Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 27.06.2020 Auktion 279 Sammlung Kuhn

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

After eight 2 / Doris Ziegler

After eight 2 / Doris Ziegler
© Galerie Döbele - Mannheim


Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Marktberichte

Aktuellzum Archiv:Auktions-Nachbericht

Hat der Brexit dem Auktionshaus Christie’s einen Strich durch die Rechnung gemacht? Das Ergebnis für die Kunst seit 1950 ist jedenfalls auf ein Zehn-Jahres-Tief gesunken. Junge Künstler liegen nach wie vor im Trend

The biggest star in the world is Muhammad Ali



Andy Warhol, Muhammad Ali, 1977

Andy Warhol, Muhammad Ali, 1977

Das sagte Andy Warhol. Nun war er der Star und wichtigste Umsatzträger bei Christie’s in London. Mit dreizehn Arbeiten stellte Warhol auch die meisten Positionen in der Auktion „Post-War and Contemporary Art“ und gab sie alle ab, an erster Stelle seine berühmte Adaption von „Muhammad Ali“. Angriffswillig mit erhobenen Fäusten, aber auch ein wenig unsicher – gegenüber der Fotovorlage hat Warhol die aggressiv und verzerrt gespielten Gesichtszüge abgemildert – taucht der schwarze Kämpfer aus dem Farbschatten auf und fokussiert intensiv den Betrachter. Der ließ sich von der Boxerlegende auch nicht lange bitten. Für taxgerechte 4,2 Millionen Pfund nahm er die quadratische, gut einen Meter breite Leinwand mit.


„Muhammad Ali“ gehört zu den „Athletes Series“. Die Idee zu dieser zehnteiligen Bilderfolge stammte von dem Sammler Richard L. Weisman, der 1977 Andy Warhols Blick auf Sportler als die neuen Superstars lenkte. In der Tradition von Heiligendarstellungen setzte der Pop Art-Künstler die Sportgrößen als Brustbilder mit ihren Attributen um. Aus dem Nachlass des 2018 verstorbenen Weisman hatte Christie’s nun eine komplette Serie auf einzelne Losnummern aufgeteilt. Hinter „Muhammad Ali“ platzierten sich daraus der Fußballstar „Pelé“ bei 470.000 Pfund (Taxe 300.000 bis 500.000 GBP), der Basketballspieler „Kareem Abdul-Jabbar“ bei 400.000 Pfund (Taxe 220.000 bis 280.000 GBP), der Jockey „Willie Shoemaker“ zur oberen Schätzung von 350.000 Pfund und der noch nicht verurteilte American-Football-Spieler „O.J. Simpson“ bei 320.000 Pfund (Taxe 200.000 bis 300.000 GBP).

Als erste Frau in diesem illustren Reigen betrat die Eiskunstläuferin „Dorothy Hamill“ bei 190.000 Pfund das Auktionsparkett, der sich noch die Tennisspielerin „Chris Evert“ bei 170.000 Pfund anschloss (Taxe je 200.000 bis 300.000 GBP). Auf Millionenbeträge kam Warhol noch mit seinen neun Mal bunt auf schwarzem Grund gekreuzten „Knives“ von 1982 zum Garantiepreis von 2,3 Millionen Pfund (Taxe 2,5 bis 3,5 Millionen GBP) und mit seinen bekannten, ebenfalls stilisierten „Flowers“ von 1964 aus der Sammlung der UniCredit Group bei einträglichen 1,75 Millionen Pfund (Taxe 1 bis 1,5 Millionen GBP).

Die guten Einzelergebnisse und hohen Verkaufsraten – Christie’s beziffert sie mit 98 Prozent nach Losen, nach Wert mit 99 Prozent – können den schwachen Umsatz aber nicht aufwiegen: 56,2 Millionen Pfund sind das schlechteste Ergebnis für eine Februar-Versteigerung bei Christie’s in London seit 2010. Bei den Einlieferungen hat es an hochpreisigen Kunstwerken gemangelt. Spielte vor einem Jahr noch Hockneys Doppelportrait allein 33 Millionen Pfund ein, blieb diesmal das gesamte Angebot unter der Marke von fünf Millionen Pfund. Marktbeobachter gehen davon aus, dass sich die Sammler wegen des Brexits zurückgehalten haben. So sieht es auch Cristian Albu, Co-Chef für zeitgenössische Kunst bei Christie’s. Gegenüber der Zeitschrift „Art Newspaper“ sagte er, die drei Jahre andauernde Hängepartie um den Austritt Großbritanniens aus der EU hätte das Geschäft belastet.

Zu den „stretcher paintings“ von Jean-Michel Basquiat zählt „The Mosque“, deren markantes Merkmal die aus der Leinwand überstehenden Ecken des Keilrahmens sind. 1982 hat Basquiat darauf in seiner typischen Sprache einige Figuren, ein Bein und die titelgebende Moschee gekritzelt. Doch so richtig konnten sich die Käufer dafür nicht erwärmen; die Gebote stockten schon beim durch eine dritte Partei garantierten Preis von 3,6 Millionen Pfund (Taxe 4 bis 6 Millionen GBP). Basquiats mit Ölstift in Schwarz, Hellblau und Pink schnell gezeichneter Männerkopf mit Riesenaugen von 1982 erreichte wenigstens seine untere Schätzung von 500.000 Pfund. Platz 3 der Top Ten-Liste besetzte dann David Hockney mit seiner Landschaft „Walnut Trees“ in der Vorfrühlingssonne von East Yorkshire aus dem Jahr 2006 bei angemessenen 2,7 Millionen Pfund, Platz 4 Albert Oehlen mit seiner bunt-knalligen anarchischen Abstraktion „Mission Rohrfrei“ bei guten 2,65 Millionen Pfund (Taxe 1,8 bis 2,5 Millionen GBP).

Deutsche Künstler redeten auch sonst ein Wort in der Versteigerung mit, etwa Gotthard Graubner mit seinem in Rottönen leuchtenden Farbraumkörper von 1995/97 bei 400.000 Pfund (Taxe 250.000 bis 350.000 GBP) oder Günther Förg. Seine 1990 entstandenen Farbfelduntersuchungen auf 22 kleinen Bleitafeln, die durch kraterartige Vertiefungen belebt werden, honorierten die Bieter mit dem neuen Rekordpreis von 1,1 Millionen Pfund (Taxe 1 bis 1,5 Millionen GBP). Bei Gerhard Richter hielten sie sich etwas zurück. Sein schwarz-graues verschwommenes „Sternbild“ von 1969 realisierte nur 950.000 Pfund (Taxe 1,5 bis 2 Millionen GBP), seine drei Jahre ältere, augentäuschende Malerei „Umgeschlagenes Blatt“ nur 580.000 Pfund (Taxe 600.000 bis 800.000 GBP). Auch er Glamour Michael Stichs fiel nicht auf Sigmar Polkes erotisches Rasterpunktgemälde ab. Die titellose Leinwand mit vier langbeinigen Schönheiten aus dem Besitz des Tennisprofis fuhr untertourige 2,6 Millionen Pfund ein (Taxe 2,8 bis 3,5 Millionen GBP).

Besser erging es Thomas Schüttes auf einem Stahltisch liegender, unförmig gestalteter und rostiger „Stahlfrau No. 8“ bei 1,4 Millionen Pfund (Taxe 1,2 bis 1,8 Millionen GBP). Neo Rauchs Geheimniskrämerei in der Drei-Figuren-Szene „Kalter Mai“ beim Picknick im Freien von 2010 gab sich mit 480.000 Pfund zufrieden (Taxe 500.000 bis 800.000 GBP). Einige Künstlerinnen sorgten noch für gute Werte, etwa die Op-Art-Klassikerin Bridget Riley mit ihrer Leinwand „Gaillard“ von 1989 aus den „Rhomboid paintings“ in diagonalem Farbrhythmus für 1,9 Millionen Pfund nahe an der oberen Erwartung. Aus der jüngeren Generation wartete Dana Schutz mit ihrer bunten ungestümen Kakophonie „Kissing the Dump“ von 2004 auf und erlöste 570.000 Pfund (Taxe 350.000 bis 550.000 GBP). Tschabalala Self gesellte sich mit ihrem Malerei- und Stoffbild „Spare Moment“ samt zwei weiblichen Figuren über ornamentalem Grund von 2015 für gute 170.000 Pfund hinzu (Taxe 80.000 bis 120.000 GBP), und für Jordan Casteels sensibles Porträt ihrer „Mom“ in nachdenklicher Pose gab es rekordträchtige 420.000 Pfund (Taxe 180.000 bis 250.000 GBP). Bei den jungen Männern reüssierten noch Eddie Martinez mit seiner vom Abstrakten Expressionismus beeinflussten Collagemalerei „Cannibal Eyes“ von 2014 bei 280.000 Pfund (Taxe 120.000 bis 180.000 GBP) und Grayson Perry mit seiner bunt glasierten Tonvase „Emotional Landscape“ von 1999, auf der deutlich sein Statement „No More Art“ prangt, bei 150.000 Pfund (Taxe 80.000 bis 120.000 GBP).

Die Ergebnisse verstehen sich als Zuschlag ohne das Aufgeld.

Kontakt:

Christie’s

8 King Street, St. James’s

GB-SW1Y 6QT London

Telefon:+44 (020) 78 39 90 60

Telefax:+44 (020) 78 39 83 26

E-Mail: info@christies.com



24.02.2020

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 26

Seiten: 1  •  2  •  3

Events (1)Adressen (1)Berichte (1)Kunstwerke (23)

Veranstaltung vom:


12.02.2020, Post-War and Contemporary Art Evening Sale

Bei:


Christie's

Bericht:


Veritable Wasserspritzer

Kunstwerk:

Andy Warhol, Pelé,
 1977
Andy Warhol, Pelé, 1977

Kunstwerk:

Sigmar Polke,
 Ohne Titel, 2000
Sigmar Polke, Ohne Titel, 2000

Kunstwerk:

Gotthard Graubner, Ohne Titel, 1995/97
Gotthard Graubner, Ohne Titel, 1995/97

Kunstwerk:

Günther Förg, Ohne Titel, 1990
Günther Förg, Ohne Titel, 1990

Kunstwerk:

Gerhard Richter, Sternbild, 1969
Gerhard Richter, Sternbild, 1969

Kunstwerk:

Albert
 Oehlen, Mission Rohrfrei, 1996
Albert Oehlen, Mission Rohrfrei, 1996







Tschabalala Self, Spare Moment, 2015

Tschabalala Self, Spare Moment, 2015

Taxe: 80.000 - 120.000 GBP

Zuschlag: 170.000,- GBP

Losnummer: 3

Jean-Michel Basquiat, The Mosque, 1982

Jean-Michel Basquiat, The Mosque, 1982

Taxe: 4.000.000 - 6.000.000 GBP

Zuschlag: 3.600.000,- GBP

Losnummer: 30

Jordan Casteel, Mom, 2013

Jordan Casteel, Mom, 2013

Taxe: 180.000 - 250.000 GBP

Zuschlag: 420.000,- GBP

Losnummer: 1

Jean-Michel Basquiat, Untitled, 1982

Jean-Michel Basquiat, Untitled, 1982

Taxe: 500.000 - 800.000 GBP

Zuschlag: 500.000,- GBP

Losnummer: 31

Andy Warhol, Willie Shoemaker, 1977

Andy Warhol, Willie Shoemaker, 1977

Taxe: 250.000 - 350.000 GBP

Zuschlag: 350.000,- GBP

Losnummer: 56

Andy Warhol, Flowers, 1964

Andy Warhol, Flowers, 1964

Taxe: 1.000.000 - 1.500.000 GBP

Zuschlag: 1.750.000,- GBP

Losnummer: 9

Andy Warhol, Kareem Abdul-Jabbar, 1977

Andy Warhol, Kareem Abdul-Jabbar, 1977

Taxe: 220.000 - 280.000 GBP

Zuschlag: 400.000,- GBP

Losnummer: 29

Grayson Perry, Emotional Landscape, 1999

Grayson Perry, Emotional Landscape, 1999

Taxe: 80.000 - 120.000 GBP

Zuschlag: 150.000,- GBP

Losnummer: 4

Andy Warhol, Chris Evert, 1977

Andy Warhol, Chris Evert, 1977

Taxe: 200.000 - 300.000 GBP

Zuschlag: 170.000,- GBP

Losnummer: 28

Andy Warhol, Pelé, 1977

Andy Warhol, Pelé, 1977

Taxe: 300.000 - 500.000 GBP

Zuschlag: 470.000,- GBP

Losnummer: 27

Sigmar Polke, Ohne Titel, 2000

Sigmar Polke, Ohne Titel, 2000

Taxe: 2.800.000 - 3.500.000 GBP

Zuschlag: 2.600.000,- GBP

Losnummer: 15

Andy Warhol, Dorothy Hamill, 1977

Andy Warhol, Dorothy Hamill, 1977

Taxe: 200.000 - 300.000 GBP

Zuschlag: 190.000,- GBP

Losnummer: 57




Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce