Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.01.2020 Auktion 1147: Art of Africa, the Pacific and the Americas

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Projekt „German Sales“ abgeschlossen

Auf Arthistoricum.net sind alte Auktionskataloge recherchierbar

Der zweite Teil des umfangreichen Digitalisierungs- und Erschließungsprojektes „German Sales“ ist nun abgeschlossen. Im Rahmen des Teilprojekts „Kunst – Auktionen – Provenienzen. Der deutsche Kunsthandel im Spiegel der Auktionskataloge der Jahre 1901 bis 1929“ wurden rund 5.900 in Deutschland, in Österreich und der Schweiz erschienene Auktionskataloge ermittelt, bibliografisch erfasst, digitalisiert sowie online frei zugänglich gemacht. Zusammen mit den Ergebnissen des ersten Teils, der die Zeit von 1930 bis 1945 umfasst, stehen aktuell über 9.000 deutschsprachige Auktionskataloge von 390 Auktionshäusern aus den Jahren 1901 bis 1945 online. Damit sind für die Provenienz- und Kunstmarktforschung essentielle Quellenressourcen verfügbar und über 650.000 Seiten im Volltext recherchierbar.

Um das umfangreiche Digitalisierungs- und Erschließungsvorhaben zu realisieren, haben sich die Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin, die Universitätsbibliothek Heidelberg und das Getty Research Institute in Los Angeles vernetzt. Die Auktionskataloge wurden zunächst in unterschiedlichen Bibliotheken zusammengetragen: etwa 2.600 stammen aus der Kunstbibliothek Berlin, circa 2.380 aus der Universitätsbibliothek Heidelberg. Die rund 4.000 restlichen Kataloge befanden sich in weiteren 58 Bibliotheken und Museen. Die zeitaufwändige Recherchearbeit und die Erstellung der Bibliografien der Kataloge leisteten die Wissenschaftler der Berliner Kunstbibliothek. An der UB Heidelberg wurden die Kataloge gescannt und als durchsuchbare OCR-Dateien gespeichert. Schließlich wurden die einzelnen Katalogeinträge zu Gemälden, Zeichnungen und Skulpturen für den Getty Provenance Index aufbereitet und dort eingespielt.

Rund 10,6 Millionen Seitenaufrufe zeigen, dass das Angebot regen Anklang findet. Deshalb soll „German Sales“ noch ausgebaut werden. Zum einen sollen weitere Kataloge der Jahre 1901 bis 1945 ermittelt und online bereitgestellt werden, zum anderen ist vorgesehen, den Bearbeitungszeitraum auf das 19. Jahrhundert auszudehnen. Darüber hinaus ist geplant, auch Galerie- und Lagerkataloge in das Angebot zu integrieren.


Infos: www.arthistoricum.net/themen/portale/german-sales/auktionskataloge

Quelle: Kunstmarkt.com/Nadine Waldmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Auf Arthistoricum.net sind alte Auktionskataloge recherchierbar
Auf Arthistoricum.net sind alte Auktionskataloge recherchierbar








News vom 24.01.2020

Neu im DHM: George Grosz’ „Cain or Hitler in Hell“

Neu im DHM: George Grosz’ „Cain or Hitler in Hell“

Kanada und der Impressionismus in Lausanne

Kanada und der Impressionismus in Lausanne

Karlsruhe sagt Perser-Schau ab

Karlsruhe sagt Perser-Schau ab

Sotheby’s bringt tragbare „Straßenkunst“ unter die Leute

Sotheby’s bringt tragbare „Straßenkunst“ unter die Leute

Denise Bertschi bringt Exotisches nach Aarau

Denise Bertschi bringt Exotisches nach Aarau

Anna Dziwetzki übernimmt die Leitung des Porzellanikons

Anna Dziwetzki übernimmt die Leitung des Porzellanikons

News vom 23.01.2020

Datenbank „Proveana“ gestartet

Datenbank „Proveana“ gestartet

Timm Ulrichs in der AdK Berlin

Timm Ulrichs in der AdK Berlin

Raubkunst aus Gurlitt-Sammlung restituiert

Raubkunst aus Gurlitt-Sammlung restituiert

News vom 22.01.2020

Berlin zeigt das „Leben Raffaels“

Berlin zeigt das „Leben Raffaels“

Auerbach, Freud und Rego bei Jahn in München

Auerbach, Freud und Rego bei Jahn in München

Nicole Suzuki erhält Cathrin-Pichler-Preis

Nicole Suzuki erhält Cathrin-Pichler-Preis

Blinky Palermos grafisches Werk in Köln

Blinky Palermos grafisches Werk in Köln

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Shrigley - My artwork is terrible

Ausstelung David Shrigley – „My Artwork Is Terrible“. 12.03.2020
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce