Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.01.2020 Auktion 1147: Art of Africa, the Pacific and the Americas

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Huang Yong Ping gestorben

Huang Yong Ping ist in Paris gestorben

Huang Yong Ping ist tot. Der chinesische Konzept- und Installationskünstler starb am vergangenen Samstag im Alter von 65 Jahren in Paris. Der 1954 in der südchinesischen Hafenstadt Xiamen geborene Künstler verband in seinem Werk Dadaismus mit Buddhismus und nannte Joseph Beuys, John Cage und Marcel Duchamp seine Inspirationsquellen. Seine Kunst verband Ironie und Humor, Politisches und Spirituelles, Westliches und Östliches. Er war einer der bedeutendsten Künstler der chinesischen Avantgarde in den 1980er Jahren und Mitbegründer der Gruppe „Xiamen Dada“. 1989 nahm Huang Yong Ping an der Ausstellung „Les Magiciens de la Terre“ im Pariser Centre Pompidou teil und ließ sich nach der blutigen Niederschlagung der Demokratiebewegung auf dem Pekinger Tian’anmen-Platz im selben Jahr in der französischen Metropole nieder.

Der Kunstkritiker Hou Hanru bezeichnete Huang Yong Ping als Künstler, Magier, Wahrsager, Alchemist, Heiler, Lehrer, Philosoph und Schriftsteller. 2016 ehrte die Gesellschaft für Moderne Kunst am Kölner Museum Ludwig ihn mit dem Wolfgang-Hahn-Preis und widmete ihm dort eine große Ausstellung. Im selben Jahr sorgte seine Installation „Empires“ im Pariser Grand Palais für Furore. Die monumentale Arbeit erstellte er aus einem gigantischen Reptilienskelett, einem fünf Meter hohen Zweispitz und 305 Schiffscontainern. Laut Jean de Loisy, der diese Schau kuratierte, drehe sich bei Huang Yong Pings Arbeiten alles um die Gegenwart, den Rhythmus der Welt, um Imperien. Weiter äußerte sich der Kurator in dem Interview mit der Zeitschrift Monopol: „Es geht um das ewige Verlangen der Menschen, zu herrschen. Diesen Willen sieht Huang Yong Ping als einen Motor der Geschichte an.“

Huang Yong Ping schloss 1981 sein Kunststudium an der Academy of Fine Arts in der Provinz Zhejiang ab. Seine erste Ausstellung hatte er zwei Jahre später im Palast der Kulturen in Xiamen. Es folgten weitere internationale Ausstellungen, unter anderem 1997 bei den Skulptur Projekten in Münster, der Biennale di Venezia in den Jahren 1999 und 2009, bei der Biennale in São Paulo im Jahr 2004 oder 2005 im Walker Art Center in Minneapolis. 2016 präsentierte er in der New Yorker Gladstone Gallery seine 18 Tonnen schwere Gebäudeskulptur „Bank of Sand, Sand of Bank“ aus Sand und Zement. Werke Huang Yong Pings gehören zu den Sammlungen renommierter Museen, darunter dem Museum of Modern Art in New York oder dem Centre Pompidou in Paris.

Quelle: Kunstmarkt.com/Nadine Waldmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Huang Yong Ping ist in Paris gestorben
Huang Yong Ping ist in Paris gestorben

Künstler:

Yong Ping Huang









Ausstellungen

Aachen (4)

Aarau (1)

Ahlen (1)

Ahrensburg (1)

Ahrenshoop (1)

Albstadt (3)

Appenzell (2)

Aschaffenburg (1)

Aschersleben (1)

Augsburg (4)

Backnang (2)

Bad Mergentheim (2)

Baden-Baden (4)

Basel (11)

Bautzen (2)

Bayreuth (1)

Bergisch Gladbach (1)

Berlin (52)

Bern (6)

Bernau im Schwarzwald (1)

Bernried (3)

Biberach an der Riß (1)

Biel (2)

Bielefeld (4)

Bietigheim-Bissingen (2)

Bochum (2)

Bonn (7)

Bozen (2)

Braunschweig (2)

Bregenz (2)

Bremen (7)

Brtnice (1)

Bruxelles (1)

Brühl (1)

Burgdorf (3)

Burgrieden - Rot (1)

Chemnitz (4)

Dachau (1)

Davos (1)

Delmenhorst (1)

Dessau (4)

Donaueschingen (3)

Dortmund (1)

Dresden (17)

Duisburg (5)

Düsseldorf (8)

Eisenach (1)

Emden (3)

Erfurt (3)

Essen (3)

Frankfurt am Main (10)

Freiburg im Breisgau (5)

Friedrichshafen (2)

Goslar (2)

Gotha (2)

Graz (9)

Greifswald (1)

Hagen (3)

Halle an der Saale (3)

Hallein (1)

Hamburg (14)

Hannover (8)

Hattingen (1)

Heidelberg (1)

Heidenheim (1)

Herford (2)

Hildesheim (2)

Ingolstadt (3)

Innsbruck (6)

Jena (4)

Jüchen (1)

Jülich (1)

Karlsruhe (13)

Kassel (1)

Kaufbeuren (1)

Kiel (2)

Klagenfurt (2)

Kleve (1)

Koblenz (2)

Kochel am See (1)

Konstanz (1)

Krefeld (10)

Krems (8)

Kriens (2)

Köln (20)

Langenhagen (1)

Leipzig (2)

Leverkusen (1)

Linz (6)

Los Angeles (1)

Ludwigshafen (2)

Luzern (4)

Lübeck (2)

Lüneburg (2)

Magdeburg (2)

Mainz (2)

Mannheim (6)

Martigny (1)

Merseburg (1)

Mettingen (3)

Murnau (1)

Mönchengladbach (1)

München (28)

Münchenstein/Basel (1)

Münster (9)

Neu-Ulm (1)

Neumarkt in der Operpfalz (1)

Neuss (3)

Nordhorn (1)

Nürnberg (15)

Oldenburg (3)

Osnabrück (1)

Paderborn (1)

Passau (3)

Penzberg (1)

Pforzheim (1)

Potsdam (4)

Ratingen (1)

Ravensburg (1)

Recklinghausen (1)

Regensburg (2)

Remagen (1)

Reutlingen (3)

Riehen (1)

Rostock (1)

Rüsselsheim (2)

Saarbrücken (4)

Salzburg (12)

Schaffhausen (1)

Schweinfurt (1)

Schwerin (1)

Selb (1)

Sindelfingen (3)

Singen (1)

Solingen (2)

Solothurn (2)

Speyer (2)

St. Gallen (3)

Stade (1)

Stuttgart (6)

Tübingen (3)

Ulm (8)

Vaduz (7)

Viersen (1)

Wadgassen (1)

Wedel (1)

Weil am Rhein (1)

Weimar (8)

Wertheim (1)

Wien (35)

Wiesbaden (5)

Winterthur (8)

Wolfsburg (5)

Worpswede (4)

Wuppertal (2)

Würzburg (5)

Zwickau (2)

Zürich (8)

 zum Kalender




News vom 17.01.2020

Bilder aus Gothaer Kunstraub kehren heim

Bilder aus Gothaer Kunstraub kehren heim

Trauer um Ben Muthofer

Trauer um Ben Muthofer

München wiederholt sich

München wiederholt sich

Oswald Oberhuber gestorben

Oswald Oberhuber gestorben

Bunny Rogers in Bregenz

Bunny Rogers in Bregenz

News vom 16.01.2020

Bruno Racine wird Museumsleiter in Venedig

Bruno Racine wird Museumsleiter in Venedig

Berliner Schinkel-Kirche öffnet wieder

Berliner Schinkel-Kirche öffnet wieder

News vom 15.01.2020

Thonet und das Bugholz im Wiener MAK

Thonet und das Bugholz im Wiener MAK

Generation Köln mit Passagen Prize ausgezeichnet

Generation Köln mit Passagen Prize ausgezeichnet

Wolfgang Orthmayr neu am Haus der Kunst

Wolfgang Orthmayr neu am Haus der Kunst

Naturimitation in der Berliner Ehrhardt Stiftung

Naturimitation in der Berliner Ehrhardt Stiftung

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Einstein Love is the Answer.

Mr. Brainwash in Kitzbühel
Galerie Frank Fluegel

Galerie Neher - Essen - Fritz Overbeck, Sommerwolken II, 1904

Kunst aus dem 20. Jahrhundert. Frühjahr 2020
Galerie Neher - Essen

Kunsthaus Lempertz - Malagan-Schnitzerei, Neu-Irland

Aus bedeutenden Sammlungen: Art of Africa, the Pacific and the Americas
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce