Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 27.06.2020 Auktion 279 Sammlung Kuhn

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

After eight 2 / Doris Ziegler

After eight 2 / Doris Ziegler
© Galerie Döbele - Mannheim


Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Im Museum Tinguely schmeckt’s

Elizabeth Willing, Goosebump, 2011 - fortlaufend

Nach „Belle Haleine – Der Duft der Kunst“ im Jahr 2015 und „Prière de toucher – Der Tastsinn der Kunst“ im Folgejahr dreht sich im Baseler Museum Tinguely derzeit alles um den Geschmackssinn. Die neue Ausstellung „Amuse-bouche“ untersucht, ob Kunst süß, sauer, bitter, salzig oder gar umami schmeckt – an diesen Richtungen orientiert sich auch der Ausstellungsrundgang – und welche Rolle der Geschmackssinn als künstlerisches Material und im sozialen Miteinander spielt. Dafür hat Kuratorin Annja Müller-Alsbach Kunstwerke vom Barock bis zur Gegenwart von rund 45 Künstlerinnen und Künstlern ausgewählt und will dem Besucher ein multisensorisches Erlebnis bieten, das den faszinierenden gustatorischen Sinn als eine Möglichkeit ästhetischer Wahrnehmung begreift. Die Schau bricht dafür mit der üblichen musealen Praxis, vornehmlich den Sehsinn anzusprechen, und bietet eine Vielfalt von kunsthistorischen, phänomenologischen sowie empirischen Begegnungen mit dem Geschmackssinn.

Übt Jan Davidsz de Heems „Früchtestillleben mit gefülltem Weinglas“ aus dem 17. Jahrhundert seinen Reiz noch vor allem über das Visuelle aus, sprechen die Kunstschaffenden des 20. Jahrhunderts Mund, Zunge und Nase oft direkt an. So kann der Besucher zu bestimmten Terminen essbare Pflanzen im „Hortus Deliciarum“, einem installativ-performativen Projekt der Portugiesin Marisa Benjamim, oder die aus Schokolade und Pfeffernüssen bestehenden monumentale Wandinstallation „Goosebump“ der australischen Künstlerin Elizabeth Willing geschmacklich testen. Sauerkrautsaft mit dem Label „Brine and Punishment“ ist Teil der Rauminstallation des Berliner Künstlerduos Slavs and Tatars. Der säuerliche Powerdrink dient als sinnlich erlebbarer Part in einer intellektuell-philosophischen Auseinandersetzung der Künstler Kasia Korczak und Payam Sharifi auf Basis von Sprache mit der vielschichtigen Wortbedeutung und Interpretation von Fermentation und „sauer werden“. Die Veränderung und vor allem die Vergänglichkeit von Lebensmitteln nimmt Dieter Roth in den Blick, wenn er in seinem „Großen Schimmelbild“ zwischen Glasscheiben organische Stoffe seit 1969 verwesen lässt. In diese Kerbe schlägt auch Sam Taylor-Johnson in ihrem Video „Still Life“ von 1991, das den Schimmelbefall eines zunächst schmackhaften Obstkorbs in Zeitraffer dokumentiert.

Die Ausstellung „Amuse-bouche. Der Geschmack der Kunst“ läuft bis zum 17. Mai. Das Museum Tinguely hat täglich außer montags von 11 bis 18 Uhr geöffnet und bleibt am Karfreitag geschlossen. Der Eintritt beträgt 18 Franken, ermäßigt 12 Franken. Kinder und Jugendlich bis 16 Jahre sind frei. Zur Ausstellung ist eine Publikation im Hatje Cantz Verlag für 28 Euro erschienen. Die Termine für die Geschmackveranstaltungen sind auf der Webseite des Museums unter www.tinguely.ch abrufbar.

Museum Tinguely
Paul Sacher-Anlage 2
CH-4002 Basel

Telefon: +41 (0)61 – 681 93 20
Telefax: +41 (0)61 – 681 93 21

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 15

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Stilrichtungen (4)Variabilder (9)

Veranstaltung vom:


19.02.2020, Amuse-bouche. Der Geschmack der Kunst

Bei:


Museum Tinguely

Stilrichtung:


Barock

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Variabilder:

Tom Wesselmann, Still Life #3, 1962
Tom Wesselmann, Still Life #3, 1962

Variabilder:

Sam Taylor-Johnson, Still Life, 1991
Sam Taylor-Johnson, Still Life, 1991

Variabilder:

Sam Taylor-Johnson, Still Life, 1991
Sam Taylor-Johnson, Still Life, 1991








News vom 03.04.2020

Österreichischer Staatspreis für Laurids und Manfred Ortner

Österreichischer Staatspreis für Laurids und Manfred Ortner

Der Traum vom Süden im Hamburger Jenisch Haus

Der Traum vom Süden im Hamburger Jenisch Haus

Evelyn Richter erhält Becher-Preis

Evelyn Richter erhält Becher-Preis

Erste Ausstellung der Galerie Max Goelitz nur digital

Erste Ausstellung der Galerie Max Goelitz nur digital

News vom 02.04.2020

Corona-Krise: Lehmbruck Museum frei Haus

Corona-Krise: Lehmbruck Museum frei Haus

Stefanie Hessler wird Kuratorin der Momenta 2021

Stefanie Hessler wird Kuratorin der Momenta 2021

Museen der Stadt Dresden trotzen Corona-Virus

Museen der Stadt Dresden trotzen Corona-Virus

Stefanie Kreuzer geht ans Kunstmuseum Bonn

Stefanie Kreuzer geht ans Kunstmuseum Bonn

News vom 01.04.2020

Kassel verschiebt Ausstellungsprojekt

Kassel verschiebt Ausstellungsprojekt

Corona-Krise: Louise Lawler produziert Malpausen

Corona-Krise: Louise Lawler produziert Malpausen

100. Geburtstag von Hans Gugelot

100. Geburtstag von Hans Gugelot

Christina Ludwig übernimmt Dresdner Stadtmuseum

Christina Ludwig übernimmt Dresdner Stadtmuseum

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - David Hockney - iPad-Drawing ‘No. 281’, 23rd July 2010, 2019

David Hockney: "Do remember they can’t cancel the spring"
Galerie Frank Fluegel

Ketterer Kunst Auktionen -  V. Vasarley, DI-AM. Druck. Geprägte Goldfolie, 1973. 48,8 x 48,4 cm. Startpreis: € 100

Jetzt 2 x pro Monat: Online Only-Auktion mit 100 Werken ab € 100 – Stars Go Online
Ketterer Kunst Auktionen

Stucken Art Consulting - Domestic Space | Online Ausstellung

Zweigstelle Berlin | Die digitale Vernissage
Stucken Art Consulting

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz Dancer 2 Cutout / Steelcut

Alex Katz Dancer 2 Cutout erschienen.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce