Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 21.03.2020 Auktion 278 'Europäisches GLas & Studioglas'

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Nürnberg würdigt Michael Wolgemut

Albrecht Dürer, Bildnis des Malers Michael Wolgemut, 1516

Dem Malerunternehmer Michael Wolgemut ist aus Anlass seines 500. Todestages ab heute eine umfangreiche Ausstellung in Nürnberg gewidmet. Dabei haben sich mehrere Kulturinstitutionen unter der Federführung der Museen der Stadt Nürnberg zu einem Kooperationsprojekt zusammengetan und wollen die große Bandbreite im Schaffen Wolgemuts an neun Stationen vor Augen führen. Die Ausstellung „Michael Wolgemut – Mehr als Dürers Lehrer“ soll nicht nur dabei helfen, ihn aus dem Schatten seines Schülers Albrecht Dürer herauszuheben, sondern auch seine Bedeutung als Kunstunternehmer und sein Wirken in einem neuen Licht zeigen.

Michael Wolgemut kam Mitte der 1430er Jahre in Nürnberg zur Welt und absolvierte seine Ausbildung wohl in Flandern und in Bayern bei Gabriel Angler und Gabriel Mälesskircher. 1472 konnte er die Nürnberger Werkstatt des Malers Hans Pleydenwurff übernehmen, indem er dessen Witwe heiratete. Wolgemut baute sie zu einem großen Kunstunternehmen aus. Sie war einer der führenden Betriebe auf dem überregionalen Markt für Tafelmalerei. Dafür kooperierte er mit zahlreichen Mitarbeitern und Subunternehmern und führte Flügelaltäre sogar in Böhmen, Schlesien und Sachsen aus. Sein wichtigster Exporterfolg war das 1479 errichtete Hochaltarretabel der Marienkirche in Zwickau. Die meisten Flügelaltäre und Tafelgemälde lieferte Wolgemut jedoch für die Kirchen seiner Heimatstadt Nürnberg und der Umgebung.

Darüber hinaus produzierte Michael Wolgemut Glasfenster, Portraitmalerei und das neue erfolgsversprechende Medium Druckgrafik. Ein großer Bestand an Werkstattzeichnungen hat sich erhalten, der intime Einblicke in die Arbeitspraxis des Unternehmens gewährt. Im November 1486 trat dann Albrecht Dürer zur Lehre in Wolgemuts Werkstatt ein. Auch wenn er sich später über die Behandlung durch Wolgemuts Gesellen arg beklagte, hat Dürer seinen Lehrer geschätzt und ihm 1516 noch dreißig Jahre später das berühmte Porträt offenbar für seinen privaten Besitz gewidmet. Am 30. November 1519 starb Michael Wolgemut hochbetagt in Nürnberg.

Drei Museen und sechs Kirchen werden Zeichnungen, Druckgrafiken, Tafelbilder, Altargemälde, Kirchenfenster und Schnitzfigur präsentieren und lassen die Nürnberger Altstadt selbst zum Ausstellungsraum werden. Den Kern der Schau im Albrecht-Dürer-Haus bilden fast 30 Werkstattzeichnungen aus dem Besitz der Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg. Darüber hinaus sind Blätter seines Vorgängers Hans Pleydenwurff und auch die Schedelsche Weltchronik mit den berühmten Holzschnitten Wolgemuts zu sehen, die bis heute die Vorstellung vom spätmittelalterlichen Europa bestimmen.

Das Germanische Nationalmuseum konzentriert sich auf Tafelgemälde und einzelne Werke der Glasmalerei und Bildschnitzerei, die mit Aufträgen an Michael Wolgemut verbunden sind. Hier hängt auch das Porträt Wolgemuts, das Dürer von dem greisen Maler in genauer Beobachtung und voller Würde angefertigt hat. Im Museum Tucherschloss treffen das Bildnis des „Jerusalemfahrers“ Hans Tucher VI. und das seiner Ehefrau Ursula wieder aufeinander, das sich seit dem 17. Jahrhundert in Kassel befindet.

In der Kirche St. Lorenz stehen die monumentalen Glasmalereien aus der Wolgemut-Werkstatt im Mittelpunkt. Hinzukommen ein fast kompletter Flügelaltar, die Fragmente zweier weiterer Retabel und fünf Epitaphien. Das Petersretabel im Chorscheitel der Sebalduskirche ist der einzige Flügelaltar aus Wolgemuts Produktion, der sich innerhalb Nürnbergs heute wieder an seinem ursprünglichen Standort befindet. Neben weiteren Flügelaltären und Epitaphien in der Friedens-, Frauen- und Jakobskirche ist das Hochaltarretabel der Schwabacher Stadtkirche ein besonderes Ausstellungstück. Zunächst Veit Stoß in Auftrag gegeben, wurde es nach 1505 durch Wolgemut fertiggestellt, da Stoß aufgrund Urkundenfälschung verurteilt wurde.

Die Ausstellung „Michael Wolgemut – Mehr als Dürers Lehrer“ läuft vom 20. Dezember bis zum 22. März 2020. Der Eintritt beträgt 8 Euro und berechtigt am Tag des Erwerbs zum Besuch aller drei beteiligten Museen. Der Eintritt in die Kirchen ist kostenfrei. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der in allen beteiligten Museen zum Preis von 29 Euro, im Buchhandel für 40 Euro erhältlich ist.

Albrecht-Dürer-Haus
Albrecht-Dürer-Straße 39
D-90403 Nürnberg

Telefon:+49 (0)911 – 231 25 68
Telefax:+49 (0)911 – 231 24 43

Germanisches Nationalmuseum
Kartäusergasse 1
D-90402 Nürnberg

Telefon: +49 (0)911 – 13 31 0
Telefax: +49 (0)911 – 13 31 20

Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal
Hirschelgasse 9-11
D-90403 Nürnberg

Telefon: +49 (0)911 – 231 54 21
Telefax: +49 (0)911 – 231 54 22

Quelle: Kunstmarkt.com/Ramin Shafiai

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 17

Seiten: 1  •  2

Events (2)Adressen (2)Kunstsparten (4)Stilrichtungen (1)Variabilder (7)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


20.12.2019, Michael Wolgemut - mehr als Dürers Lehrer

Veranstaltung vom:


20.12.2019, Michael Wolgemut – mehr als Dürers Lehrer

Bei:


Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Bei:


Museen der Stadt Nürnberg

Kunstsparte:


Zeichnung

Kunstsparte:


Grafik

Kunstsparte:


Glasmalerei

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Gotik








News vom 18.02.2020

Quadratisch, praktisch, bunt: Sean Scullys Himmelsleiter in Münster

Quadratisch, praktisch, bunt: Sean Scullys Himmelsleiter in Münster

Schweinfurt präsentiert Malerinnen und Maler auf Augenhöhe

Schweinfurt präsentiert Malerinnen und Maler auf Augenhöhe

Art Cologne-Preis für Gaby und Wilhelm Schürmann

Art Cologne-Preis für Gaby und Wilhelm Schürmann

Großer Auftritt von Jonas Burgert im Bahnhof Rolandseck

Großer Auftritt von Jonas Burgert im Bahnhof Rolandseck

News vom 17.02.2020

Ulrich Meister in Recklinghausen

Ulrich Meister in Recklinghausen

Berlin: Simon Fujiwara begeistert das Publikum der Nationalgalerie

Berlin: Simon Fujiwara begeistert das Publikum der Nationalgalerie

Trauer um Elisabeth Wild

Trauer um Elisabeth Wild

Bonn: Deller trifft Beethoven

Bonn: Deller trifft Beethoven

News vom 14.02.2020

Spätgotik in Wien: Der Meister von Mondsee

Spätgotik in Wien: Der Meister von Mondsee

Rachel Maclean in Kiel

Rachel Maclean in Kiel

Lehmbruck-Preis für Cardiff und Miller

Lehmbruck-Preis für Cardiff und Miller

50 Jahre „Block Beuys“ in Darmstadt

50 Jahre „Block Beuys“ in Darmstadt

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Follow your Dreams

Mr. Brainwash eröffnet Museum in Los Angeles.
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | Every Day Life

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce