Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.04.2020 Auktion 279 Sammlung Kuhn

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Bunny Rogers in Bregenz

in der Ausstellung „Bunny Rogers. Kind Kingdom“

Als erste Ausstellung des Jahres zeigt das Kunsthaus Bregenz ab morgen die Schau „Bunny Rogers. Kind Kingdom“. Im Haus am Bodensee inszeniert die US-Amerikanerin raumgreifende Installationen über alle vier Geschosse, die sich mit verschiedenen Phasen und Ritualen der Trauer nach dem Verlust eines geliebten Menschen auseinandersetzen. Im Erdgeschoss bestimmen schwere Vorhänge, Blumenkränze und Trauerflor die Atmosphäre. An anderer Stelle sind Rosen zu sehen, die in Beton gegossen sind. Auf zwei Geschossen hat Rogers echten Rasen verlegt. Erde, Abfall und vertrocknete Blumen versinnbildlichen Poesie und Schmerz, Schönheit und Vergänglichkeit; es ist eine Kunst, die den Schauer nicht scheut. Tod und Trauer mögen aus dem modernen Alltag verdrängt werden, in der Kunst sind sie seit jeher zentrale Themen. Heute ersetzen digitale Kulte und Phänomene hysterischer Fassungslosigkeit herkömmliche Erinnerungstechniken. Die Medien bemächtigen sich ebenso des Trauerns.

Im obersten Stockwerk rieselt das Wasser aus einem Duschkopf. Das ganze Geschoss ist mit Fliesen ausgelegt. Die Anlage erinnert an Nasszellen, wie sie sich in Schulen oder Sporthallen finden. Diese eigentümlich leere, verlassen wirkende Raumgestaltung wird mit ihren teilweise verschlissenen Fliesenelementen zu einer unbehaglichen Stimmungsbühne, die das Kunsthaus Bregenz in einen nicht nur theatralischen, sondern auch kritisch, politisch und die Gegenwart prüfenden Ort verwandelt. Rogers’ Werke fügen sich geradezu natürlich in die schlichte Architektur und den schmucklosen Beton des Zumthor-Baus ein. Die Stimmung ihrer Arbeiten ist düster und schwermütig. Ihre Installationen, die meist Musik und Poesie einbeziehen, sind von Figuren aus dem Internet, von Fernsehserien und Videospielen inspiriert. Die Welt der Waren und der Vergnügungsindustrie, sonst als heil und gewinnorientiert dargeboten, verkehrt ihre Vorzeichen, sie wird fragwürdig, tiefgründig und bedrückend.

Bunny Rogers wurde 1990 im texanischen Houston geboren. Ihre Kindheit und Jugend verbrachte sie in New Jersey, Texas und auf Long Island. Als Schülerin strebte sie eine Karriere im Bereich Mode an und begann mit dieser Intention ein Studium an der Parsons School of Design in New York, wechselte dann aber zur bildenden Kunst. Nach ihrem Abschluss mit dem Bachelor of Arts 2012 setzte Rogers ihre Ausbildung am Royal Institute of Art in Stockholm fort, das sie 2017 als Master of Fine Arts verließ. Bunny Rogers entwickelt Skulpturen, Installationen, Videos und Fotografien. Zudem wurde sie für ihre lyrische Arbeit bekannt, die sie online und in Lesungen präsentiert. Erinnerung und Empfindsamkeit, Freundschaft und Erfindung sind ihre Themen. Sie stellte unter anderem im Hamburger Bahnhof in Berlin, der Fondation Louis Vuitton in Paris, dem Whitney Museum of American Art und dem Louisiana Museum of Modern Art in Humlebæk aus. Darüber hinaus war sie Teil von Hans-Ulrich Obrists Projekt „89plus“. Im Fachbereich Freie Bildende Kunst unterrichtete sie bereits als Gastprofessorin an der Frankfurter Städelschule.

Die Ausstellung „Bunny Rogers. Kind Kingdom“ läuft vom 18. Januar bis zum 13. April. Das Kunsthaus Bregenz hat täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr, donnerstags zusätzlich bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 11 Euro, ermäßigt 9 Euro bzw. 7 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis 19 Jahre ist er frei; an jedem ersten Freitag des Monats ist der Besuch für alle kostenlos. Die begleitende Publikation erscheint im Eigenverlag des Kunsthauses und wird ab April für 38 Euro erhältlich sein.

Kunsthaus Bregenz
Karl-Tizian-Platz
A-6900 Bregenz

Telefon: +43 (0)5574 – 485 94 0
Telefax: +43 (0)5574 – 485 94 408

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


18.01.2020, Bunny Rogers - Kind Kingdom

Bei:


Kunsthaus Bregenz

Kunstsparte:


Installationskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

in der Ausstellung „Bunny Rogers. Kind Kingdom“
in der Ausstellung „Bunny Rogers. Kind Kingdom“

Variabilder:

Bunny Rogers, Being There, 2017
Bunny Rogers, Being There, 2017

Variabilder:

Bunny Rogers, Self-Portrait as Clone of Jeanne d’Arc, 2019
Bunny Rogers, Self-Portrait as Clone of Jeanne d’Arc, 2019

Variabilder:

Bunny Rogers, Flames of Hell fan (Red), 2019
Bunny Rogers, Flames of Hell fan (Red), 2019








News vom 27.02.2020

François Tajan unerwartet gestorben

François Tajan unerwartet gestorben

Dresdner Semperbau wird wiedereröffnet

Dresdner Semperbau wird wiedereröffnet

Peter Dreher ist tot

Peter Dreher ist tot

Keramik trifft Tusche in Neumarkt

Keramik trifft Tusche in Neumarkt

News vom 26.02.2020

Yona Friedman gestorben

Yona Friedman gestorben

Galerie Koch feiert 65. Geburtstag

Galerie Koch feiert 65. Geburtstag

Beirat der Uffizien protestiert mit Rücktritt

Beirat der Uffizien protestiert mit Rücktritt

Österreichs Biennale-Beitrag steht fest

Österreichs Biennale-Beitrag steht fest

Ulrike Ottinger mit Berlinale Kamera geehrt

Ulrike Ottinger mit Berlinale Kamera geehrt

Kurt Günther in Gera

Kurt Günther in Gera

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Martin Kippenberger (1953-1997): Nacht auf Capri, Öl/Lwd., gerahmt. 25.000 - 45.000,- €

Vorbericht Privatsammlung Kuhn
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

100. Jubiläumsauktion - 100. Mal Spannung, Gänsehaut und Begeisterung…
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce