Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 06.11.2020 06.11.2020: Auktion 133 - Moderne und Zeitgenössische Kunst mit Benefizauktion für den Verein der Berliner Künstlerinnen 1867

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Caspar-David-Friedrich-Preis für Mirjam Kroker

Mirjam Kroker hat den diesjährigen Caspar-David-Friedrich-Preis der gleichnamigen Gesellschaft in Greifswald erhalten. Die Studentin der Hochschule für Bildende Künste Dresden setzte sich gegen 44 Mitbewerber aus Kopenhagen, Dresden und Greifswald durch. In einer Schlussauswahl mit Arbeiten von fünf Künstlern, darunter noch Mona Pourebrahim, Nora Mesaros, Hanne Lange und Ulrich Fischer, stimmte die Jury mehrheitlich für Kroker. Der mit 2.500 Euro dotierte Kunstpreis wurde ihr am 5. Oktober bei der Eröffnung ihrer Ausstellung „fieldworks“ in der Galerie des Caspar-David-Friedrich-Zentrums in Greifswald überreicht.

Die Nachwuchskünstlerin bewarb sich mit den Installationen „Five Figures Of Thoughts“, „The cloud as semiotic operator“, „Parallel Universe“ und dem Video „Fliegen in Eis“. Mirjam Kroker sucht oft die Einsamkeit, um sich mit existentiellen Fragen zu beschäftigen und zu recherchieren. Häufig bilden Reisen den Ausgangspunkt für ihre humorvollen, teilweise auch absurden Arbeiten. Die Jury wertete Krokers Schaffen als sehr eigenwillige künstlerische Auseinandersetzung mit Themen der Umwelt und der Kunst. Mit ihren Werken bringe sie die romantische Tradition der Landschaft in die Gegenwart und verbinde diese mit den Konflikten der heutigen Zeit.

Mirjam Kroker, geboren 1982 in Filderstadt, studierte von 2003 bis 2004 Ethnologie an der Eberhard Karls Universität in Tübingen, anschließend bis 2011 Kultur- und Sozialanthropologie an der Universität Wien und von 2014 bis 2019 Bildende Kunst an der Dresdner Hochschule. Ihre Arbeiten wurden bei Einzel- und Gruppenausstellungen bereits international präsentiert, etwa im Cultureland Amsterdam, in der Casa del Lago in Mexico City, in der Surface Gallery in Nottingham oder in der Galería Luz y Oficios in Havanna. Zudem erhielt Kroker mehrere Stipendien, darunter 2013 das Reisestipendium „Step travel grant“ der European Cultural Foundation oder das Deutschlandstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Jahr 2019. Dieses Jahr wurde ihr außerdem der Bundespreis für Kunststudierende zugesprochen.

Der Caspar-David-Friedrich-Preis wurde 2001 erstmals verliehen. Seither geht die Auszeichnung der Caspar-David-Friedrich Gesellschaft e.V. in Greifswald jährlich an Studierende der Kunstakademien in Greifswald, Kopenhagen und Dresden. Es können Arbeiten aller künstlerischer Gattungen und Medien eingereicht werden. Zentral sind die Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen zum Verhältnis von Mensch, Natur und Kunst sowie ein geistiger Bezug zum Schaffen Caspar David Friedrichs. Zu den bisherigen Preisträgern gehörten unter anderem Martin Mannig, Martha Damus, Denise Winter, Lukas Janitsch, Marten Schech und Anne-Mai Sønderborg Keldsen.

Die Ausstellung „Caspar-David-Friedrich-Preisträgerin 2019. Mirjam Kroker. Fieldworks“ ist bis zum 18. Dezember zu sehen. Das Caspar-David-Friedrich-Zentrum in Greifswald hat dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet, ab November nur dienstags bis samstags. Der Eintritt beträgt 3,50 Euro, ermäßigt 2,50 Euro.

Caspar-David-Friedrich-Zentrum
Lange Straße 57
D-17489 Greifswald

Telefon: +49 (0)3834 – 88 45 68

Quelle: Kunstmarkt.com/Nadine Waldmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


05.10.2019, Caspar-David-Friedrich-Preisträgerin 2019: Mirjam Kroker - fieldworks

Bei:


Caspar-David-Friedrich-Zentrum

Kunstsparte:


Installationskunst

Kunstsparte:


Film und Video

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Künstler:

Mirjam Kroker








News vom 30.10.2020

Corona-Lockdown: Museumsdirektoren appellieren an die Politik

Corona-Lockdown: Museumsdirektoren appellieren an die Politik

Hamburger Galerie Levy wird 50

Hamburger Galerie Levy wird 50

Grütters besorgt um die Kultur

Grütters besorgt um die Kultur

Trotz Corona: Tiepolo in Würzburg

Trotz Corona: Tiepolo in Würzburg

Nobelmesse betritt mit TEFAF Online neue Wege

Nobelmesse betritt mit TEFAF Online neue Wege

News vom 29.10.2020

Katja Davar im Kunstverein Heilbronn

Katja Davar im Kunstverein Heilbronn

Art Cologne und Cologne Fine Art abgesagt

Art Cologne und Cologne Fine Art abgesagt

Merk-Preis an Thorsten Brinkmann

Merk-Preis an Thorsten Brinkmann

Corona-Lockdown: Auch Museen müssen schließen

Corona-Lockdown: Auch Museen müssen schließen

News vom 28.10.2020

Kulturelles Deutschland steht erneut still

Kulturelles Deutschland steht erneut still

Chemnitz als Kulturhauptstadt vorgeschlagen

Chemnitz als Kulturhauptstadt vorgeschlagen

Trotz Corona: Neue Messe in Antwerpen angekündigt

Trotz Corona: Neue Messe in Antwerpen angekündigt

St. Gallen ist „am Draht“

St. Gallen ist „am Draht“

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

BENEFIZAUKTION PIN. FOR ART 2020
Ketterer Kunst Auktionen

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz Ada.

Alex Katz Auktionsrekord in New York
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - David Shrigley Art will Save the World.

David Shrigley neu bei Galerie Frank Fluegel
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | The world is beautiful

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Sammlung Röhl, Lot 88: Kelchglas mit Bildnis der Autorin Elisabeth Wolff-Bekker (Betje) England oder Niederlande (Glas), David Wolff, signiert, um 1786 (Dekor),

Nachbericht Auktion 283 Europäisches Glas und Studioglas
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Galerie Frank Fluegel - Tom Wesselmann - Nude with Rose

Tom Wesselmann Vintage Arbeit eingetroffen.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce