Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 27.06.2020 Auktion 279 Sammlung Kuhn

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Bibliothek des Stifts Admont geht online

Die Stiftsbibliothek Admont ist nun digital zugänglich

Die weltweit größte Klosterbibliothek des Benediktinerstifts Admont in Österreich nutzt die digitale Technik, um trotz Corona-Virus zugänglich zu bleiben. Dank neuer Funktionen ist unter anderem eine dreidimensionale Darstellung des barocken Prunksaales möglich. Das Interesse der Öffentlichkeit am Benediktinerstift ist groß. Nach eigenen Angaben verzeichnete es im vergangenen Jahr rund 70.000 Eintritte in Bibliothek und Museum. Da für die Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus alle Sehenswürdigkeiten geschlossen bleiben müssen, setzen die Mönche des Klosters nun auf innovative Vermittlungsmöglichkeiten. Neben einer der Besichtigung der gesamten 1776 vollendeten, mit Fresken von Bartolomeo Altomonte ausgestatteten Bibliothek im 360 Grad-Format und zahlreichen Audioguides samt Zusatzfunktionen ist auch eine dreidimensionale Darstellung für Besitzer von 3D-Brillen möglich. Hinzu kommen Einblicke, die Besucher vor Ort nicht erhalten, etwa in Geheimgänge oder der Blick von oben.

Abt Gerhard Hafner erklärt: „Wir haben als christliches Kloster – als Stift Admont – mit einem Museum und der weltgrößten Klosterbibliothek einen Bildungs- und Kulturvermittlungsauftrag, den wir nicht nur vor Ort, sondern künftig auch mit dieser ‚Onlinelösung der Bibliothek‘ weltweit wahrnehmen. Damit wollen wir einen kleinen zusätzlichen Beitrag in dieser aktuellen – sehr herausfordernden – Zeit leisten.“

Der Schlüssel zu diesem Schritt ist eine neue Software, die es dem virtuellen Besucher erlaubt, Handschriften zu lesen oder per Audio- und Video-Guide Fotos- und Textfunktionen abzurufen. Das Programm ist eine Entwicklung der LightCyde GmbH aus Schladming. Sie werden auch bei der bevorstehenden Einführung einer neuen Museums-App mitarbeiten. Das Ziel ist es, nicht nur räumliche, sondern auch sprachliche Barrieren zu überwinden, da die Führungen in verschiedenen Sprachen abrufbar sein sollen.


Infos: www.stiftadmont.at


24.03.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Architektur

Stilrichtung:


Barock

Stilrichtung:


Rokoko

Variabilder:

Die Stiftsbibliothek Admont ist nun digital zugänglich
Die Stiftsbibliothek Admont ist nun digital zugänglich








News vom 27.03.2020

Galerie Barbara Gross in München schließt

Galerie Barbara Gross in München schließt

Daniel Spoerri feiert 90. Geburtstag

Daniel Spoerri feiert 90. Geburtstag

Halle für Kunst in Lüneburg erhält ADKV-Art Cologne Preis

Halle für Kunst in Lüneburg erhält ADKV-Art Cologne Preis

Art Basel auf September verschoben

Art Basel auf September verschoben

News vom 26.03.2020

Ralf Beil wird Chef der Völklinger Hütte

Ralf Beil wird Chef der Völklinger Hütte

Corona-Krise: Dresden fördert Künstler

Corona-Krise: Dresden fördert Künstler

Klinkanpreis für Katrin Plavcak

Klinkanpreis für Katrin Plavcak

Manifesta in Marseille weicht dem Corona-Virus

Manifesta in Marseille weicht dem Corona-Virus

News vom 25.03.2020

Corona-Krise: MKG Hamburg verstärkt Online-Präsenz

Corona-Krise: MKG Hamburg verstärkt Online-Präsenz

Phönix-Kunstpreis für Sebastian Hertrich

Phönix-Kunstpreis für Sebastian Hertrich

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SITZDENDER BUDDHA-SHAKYAMUNI, China, Ming-Dynastie, Bronze, über Schwarzlack vergoldet. H. 33 cm

Nachbericht: 100. Jubiläumsauktion - Goldene Buddhas und goldenes Porzellan
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Galerie Frank Fluegel - David Hockney My Window Ipad Drawing

Frühling kann nicht gestrichen werden - David Hockney
Galerie Frank Fluegel

Vorbericht: 101. Auktion - Von mythischen Reitern, mystischen Heiligen und minutiösen Miniaturen
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Bedeutendes Schalenobjekt „Intense Apricot“, Frantisek Vizner, D. 30 cm

Nachbericht Auktion 278 'Europäisches Glas & Studioglas'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce