbeiteten Statue mit dem derben Titel „Am Arsch führt auch ein Weg vorbei“ verknüpft Groteskes und Absurdes mit Motiven der kunstgeschichtlichen Tradition. Schlumberger überzeugte die Jury mit der „stringenten formalen Zusammenführung der so unterschiedlichen Kunstgattungen, gepaart mit einer inhaltlichen Doppelbödigkeit“.

Der „Preis des Kunstvereins – Atelierstipendium Villa Minimo“ wurde heuer zum neunzehnten Mal vergeben. Beworben hatten sich 160 Künstler, aus denen eine Jury um die Direktorin der Gesellschaft für Aktuelle Kunst Bremen, Regina Barunke, den Direktor des Sprengel Museums, Reinhard Spieler, und den Kurator des Kunstvereins Hannover, Sergey Harutoonian, die Auswahl traf. Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover sowie das Bau- und Wohnungsunternehmen Gundlach unterstützten die Stipendien finanziell.

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 14

Seiten: 1  •  2

Adressen (1)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (1)Variabilder (7)Künstler (3)

Bei:


Kunstverein Hannover

Kunstsparte:


Skulptur

Kunstsparte:


Installationskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Preis des Kunstvereins Hannover für Pablo Schlumberger, Lena
 Marie Emrich und Sven-Julien Kanclerski
Preis des Kunstvereins Hannover für Pablo Schlumberger, Lena Marie Emrich und Sven-Julien Kanclerski

Variabilder:

Pablo Schlumberger, Am Arsch vorbei führt auch ein Weg, 2019
Pablo Schlumberger, Am Arsch vorbei führt auch ein Weg, 2019

Variabilder:

Sven-Julien Kanclerski, I believe, 2018
Sven-Julien Kanclerski, I believe, 2018

Variabilder:

Sven-Julien Kanclerski, High Pop, 2020
Sven-Julien Kanclerski, High Pop, 2020

Variabilder:

Lena Marie Emrich, A Total Burnout, 2019
Lena Marie Emrich, A Total Burnout, 2019








News vom 02.07.2020

Zürich präsentiert die wilden Zwanziger

Zürich präsentiert die wilden Zwanziger

Wiesbaden restituiert ein Hölzel-Gemälde

Wiesbaden restituiert ein Hölzel-Gemälde

Erste Einzelausstellung von Anette Lenz in Frankfurt

Erste Einzelausstellung von Anette Lenz in Frankfurt

News vom 01.07.2020

Systemrelevant? Kunsthalle Karlsruhe reagiert auf Corona-Krise

Systemrelevant? Kunsthalle Karlsruhe reagiert auf Corona-Krise

Galerie Strelow schließt

Galerie Strelow schließt

Stucks Skulpturen in München

Stucks Skulpturen in München

Die Liste trotzt der Corona-Pandemie

Die Liste trotzt der Corona-Pandemie

News vom 30.06.2020

Beseelte Skulpturen in Köln

Beseelte Skulpturen in Köln

Restrukturierung bei Christie’s

Restrukturierung bei Christie’s

Anike Joyce Sadiq in Mannheim

Anike Joyce Sadiq in Mannheim

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Mr. Brainwash | Stay Strong
Galerie Frank Fluegel

Kunsthaus Lempertz - Albert Birkle, Der Bahnwärter, 1927

Fulminanter Rekord für Albert Birkle
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Chargesheimer, Lichtgrafik. Monoskripturen, 1961

Starke frühe Photographie
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Maria Lassnig, Der Tod ist eine Sphinx, 1985

Internationaler Rekordpreis für Marcel Broodthaers
Kunsthaus Lempertz

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Seltene, monumentale Ikone mit der Gottesmutter von Kykkos (Kykottissa), Griechenland, datiert 1792, 90 x 61 m

Nachbericht Auktion 'Kunst, Antiquitäten, Schmuck und Russische Kunst'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce