Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 21.03.2020 Auktion 278 'Europäisches GLas & Studioglas'

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Manfred Schneckenburger gestorben

Der Kunsthistoriker und Kurator Manfred Schneckenburger ist tot. Der zweimalige Documenta-Leiter starb am Montag mit 81 Jahren in Köln. Nach seinem Studium der Germanistik, Geschichte, Kunstgeschichte und Ethnologie in München und Tübingen war der 1938 geborene Stuttgarter zunächst als Lehrer am Gymnasium tätig. Zeitgleich arbeitete er an seiner Dissertation und wurde 1969 über die Geschichte und künstlerische Bedeutung des Bildformats vom Mittelalter bis zum Rokoko in Tübingen promoviert. Dann absolvierte er an der Staatsgalerie Stuttgart ein Volontariat und schrieb Kunst- und Theaterkritiken. Erstmals trat Schneckenburger im großen Rahmen hervor, als er 1972 mit der Ausstellung „Weltkulturen und moderne Kunst – Die Begegnung der europäischen Kunst und Musik im 19. und 20. Jahrhundert mit Asien, Afrika, Ozeanien, Afro- und Indo-Amerika“ zu den Olympischen Spielen in München auf sich aufmerksam machte. Danach war er dann für zwei Jahre Direktor der Kunsthalle Köln.

1974 wurde Manfred Schneckenburger dann zum Leiter der drei Jahre später stattfindenden Documenta berufen. Hier präsentierte er erstmals umfangreich die neuen Medien Film und Fotografie. Umstritten war die Teilnahme von sechs „offiziellen“ Künstlern der DDR: Willi Sitte, Bernhard Heisig, Wolfgang Mattheuer und Werner Tübke vertraten in einer gesonderten Abteilung die ostdeutsche Malerei, die Bildhauer Jo Jastram und Fritz Cremer die Bildhauerei der DDR. Die Funktion des Documenta-Leiters nahm Schneckenburger ein weiteres Mal für die Weltkunstausstellung im Jahr 1987 wahr, die mit fast 500.000 Besuchern zu einem kulturellen Großereignis avancierte. Damit war Schneckenburger neben Documenta-Gründer Arnold Bode der einzige Kurator, der die international bedeutende Kunstschau mehrmals verantwortete.

Von 1978 bis 1981 lehrte Manfred Schneckenburger an der Ruhr-Universität Bochum und arbeitete als freier Ausstellungsmacher und Autor. Von 1987 bis 1989 übernahm er die Documenta-Professur an der Gesamthochschule Kassel und wechselte 1991 als Professor für Kunst und Öffentlichkeit an die Kunstakademie Münster, die er von 1995 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2004 als Rektor führte. Auch im Ruhestand war er umtriebig und kuratierte von 2007 bis 2013 die Projektions-Biennale „Lichtsicht“ in Bad Rothenfelde bei Osnabrück. Als Publizist war Schneckenburger an Standardwerken der zeitgenössischen Kunst wie der zweibändigen Ausgabe „Kunst des 20. Jahrhunderts“ beteiligt, veröffentlichte zahlreiche Ausstellungskataloge oder die Bücher „Documenta. Idee und Institution“ und „Aushäusig. Kunst für öffentliche Räume“. 2004 wurde er für seine Leistungen auf dem kulturellen Gebiet mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet. 2015 nahm Schneckenburger mit den übrigen bisherigen Documenta-Leitern den Hessischen Kulturpreis entgegen.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst









Ausstellungen

Aachen (4)

Aarau (4)

Ahrensburg (1)

Ahrenshoop (1)

Appenzell (2)

Aschaffenburg (1)

Aschersleben (1)

Augsburg (1)

Bad Mergentheim (1)

Baden (1)

Baden-Baden (4)

Basel (14)

Bergisch Gladbach (1)

Berlin (63)

Bern (5)

Bernau im Schwarzwald (1)

Bernried (3)

Biberach an der Riß (1)

Biel (3)

Bielefeld (4)

Bietigheim-Bissingen (1)

Bochum (3)

Bonn (4)

Bottrop (1)

Bozen (1)

Braunschweig (2)

Bregenz (2)

Bremen (8)

Brtnice (1)

Bruxelles (1)

Brühl (1)

Burgdorf (3)

Chemnitz (2)

Chur (2)

Darmstadt (3)

Davos (1)

Delmenhorst (2)

Dessau (1)

Donaueschingen (1)

Dortmund (1)

Dresden (18)

Duisburg (4)

Düsseldorf (16)

Eisenach (1)

Emden (2)

Erfurt (1)

Essen (5)

Flensburg (1)

Frankfurt am Main (15)

Freiburg im Breisgau (5)

Friedrichshafen (2)

Gera (2)

Gotha (1)

Graz (4)

Halle an der Saale (1)

Hamburg (25)

Hannover (3)

Heidenheim (1)

Herford (1)

Herrnhut (1)

Hildesheim (1)

Ingolstadt (4)

Innsbruck (4)

Jena (4)

Jüchen (1)

Jülich (1)

Karlsruhe (15)

Kiel (2)

Koblenz (4)

Konstanz (1)

Krefeld (7)

Krems (3)

Köln (18)

Langenhagen (1)

Lausanne (1)

Leipzig (2)

Leverkusen (3)

Linz (2)

Ludwigshafen (1)

Lübeck (8)

Lüneburg (1)

Mannheim (3)

Martigny (1)

Murnau (1)

Mülheim an der Ruhr (1)

München (24)

Münchenstein/Basel (1)

Münster (3)

Neu-Ulm (1)

Neubrandenburg (2)

Neumarkt in der Operpfalz (1)

Neuss (4)

Nordhorn (1)

Nürnberg (9)

Obereichstätt (1)

Oberhausen (2)

Offenburg (1)

Oldenburg (7)

Passau (2)

Penzberg (1)

Pforzheim (3)

Potsdam (3)

Ratingen (1)

Recklinghausen (1)

Regensburg (2)

Remagen (3)

Reutlingen (1)

Riehen (2)

Rostock (3)

Saarbrücken (4)

Salzburg (18)

Schweinfurt (1)

Schwerin (1)

Sindelfingen (3)

Speyer (2)

St. Gallen (4)

Stade (1)

Stuttgart (4)

Tübingen (2)

Ulm (7)

Vaduz (10)

Velten (1)

Viersen (1)

Villingen-Schwenningen (1)

Wadgassen (1)

Wedel (1)

Weil am Rhein (3)

Weimar (8)

Wertheim (1)

Wien (40)

Wiesbaden (7)

Winterthur (4)

Wolfsburg (4)

Worpswede (4)

Wuppertal (3)

Würzburg (4)

Zürich (9)

 zum Kalender




News vom 21.02.2020

Coronavirus: Pforzheim sagt Ausstellung ab

Coronavirus: Pforzheim sagt Ausstellung ab

Italien übergibt NS-Raubkunst an Deutschland

Im Museum Tinguely schmeckt’s

Im Museum Tinguely schmeckt’s

Aenne Biermann in Essen

Aenne Biermann in Essen

News vom 20.02.2020

Candice Breitz im Bonner Kunstmuseum

Candice Breitz im Bonner Kunstmuseum

Berliner Goldmünzenräuber verurteilt

Berliner Goldmünzenräuber verurteilt

Dresden erwirbt Kleinhempel-Nachlass

Dresden erwirbt Kleinhempel-Nachlass

Standort für Berliner Kollwitz-Museum gefunden

Standort für Berliner Kollwitz-Museum gefunden

News vom 19.02.2020

Hohe Radio-Aktivität im Münchner Lenbachhaus

Hohe Radio-Aktivität im Münchner Lenbachhaus

Van Gogh sorgt im Städel für Besucherrekord

Van Gogh sorgt im Städel für Besucherrekord

Preisträger der Art Karlsruhe

Preisträger der Art Karlsruhe

Julie Béna im Kunstverein Bielefeld

Julie Béna im Kunstverein Bielefeld

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

100. Jubiläumsauktion - 100. Mal Spannung, Gänsehaut und Begeisterung…
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | Yello Flags 3

Alex Katz Yellow Flags 3 Edition veröffentlicht
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Follow your Dreams

Mr. Brainwash eröffnet Museum in Los Angeles.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce