Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 27.06.2020 Auktion 279 Sammlung Kuhn

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Hamburger Fotopreis für Robin Hinsch

Robin Hinsch erhält den „Georg Koppmann Preis für Hamburger Stadtfotografie“ 2020

Für sein Projekt „Der Mechanismus“ erhält Robin Hinsch den diesjährigen „Georg Koppmann Preis für Hamburger Stadtfotografie“. Die mit 8.000 Euro dotierte Auszeichnung wird gemeinsam von der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen sowie der Stiftung Historische Museen Hamburg vergeben. In seinem dokumentarischen Fotoprojekt setzt sich Hinsch mit den aktuellen städtebaulichen Veränderungen im Ostteil der Hansestadt auseinander. Die Jury begründete ihre Entscheidung mit der hohen Signifikanz des Konzepts für die Dokumentation aktueller Prozesse der Stadtentwicklung und mit der besonderen atmosphärischen Qualität von Hinschs bisherigen Arbeiten.

Den Ausgangspunkt seiner Ideenskizze, die bis zum Sommer 2020 realisiert werden soll, bildet das Stadtgebiet im Hamburger Osten, das sich von den Deichtorhallen bis zum Kraftwerk Tiefstack erstreckt. Dieser Teil der Stadt ist seit der Nachkriegszeit von spezifischen Strukturen geprägt. So befinden sich dort Bürogebäude neben Rotlichtlokalen und Industrieanlagen in unmittelbarer Nachtbarschaft mit Wohnanlagen. Mit dem Senatskonzept „Stromaufwärts an Elbe und Bille“ hat das Land Hamburg nun diesen Stadtraum in den Blick genommen und einen neuen Entwicklungsplan beschlossen. Dem Areal steht in den kommenden Jahren eine zunehmende Gentrifizierung bevor.

Unter dem Titel „Der Mechanismus“ will Robin Hinsch diese ambivalenten Interessen der verschiedenen Akteure aus einer persönlichen Perspektive festhalten, um durch einen bewusst künstlerischen Blick eine neue Sicht auf diesen Teil der Stadt zu ermöglichen. Hinsch, so die Jury, habe mit seinen eindrucksvollen fotografischen Auseinandersetzungen, vor allem in seinen Arbeiten zum Thema „Soziale Kämpfe“, bewiesen, dass er die Besonderheiten und den Charakter von tiefgreifenden Veränderungsprozessen in eine eigenständige und präzise formulierte fotografische Position übersetzen kann.

Der 1987 geborene Robin Hinsch studierte Fotografie bei Elger Esser an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe, an der Hochschule Hannover und an der Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften bei Ute Mahler und Vincent Kohlbecher. Zurzeit ist er hier in einem Masterstudiengang in der Klasse von Vincent Kohlbecher eingeschrieben. Seine Arbeit wurde bisher mit dem International Photography Award, dem Canon Profifoto Förderpreis und dem Kunstförderpreis Hamburger Börse ausgezeichnet worden. Der Preis für Hamburger Stadtfotografie, der seit 2019 jährlich mit dem Ziel vergeben wird, eine künstlerisch-dokumentarische Bilderserie zum Stadtbild Hamburgs und seinen aktuellen Veränderungen anzufertigen, ist nach dem Fotografen Georg Koppmann benannt, der die Entwicklung Hamburgs zur modernen Großstadt am Ende des 19. Jahrhunderts erstmals systematisch dokumentiert hat.


18.03.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Fotografie

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Junge Blicke auf einen alten Kontinent

Variabilder:

Robin Hinsch erhält den „Georg Koppmann
 Preis für Hamburger Stadtfotografie“ 2020
Robin Hinsch erhält den „Georg Koppmann Preis für Hamburger Stadtfotografie“ 2020

Variabilder:

Robin Hinsch, aus Serie „Der Mechanismus“, 2020
Robin Hinsch, aus Serie „Der Mechanismus“, 2020

Variabilder:

Robin Hinsch, aus Serie „Der Mechanismus“, 2020
Robin Hinsch, aus Serie „Der Mechanismus“, 2020

Künstler:

Robin Hinsch








News vom 27.03.2020

Galerie Barbara Gross in München schließt

Galerie Barbara Gross in München schließt

Daniel Spoerri feiert 90. Geburtstag

Daniel Spoerri feiert 90. Geburtstag

Halle für Kunst in Lüneburg erhält ADKV-Art Cologne Preis

Halle für Kunst in Lüneburg erhält ADKV-Art Cologne Preis

Art Basel auf September verschoben

Art Basel auf September verschoben

News vom 26.03.2020

Ralf Beil wird Chef der Völklinger Hütte

Ralf Beil wird Chef der Völklinger Hütte

Corona-Krise: Dresden fördert Künstler

Corona-Krise: Dresden fördert Künstler

Klinkanpreis für Katrin Plavcak

Klinkanpreis für Katrin Plavcak

Manifesta in Marseille weicht dem Corona-Virus

Manifesta in Marseille weicht dem Corona-Virus

News vom 25.03.2020

Corona-Krise: MKG Hamburg verstärkt Online-Präsenz

Corona-Krise: MKG Hamburg verstärkt Online-Präsenz

Phönix-Kunstpreis für Sebastian Hertrich

Phönix-Kunstpreis für Sebastian Hertrich

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SITZDENDER BUDDHA-SHAKYAMUNI, China, Ming-Dynastie, Bronze, über Schwarzlack vergoldet. H. 33 cm

Nachbericht: 100. Jubiläumsauktion - Goldene Buddhas und goldenes Porzellan
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Galerie Frank Fluegel - David Hockney My Window Ipad Drawing

Frühling kann nicht gestrichen werden - David Hockney
Galerie Frank Fluegel

Vorbericht: 101. Auktion - Von mythischen Reitern, mystischen Heiligen und minutiösen Miniaturen
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Bedeutendes Schalenobjekt „Intense Apricot“, Frantisek Vizner, D. 30 cm

Nachbericht Auktion 278 'Europäisches Glas & Studioglas'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce