Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.01.2020 Auktion 1147: Art of Africa, the Pacific and the Americas

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Art & Antique beginnt in der Wiener Hofburg

Vally Wieselthier, Mädchenkopf mit blau umrahmten Augen, 1928

Ab Samstag präsentieren 45 Aussteller aus Österreich und Deutschland in der Wiener Hofburg im Rahmen der 51. Art & Antique zahlreiche Schätze aus den Bereichen Kunst, Antiquitäten und Design. Einen besonderen Schwerpunkt legen die Kunstmesse und ihre Teilnehmer in diesem Jahr auf das künstlerische Schaffen von Frauen: Arbeiten von Olga Wisinger-Florian, Lea von Littrow, Marie Egner, Erna Kopriva, Ilse Haider und anderen stehen in der ersten Reihe. Sowohl der Kunsthandel Hieke als auch Kolhammer & Mahringer zeigen mit Gemälden von Helene Funke wie „Lilien in Vase“, dass die Wertschätzung der Kunst von Frauen nicht erst ein Thema des 21. Jahrhunderts ist. Die Galerie bei der Albertina Zetter macht parallel dazu deutlich, wie sehr die Keramik der Wiener Werkstätte ihre große Bedeutung Künstlerinnen wie Vally Wieselthier, Susi Singer oder Gudrun Baudisch verdankt.

Freiheit ist ein weiteres Leitthema der auf der Messe vertretenen Positionen. Dass vor allem die kompromisslose Kunst überlebt, führen drei österreichische Künstler vor: Allen voran Maria Lassnig, der die Galerie Kovacek & Zetter zu ihrem 100. Geburtstag mit „Le jeu du destin“ von 1999 gedenkt. Ebenso Arnulf Rainer, der bei der Galerie Ruberl mit „Fitzen (19 Knäuel)“ von 1970/71 und bei der Galerie 422-Margund Lössl mit „o.T./Botanik“ vertreten ist. Und nicht zuletzt Arik Brauer, der bei Kovacek Spiegelgasse mit „Hiroshima“ von 1958/60 und bei der Galerie Weihergut mit seinem aktuellen „Jedermann“-Zyklus zu sehen ist. Beide Maler feiern in diesem Jahr ihren 90. Geburtstag.

Im Biedermeier trifft man auf Michael Neder, der erst Schuster lernen musste, um sich dann den Weg zur Kunst zu erkämpfen. Neder war ein Maler und Zeichner, der sich eigenständig auszudrücken wusste, so dass er nur schwer in gängige Schubladen passt, wie seine „Kinder des Baumeister Wedel in Grinzing“ von 1839 beim Kunsthandel Giese & Schweiger beweisen. Einen kritischer Geist findet sich außerdem in Oskar Laskes bitterböser Satire „Jahrmarkt des Lebens“ von 1936 beim Kunsthandel Freller oder in Alfred Hrdlickas Papierarbeit „Die Börse ist der Totale Krieg“ von 1998 bei der Galerie Ernst Hilger. Als zeitgenössischer Freiheitskämpfer spielt Ai Weiwei in „Study of Perspective in Glass“ bei der Galerie Kovacek & Zetter mit dem Kontrast zwischen dekorativer Wirkung und provokanter Geste.

Die 51. Art & Antique in der Wiener Hofburg läuft vom 9. bis zum 17. November. Die Messe hat täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 13 Euro. Schüler und Studenten haben freien Eintritt.


Infos: www.artantique-hofburg.at

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Vally Wieselthier, Mädchenkopf mit blau umrahmten Augen, 1928
Vally Wieselthier, Mädchenkopf mit blau umrahmten Augen, 1928

Variabilder:

Michael Neder, Die Kinder des Baumeisters Wedel in
 Grinzing, 1839
Michael Neder, Die Kinder des Baumeisters Wedel in Grinzing, 1839

Variabilder:

Adolf Loos, Knieschwimmer, 1906
Adolf Loos, Knieschwimmer, 1906

Variabilder:

Josef Hoffmann, Fünfteiliges Teeservice,  um 1918
Josef Hoffmann, Fünfteiliges Teeservice, um 1918

Variabilder:

François Rübestück, Louis Seize-Halbschrank, Paris um 1780
François Rübestück, Louis Seize-Halbschrank, Paris um 1780








News vom 28.01.2020

Dresden feiert Evelyn Richter

Dresden feiert Evelyn Richter

Kanadischer Maler Gordon Smith gestorben

Kanadischer Maler Gordon Smith gestorben

Navid Nuur in Herford

Navid Nuur in Herford

Ein neuer kapitaler Mantegna bei Sotheby’s

Ein neuer kapitaler Mantegna bei Sotheby’s

News vom 27.01.2020

Hans Platschek-Preis für Helga Schmidhuber

Hans Platschek-Preis für Helga Schmidhuber

Sammler Ferdinand Neess gestorben

Sammler Ferdinand Neess gestorben

Münsteraner Turner-Schau endet mit Rekordbesuch

Münsteraner Turner-Schau endet mit Rekordbesuch

News vom 24.01.2020

Neu im DHM: George Grosz’ „Cain or Hitler in Hell“

Neu im DHM: George Grosz’ „Cain or Hitler in Hell“

Kanada und der Impressionismus in Lausanne

Kanada und der Impressionismus in Lausanne

Karlsruhe sagt Perser-Schau ab

Karlsruhe sagt Perser-Schau ab

Sotheby’s bringt tragbare „Straßenkunst“ unter die Leute

Sotheby’s bringt tragbare „Straßenkunst“ unter die Leute

Denise Bertschi bringt Exotisches nach Aarau

Denise Bertschi bringt Exotisches nach Aarau

Anna Dziwetzki übernimmt die Leitung des Porzellanikons

Anna Dziwetzki übernimmt die Leitung des Porzellanikons

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Vorbericht Auktion 278 'Europäisches Glas & Studioglas'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Galerie Frank Fluegel - Shrigley - My artwork is terrible

Ausstelung David Shrigley – „My Artwork Is Terrible“. 12.03.2020
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce