Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 23.09.2020 Auktion Moderne und Zeitgenössische Kunst in Basel

© Beurret Bailly Widmer Auktionen AG

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Cecilia Alemani: neue Direktorin der Venedig-Biennale

Cecilia Alemani leitet die Biennale Venedig im Jahr 2021

Cecilia Alemani wird die kommende venezianische Kunstbiennale im Jahr 2021 kuratieren. Auf die 1977 in Mailand geborene Italienerin hat sich am vergangen Freitag der Vorstand der Biennale di Venezia geeinigt. Das gab der Biennale-Präsident Paolo Baratta bekannt. Nach den Spanierinnen María de Corral und Rosa Martínez, mit denen die große Kunstschau 2005 erstmals in weiblichen Händen lag, der Schweizerin Bice Curiger im Jahr 2011 und der Französin Christine Macel im Jahr 2017 ist Alemani erst die fünfte Direktorin in der Geschichte der Biennale. Zu ihrer Ernennung sagte sie: „Es ist eine große Ehre, diese Position in einer der weltweit renommiertesten und anerkanntesten italienischen Institutionen zu übernehmen. Als erste Italienerin, die die Biennale leitet, bin ich mir der Verantwortung bewusst und schätze die Möglichkeiten, die sich mir bieten. Ich will den Künstlerinnen und Künstlern eine Stimme geben, um einzigartige Projekte zu verwirklichen, die ihre Visionen und unsere Gesellschaft widerspiegeln.“

Venedig ist für Cecilia Alemani kein unbekanntes Pflaster. So hat sie schon 2017 unter der Gesamtleitung von Christine Macel die Gruppenschau im italienischen Pavillon verantwortet. Auch von ihrem Ehemann Massimiliano Gioni, der die Biennale im Jahr 2013 organisiert hat, wird sie Tipps für ihre neue Aufgabe bekommen. Ihr Hauptbetätigungsfeld liegt seit 2011 aber in New York. Dort ist Alemani Chefkuratorin der „High Line Art“. Auf der alten Hochbahntrasse, die im vergangenen Jahrzehnt zu einem öffentlichen Park umgewandelt wurde, hat sie sich mit international beachteten Kunstprojekten einen Namen gemacht und Aufträge für großformatige Arbeiten unter anderem an Kerry James Marshall, Carol Bove, El Anatsui und Sarah Sze erteilt. Als unabhängige Kuratorin arbeitete sie zuvor auch für das Museum of Modern Art, den Artists Space und die Frieze Art Fair in New York oder die Tate in London. Ein neues Ausstellungsformat etablierte Alemani mit dem ersten Projekt für die Art Basel Cities im September 2018 in Buenos Aires. Dort legte sie ein einwöchiges stadtweites öffentliches Kunstprogramm mit Arbeiten von 18 Künstlern auf, darunter von Maurizio Cattelan, Stan VanDerBeek und Barbara Kruger.


Infos: www.thehighline.org

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Cecilia Alemani leitet die Biennale Venedig im Jahr 2021
Cecilia Alemani leitet die Biennale Venedig im Jahr 2021








News vom 18.09.2020

Thuar und Macke in Stade

Thuar und Macke in Stade

Antica Namur verschoben

Antica Namur verschoben

Renaissance-Humpen für Braunschweig erworben

Renaissance-Humpen für Braunschweig erworben

Art Alarm in Stuttgart

Art Alarm in Stuttgart

Berliner „Fahrbereitschaft“ darf wieder Kunst zeigen

Berliner „Fahrbereitschaft“ darf wieder Kunst zeigen

News vom 17.09.2020

Kollwitz-Preis an Maria Eichhorn

Kollwitz-Preis an Maria Eichhorn

Goslar verschiebt Kaiserring-Verleihung

Goslar verschiebt Kaiserring-Verleihung

Shuvo Rafiqul erhält Strabag Artaward

Shuvo Rafiqul erhält Strabag Artaward

Neue Glasfenster von Richter und Uhlig eingeweiht

Neue Glasfenster von Richter und Uhlig eingeweiht

Museum Ludwig muss Daten zur Ausstellung nicht offenlegen

Museum Ludwig muss Daten zur Ausstellung nicht offenlegen

News vom 16.09.2020

Overbeck-Preis für Yngve Holen

Overbeck-Preis für Yngve Holen

Robert Frank in Winterthur

Robert Frank in Winterthur

Ewan Venters neuer Geschäftsführer von Hauser & Wirth

Ewan Venters neuer Geschäftsführer von Hauser & Wirth

Love Stories für zehn Jahre Schauwerk Sindelfingen

Love Stories für zehn Jahre Schauwerk Sindelfingen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ketterer Kunst Auktionen - Das ganze Leben ist eine Kunst - jetzt erst recht!

BENEFIZAUKTION – PIN. FOR ART 2020
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - Biblia latina vulgata. Lateinische Handschrift auf Pergament, 12. Jahrhundert. Schätzpreis: € 20.000

Auktion Wertvolle Bücher, Manuskripte, Autographen - Nicht nur zum Vorlesen
Ketterer Kunst Auktionen





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce