Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 27.06.2020 Auktion 279 Sammlung Kuhn

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

After eight 2 / Doris Ziegler

After eight 2 / Doris Ziegler
© Galerie Döbele - Mannheim


Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

François Tajan unerwartet gestorben

François Tajan ist mit 58 Jahren in Paris gestorben

François Tajan, der stellvertretende Chef des Pariser Auktionshauses Artcurial, ist überraschend verstorben. Wie französische Zeitungen berichten, erlag er gestern einer Lebensmittelvergiftung. Er wurde nur 57 Jahre alt. Mit großer Trauer bestätigte der Versteigerer den Tod seines Président délégué und würdigte ihn für seine intellektuelle Neugier, seinen Teamgeist und seine Vision für das Unternehmen, mit der er Artcurial auf ein neues Niveau gehoben habe. So habe Tajan das internationale Profil des Auktionshauses durch die Eröffnung von Büros in Belgien, Italien, Österreich, Deutschland und Marokko gestärkt, die Schmuck-, Uhren- und Modeabteilung bei Artcurial aufgebaut und dafür auch Versteigerungen in Monaco organisiert.

Die Liebe zur Kunst war dem 1962 in Évreux geborenen François Tajan in die Wiege gelegt, war sein Vater Jacques doch Gründer und Besitzer eines eigenen Auktionshauses. Nach Abschluss seines Jurastudiums, einem Diplom in Kunstgeschichte und ersten beruflichen Schritten in der Filmbranche trat François Tajan 1990 in das elterliche Unternehmen ein. Dort etablierte er die Abteilung mit kunstgewerblichen Arbeiten des Jugendstil und Art Déco und realisierte namhafte Preise. Auch um die moderne Kunst kümmerte er sich. Nachdem der Luxusgüterkonzern LMVH unter Bernard Arnault im Jahr 2000 und dann die amerikanische Sammlerin und Unternehmerin Rodica Seward 2003 Tajan übernommen hatten, entscheid sich François Tajan 2005, zur Konkurrenz ArtCurial-Briest-Le Fur-Poulain zu wechseln.

Den erst 2002 gegründeten Versteigerer wollte Tajan zur Nummer eins auf dem französischen Markt machen, wo die Firma nach eigenen Angaben mit einem Umsatz von rund 200 Millionen Euro im Jahr 2018 auch steht. Auf sein Konto gehen dabei erfolgreiche Auktionen, etwa im Bereich der Graphic Novels der größte Verkauf mit Arbeiten Hergés im Juni 2014 mit 5,3 Millionen Euro oder die Versteigerung der Sammlung von Pierre Bergé und Yves Saint Laurent, die im Oktober 2015 unter dem Titel „Eine marokkanische Passion“ in Marrakesch über die Bühne ging.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Artcurial - Briest, Le Fur, Poulain, F.Tajan

Variabilder:

François Tajan ist mit 58 Jahren in Paris gestorben
François Tajan ist mit 58 Jahren in Paris gestorben








News vom 03.04.2020

Österreichischer Staatspreis für Laurids und Manfred Ortner

Österreichischer Staatspreis für Laurids und Manfred Ortner

Der Traum vom Süden im Hamburger Jenisch Haus

Der Traum vom Süden im Hamburger Jenisch Haus

Evelyn Richter erhält Becher-Preis

Evelyn Richter erhält Becher-Preis

Erste Ausstellung der Galerie Max Goelitz nur digital

Erste Ausstellung der Galerie Max Goelitz nur digital

News vom 02.04.2020

Corona-Krise: Lehmbruck Museum frei Haus

Corona-Krise: Lehmbruck Museum frei Haus

Stefanie Hessler wird Kuratorin der Momenta 2021

Stefanie Hessler wird Kuratorin der Momenta 2021

Museen der Stadt Dresden trotzen Corona-Virus

Museen der Stadt Dresden trotzen Corona-Virus

Stefanie Kreuzer geht ans Kunstmuseum Bonn

Stefanie Kreuzer geht ans Kunstmuseum Bonn

News vom 01.04.2020

Kassel verschiebt Ausstellungsprojekt

Kassel verschiebt Ausstellungsprojekt

Corona-Krise: Louise Lawler produziert Malpausen

Corona-Krise: Louise Lawler produziert Malpausen

100. Geburtstag von Hans Gugelot

100. Geburtstag von Hans Gugelot

Christina Ludwig übernimmt Dresdner Stadtmuseum

Christina Ludwig übernimmt Dresdner Stadtmuseum

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - David Hockney - iPad-Drawing ‘No. 281’, 23rd July 2010, 2019

David Hockney: "Do remember they can’t cancel the spring"
Galerie Frank Fluegel

Ketterer Kunst Auktionen -  V. Vasarley, DI-AM. Druck. Geprägte Goldfolie, 1973. 48,8 x 48,4 cm. Startpreis: € 100

Jetzt 2 x pro Monat: Online Only-Auktion mit 100 Werken ab € 100 – Stars Go Online
Ketterer Kunst Auktionen





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce