Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.01.2020 Auktion 1147: Art of Africa, the Pacific and the Americas

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Marta Preis 2020 für Brigitte Waldach

Brigitte Waldach erhält den Marta Preis 2020

Brigitte Waldach erhält den Marta Preis der Wemhöner Stiftung 2020. Die klare Formsprache und thematische Tiefe ihrer Kunst überzeugten die Jury und sicherten der ehemaligen Schülerin von Georg Baselitz das Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro. Damit einher geht nicht nur die Produktion eines neuen Kunstwerkes für die Sammlung des Museums Marta in Herford, sondern erstmalig auch eine Einzelausstellung, die im September 2020 eröffnet werden soll. Schon 2013 beeindruckte Brigitte Waldach die Besucher Museums Marta mit ihrer Rauminstallation „Gewalt – Sechs Zwischenräume“, bei der sich aus sechs roten polygonalen Bodenflächen rote Gummibänder, ähnlich Suchscheinwerfer, bis zur 15 Meter hohen Decke streckten.

Brigitte Waldach, geboren 1966 in Berlin, studierte zunächst Kunstpädagogik, Kunstwissenschaften und Germanistik und wandte sich dann der freien Kunst zu. Nach ihrem Abschluss als Meisterschülerin bei Baselitz an der Hochschule der Künste Berlin begann sie, aus der Zeichnung heraus ebenso poetische wie raumgreifende Objekte zu entwickeln. Geistesgeschichtliche und literarische Zusammenhänge ergründet sie in Textwolken, Raumzeichnungen und Klanginstallationen. Dabei setzt sie sich immer wieder mit der deutschen Geschichte auseinander, von der Judenverfolgung zur Zeit des Nationalsozialismus bis hin zum Mythos der Roten Armee Fraktion der 1970er Jahre, aber auch jüngst mit den „Goldberg-Variationen“ von Johann Sebastian Bach.

Der Marta Preis der Wemhöner Stiftung sieht in zweijährigem Rhythmus die Beauftragung eines hochrangigen künstlerischen Werks für die Bestände des Museums Marta vor. Dieses soll mit Blick auf den Sammlungs- und Ausstellungsschwerpunkt des Museums – die lebendige Auseinandersetzung internationaler Gegenwartskunst mit Berührungspunkten zu Design und Architektur – vor Ort entwickelt werden. Die bisherigen Preisträger waren 2014 das Duo Heike Mutter und Ulrich Genth, 2016 Simon Wachsmuth und 2018 Peter Wächtler.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ramin Shafiai

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Marta Herford

Kunstsparte:


Installationskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Blackhole Sun

Variabilder:

Brigitte Waldach erhält den Marta Preis 2020
Brigitte Waldach erhält den Marta Preis 2020

Variabilder:

Brigitte Waldach, Gewalt, 2013
Brigitte Waldach, Gewalt, 2013

Künstler:

Brigitte Waldach








News vom 27.01.2020

Hans Platschek-Preis für Helga Schmidhuber

Hans Platschek-Preis für Helga Schmidhuber

Sammler Ferdinand Neess gestorben

Sammler Ferdinand Neess gestorben

Münsteraner Turner-Schau endet mit Rekordbesuch

Münsteraner Turner-Schau endet mit Rekordbesuch

News vom 24.01.2020

Neu im DHM: George Grosz’ „Cain or Hitler in Hell“

Neu im DHM: George Grosz’ „Cain or Hitler in Hell“

Kanada und der Impressionismus in Lausanne

Kanada und der Impressionismus in Lausanne

Karlsruhe sagt Perser-Schau ab

Karlsruhe sagt Perser-Schau ab

Sotheby’s bringt tragbare „Straßenkunst“ unter die Leute

Sotheby’s bringt tragbare „Straßenkunst“ unter die Leute

Denise Bertschi bringt Exotisches nach Aarau

Denise Bertschi bringt Exotisches nach Aarau

Anna Dziwetzki übernimmt die Leitung des Porzellanikons

Anna Dziwetzki übernimmt die Leitung des Porzellanikons

News vom 23.01.2020

Datenbank „Proveana“ gestartet

Datenbank „Proveana“ gestartet

Timm Ulrichs in der AdK Berlin

Timm Ulrichs in der AdK Berlin

Raubkunst aus Gurlitt-Sammlung restituiert

Raubkunst aus Gurlitt-Sammlung restituiert

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Shrigley - My artwork is terrible

Ausstelung David Shrigley – „My Artwork Is Terrible“. 12.03.2020
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce