Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.04.2020 Auktion 279 Sammlung Kuhn

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kanadischer Maler Gordon Smith gestorben

Gordon Appelbe Smith ist im Alter von 100 Jahren verstorben

Gordon Appelbe Smith ist tot. Der englisch-kanadische Maler starb Mitte Januar im Alter von 100 Jahren in seinem Haus in West Vancouver. Smith Künstler prägte die kanadische Kulturszene seit Mitte des 20. Jahrhunderts und war für seine monumentalen abstrakten Gemälde bekannt, die ihre Inspiration in der Natur und der Landschaft British Columbias fanden. So ließ er sein Haus 1966 von dem Architekten und Stadtplaner Arthur Erickson eigens mit Blick auf das Meer und den Wald errichten. Sein Malstil bewegte sich von realitätsnahen Landschaften über vielschichtige bunte Linienformen bis hin zu abstrakt gestischen und pastosen Farbaufträgen.

In seiner Malerei spielte Smith mit Repräsentation und Abstraktion. In dem 2008 von David James gedrehten Dokumentarfilm „Gordon Smith: The reflective Canvas“ erklärte der Künstler seinen Arbeitsprozess: Es hat alles mit dem Realismus begonnen, als ich am Strand spazieren ging, und dem Zeichnen von Wasser, Baumstämmen und Steinen. Doch dann wollte ich darüber hinausgehen. Also begann ich zu vereinfachen. Der Prozess und das Produkt überholten den Realismus eines Baumstamms, so dass es nicht mehr die Zeichnung des Stammes war, es war eine Abstraktion.

1919 wurde Gordon Appelbe Smith im englischen Brighton geboren. Mit seinem Vater besuchte er oftmals die Londoner Museen und war vor allen von Romantikern wie William Turner beeindruckt. 1933 emigrierte Gordon mit seiner Mutter nach ihrer Scheidung nach Kanada. Dort studierte er von 1937 bis 1940 an der Winnipeg School of Art. 1939 ging er zu den Royal Winnipeg Rifles und kämpfte im Zweiten Weltkrieg. 1944 kehrte Smith nach Vancouver zurück und präsentierte im selben Jahr in der Vancouver Gallery Gemälde, die er in Europa geschaffen hatte. 1944 schloss er zudem sein Kunststudium an der Vancouver School of Art ab.

1956 malte Gordon Smith sein erstes abstrahiertes Bild mit dem Titel „Tree“ und verwendete dafür Rechtecke und ovale Formen. 1960 vertrat er Kanada auf der Biennale von São Paulo. 1970 entwarf er gemeinsam mit Arthur Erickson den Kanadischen Pavillon für die Weltausstellung in Osaka. Hier setzten die beiden auf geometrische Muster in leuchtenden Farben. Smith experimentierte Zeit seines Lebens mit Stil und Farbe. 1993 zeigte er in der Equinox Gallery in Vancouver seine Gemäldeserie „Black“, die auf seine Kriegserfahrungen und -verletzung in Sizilien zurückgeht. Die als Collagen entwickelten Bilder mit dunklen Leinwänden enthielten Teile von Smiths alten ledernen Militärplanen, Buchstaben und seine Erkennungsmarke.

Gordon Smith unterrichtete an der Vancouver School of Art, der heutigen Emily Carr University of Art and Design, und der University of British Columbia. Ferner war er Mitglied des „Order of Canada“ sowie der Royal Canadian Academy of Arts und erhielt 2009 den „Governor General’s Award in the Visual and Media Arts“. Kunstwerke von Gordon Appelbe Smith gehören zu den Sammlungen der National Gallery of Canada in Ottawa, der Smithsonian Institution in Washington D.C., des Victoria and Albert Museum in London und der Vancouver Art Gallery.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Gordon Appelbe Smith ist im Alter von 100 Jahren verstorben
Gordon Appelbe Smith ist im Alter von 100 Jahren verstorben

Künstler:

Gordon Appelbe Smith








News vom 28.02.2020

Falkenrot Preis 2020 geht an alle

Falkenrot Preis 2020 geht an alle

Max Goelitz übernimmt Häusler Contemporary München

Max Goelitz übernimmt Häusler Contemporary München

Trauer um James Brown

Trauer um James Brown

News vom 27.02.2020

François Tajan unerwartet gestorben

François Tajan unerwartet gestorben

Dresdner Semperbau wird wiedereröffnet

Dresdner Semperbau wird wiedereröffnet

Peter Dreher ist tot

Peter Dreher ist tot

Keramik trifft Tusche in Neumarkt

Keramik trifft Tusche in Neumarkt

News vom 26.02.2020

Yona Friedman gestorben

Yona Friedman gestorben

Galerie Koch feiert 65. Geburtstag

Galerie Koch feiert 65. Geburtstag

Beirat der Uffizien protestiert mit Rücktritt

Beirat der Uffizien protestiert mit Rücktritt

Österreichs Biennale-Beitrag steht fest

Österreichs Biennale-Beitrag steht fest

Ulrike Ottinger mit Berlinale Kamera geehrt

Ulrike Ottinger mit Berlinale Kamera geehrt

Kurt Günther in Gera

Kurt Günther in Gera

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Martin Kippenberger (1953-1997): Nacht auf Capri, Öl/Lwd., gerahmt. 25.000 - 45.000,- €

Vorbericht Privatsammlung Kuhn
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

100. Jubiläumsauktion - 100. Mal Spannung, Gänsehaut und Begeisterung…
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce