Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 21.03.2020 Auktion 278 'Europäisches GLas & Studioglas'

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Museum Kurhaus Kleve erwirbt spätgotische Skulpturen

Meister Arnt von Kalkar und Zwolle, Heilige Luzia, um 1474

Das Museum Kurhaus Kleve hat zwei mittelalterliche Figuren aus der Kunstsammlung des Benrather Arztes Adolf Helfer erworben. Bei den Holzskulpturen handelt es ich um eine „Heilige Luzia“ des Meisters Arnt von Kalkar und Zwolle sowie eine um 1500 datierte Figur des „Heiligen Cosmas“ eines bisher unbekannten niederrheinischen Bildhauers. Beide Neuzugänge verdanken sich der finanziellen Unterstützung der Ernst von Siemens Kunststiftung und der Rudolf-August Oetker-Stiftung für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Denkmalpflege. Sie sind eine wichtige Ergänzung für die Sammlung mittelalterlicher Plastik vom Niederrhein im Museum Kurhaus.

Für Museumsdirektor Harald Kunde stellt die heilige Luzia ein singuläres Werk von höchster Qualität dar. Der Faltenwurf des engen Gewandes, die Kordeln vor der Brust und der konzentrierte Gesichtsausdruck beim Lesen des Buches in der rechten Hand unterstreichen den zarten Charakter, der von der Figur ausgehe. Die Zuschreibung an den 1492 gestorben Meister Arnt von Kalkar und Zwolle erfolgt über den Vergleich mit dem Kalkarer Hochaltar oder dem Dreikönigenrelief im Museum Schnütgen in Köln. Die heilige Luzia wird von Kunde dem Umfeld des 1474 entstandenen Klever Chorgestühls in der ehemaligen Minoritenkirche zugeordnet.

Die seltene Darstellung des heiligen Cosmas schreibt Kunde einer der bedeutendsten niederrheinischen Bildhauerwerkstätten zu, ohne die Figur näher einordnen zu können. Dies hänge auch damit zusammen, dass die Skulptur seit ihrer Präsentation in einer großen kunsthistorischen Ausstellung in Düsseldorf im Jahr 1902 nie wieder öffentlich gezeigt wurde. Auch hier lobt Kunde die hohe Qualität der bildhauerischen Umsetzung, die sich in der Ausarbeitung der höfischen Tracht, dem gelehrten Blick, in Kleidung, Hut und Urinflasche zeige.

Vor der Erwerbung der zwei Skulpturen durch Adolf Helfer in den 1930/40er Jahren waren sie im Besitz der Familie des Gocher Bildhauers und Restaurators Ferdinand Langenberg. Schon 1997 war es dem Museum Kurhaus Kleve möglich, ein Konvolut von 13 Skulpturen aus dieser bedeutenden Sammlung mittelalterlicher Plastik des Niederrheins anzukaufen. Die Figuren der heiligen Luzia und des heiligen Cosmas waren bis dato im Privatbesitz der Nachfahren von Adolf Helfer und ein Kommunionsgeschenk des Vaters an eines seiner beiden Kinder.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ramin Shafiai

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Museum Kurhaus Kleve

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Gotik

Variabilder:

Meister Arnt von Kalkar und Zwolle, Heilige Luzia, um 1474
Meister Arnt von Kalkar und Zwolle, Heilige Luzia, um 1474

Variabilder:

Heiliger Cosmas, Niederrhein, um 1500
Heiliger Cosmas, Niederrhein, um 1500

Künstler:


Arnt von Kalkar und Zwolle

Künstler:

Niederrhein








News von heute

Edward Hopper in der Fondation Beyeler

Edward Hopper in der Fondation Beyeler

News vom 28.01.2020

Dresden feiert Evelyn Richter

Dresden feiert Evelyn Richter

Kanadischer Maler Gordon Smith gestorben

Kanadischer Maler Gordon Smith gestorben

Navid Nuur in Herford

Navid Nuur in Herford

Ein neuer kapitaler Mantegna bei Sotheby’s

Ein neuer kapitaler Mantegna bei Sotheby’s

News vom 27.01.2020

Hans Platschek-Preis für Helga Schmidhuber

Hans Platschek-Preis für Helga Schmidhuber

Sammler Ferdinand Neess gestorben

Sammler Ferdinand Neess gestorben

Münsteraner Turner-Schau endet mit Rekordbesuch

Münsteraner Turner-Schau endet mit Rekordbesuch

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Vorbericht Auktion 278 'Europäisches Glas & Studioglas'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Galerie Frank Fluegel - Shrigley - My artwork is terrible

Ausstelung David Shrigley – „My Artwork Is Terrible“. 12.03.2020
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce