Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 15.07.2020 Auktion 388: Alte Kunst

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Francine Holley mit 100 gestorben

Francine Holley mit ihrem Gemälde „Jazz fond jaune“ von 1952

Francine Holley ist tot. Die Malerin starb letzte Woche in Paris im Alter von 100 Jahren. Geborenen 1919 in Lüttich, gehörte die Belgierin nach dem Zweiten Weltkrieg mit ihren ungegenständlichen Werken zur École de Paris. Ihre Gemälde aus kräftigen amorphen, selten geometrisch ausgerichteten Farbfeldern und frei schwingenden schwarzen Lineaturen stehen der Lyrischen Abstraktion nahe. Daneben schuf Holley auch Wandmalereien und Skulpturen.

Francine Holley war sieben Jahre lang Schülerin der Impressionistin Mathilde Dumonceau, bevor sie 1944 ihr einjähriges Kunststudium an der Académie royale des Beaux-Arts in Liège aufnahm. Ihr belgischer Kollege Georges Collignon überzeugte sie, sich der abstrakten Kunst zuzuwenden. 1946 traf sie ihren Ehemann, den Pariser Architekten Michel Holley, dem sie in die französische Metropole folgte. In Paris wurde sie von 1947 bis 1948 von André Lhote weiter ausgebildet. Zudem arbeitete sie eine Zeit lang in den Ateliers von Fernand Léger, Jean Dewasne und Edgar Pillet.

1953 stellte Francine Holley erstmals ihre Werke in der Galerie Arnaud in Paris aus und schuf ein Wandbild für das Casino der bretonischen Stadt Le Pouliguen. Hierauf folgten weitere Ausstellungen in belgischen und französischen Galerien. Ab 1955 wurde ihre Zeichnung komplexer. 1962 dekorierte sie eine Wand im Eingangsbereich der nahe Paris gelegenen École Technique Aéronautique in Ville d’Avray. 2007 widmete ihr das Musée Roybet Fould in Courbevoie bei Paris eine Retrospektive. Derzeit präsentiert das Musée d’Art Abstrait in Brüssel Werke der verstorbenen Künstlerin.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Abstrakte Kunst

Stilrichtung:


Tachismus

Variabilder:

Francine Holley mit ihrem Gemälde „Jazz fond jaune“ von 1952
Francine Holley mit ihrem Gemälde „Jazz fond jaune“ von 1952

Künstler:

Francine Holley








News vom 14.07.2020

Galerie Ropac fördert junge Künstler

Galerie Ropac fördert junge Künstler

Rupprecht Geiger in Bayreuth

Rupprecht Geiger in Bayreuth

Trauer um Frank Popper

Trauer um Frank Popper

Andrea Lüth erhält Linzer Stipendium

Andrea Lüth erhält Linzer Stipendium

News vom 13.07.2020

Murdoch steigt bei Schweizer Messegesellschaft ein

Murdoch steigt bei Schweizer Messegesellschaft ein

Neuer Generaldirektor in Mannheim

Neuer Generaldirektor in Mannheim

Debatte um Auflösung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Debatte um Auflösung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Züricher Kunstpreis für Harald Naegeli

Züricher Kunstpreis für Harald Naegeli

News vom 09.07.2020

Wiederholung im japanischen Bild

Wiederholung im japanischen Bild

Prix Meret Oppenheim verliehen

Prix Meret Oppenheim verliehen

Hessisches Landesmuseum feiert 200. Geburtstag

Hessisches Landesmuseum feiert 200. Geburtstag

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Mel Ramos Zebra

Mel Ramos 85 Jahre | Seltene Arbeiten bei Galerie Frank Fluegel
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | Coca Cola Girl

Alex Katz 93 Jahre | Retrospektive der Original Grafiken | GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel

Kunst-Auktionshaus Wendl - Russischer Maler: Stillleben mit Orangen und Birnen

Nachbericht zur Sommerauktion 2020
Kunst-Auktionshaus Wendl





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce