Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 14.11.2020 Auktion 1160: Alte Kunst und 19. Jahrhundert

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Paderborn feiert 100 Jahre Sezession

Plakat zur Ausstellung „Aufbruch 1919 – 100 Jahre Sezession in Berlin und Dresden“

Unter dem Titel „Aufbruch 1919“ widmen die Städtischen Museen und Galerien Paderborn den beiden Sezessionsgruppen in Berlin und Dresden zu deren 100jährigen Jubiläum eine Ausstellung. Als Reaktion auf den Ersten Weltkrieg und inmitten der revolutionären Umbrüche setzten die Novembergruppe in Berlin und die Dresdner Sezession 1919 eigene Akzente, um sich von den Konventionen des Deutschen Kaiserreiches zu befreien. Dies geschah in der Hoffnung, durch künstlerische Innovationskraft mehr Freiheit und Gerechtigkeit in Kunst und Gesellschaft zu erreichen.

Kurator Roland Knirr zeigt in der Präsentation im Kunstmuseum im Marstall sowohl die regional unterschiedlichen Charakteristika, als auch das facettenreichen Spektrum der Kunstwerke auf, das von Arbeiten des Expressionismus über Dada bis hin zur Neuen Sachlichkeit reicht. Alle Künstler der Sezession in Berlin wie in Dresden reflektierten in ihren Arbeiten die Kriegsgeschehnisse und revolutionären Umbrüche um 1919. In ihren jeweiligen Kunstwerken spiegelt sich ihre Persönlichkeit als Ausdruck unterschiedlicher Haltungen zum gesellschaftlich-kulturellen Wandel der Zeit.

Die Dresdner Sezession ist durch Werke von Otto Dix, Conrad Felixmüller, Max Busyn, Otto Griebel, Wilhelm Rudolph, Eric Johansson, Wilhelm Lachnit, Ludwig Godenschweg, Eugen Hoffmann und Christoph Voll repräsentiert. Die Novembergruppe in Berlin ist durch Gemälde und Grafiken von Fritz Stuckenberg, Heinrich Ehmsen, George Grosz, Hermann Max Pechstein, Georg Scholz, Heinrich Campendonk, Karl Völker, Georg Muche, Johannes Itten, Lyonel Feininger und Wassily Kandinsky sowie Kurt Schwitters in all ihrer stilistischen Vielfalt vertreten.

Die Ausstellung „Aufbruch 1919 – 100 Jahre Sezession in Berlin und Dresden“ läuft vom 29. September bis zum 26. Januar 2020. Das Kunstmuseum im Marstall hat täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am 24., 25. und 31. Dezember bleibt das Haus geschlossen; am 1. Januar ist von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro, ermäßigt 2 Euro. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog 15 Euro an der Museumskasse.

Kunstmuseum im Marstall – Schloß Neuhaus
Im Schloßpark 9
D-33104 Paderborn

Telefon: +49 (0)5251 – 88 10 52
Telefax: +49 (0)5251 – 88 10 41

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


29.09.2019, Aufbruch 1919 - 100 Jahre Sezession in Berlin und Dresden

Stilrichtung:


Expressionismus

Stilrichtung:


Dadaismus

Stilrichtung:


Neue Sachlichkeit

Stilrichtung:


Verismus

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Variabilder:

Plakat zur Ausstellung „Aufbruch 1919 – 100 Jahre
 Sezession in Berlin und Dresden“
Plakat zur Ausstellung „Aufbruch 1919 – 100 Jahre Sezession in Berlin und Dresden“








News von heute

Corona-Lockdown: Museumsdirektoren appellieren an die Politik

Corona-Lockdown: Museumsdirektoren appellieren an die Politik

Hamburger Galerie Levy wird 50

Hamburger Galerie Levy wird 50

Grütters besorgt um die Kultur

Grütters besorgt um die Kultur

Trotz Corona: Tiepolo in Würzburg

Trotz Corona: Tiepolo in Würzburg

Nobelmesse betritt mit TEFAF Online neue Wege

Nobelmesse betritt mit TEFAF Online neue Wege

News vom 29.10.2020

Katja Davar im Kunstverein Heilbronn

Katja Davar im Kunstverein Heilbronn

Art Cologne und Cologne Fine Art abgesagt

Art Cologne und Cologne Fine Art abgesagt

Merk-Preis an Thorsten Brinkmann

Merk-Preis an Thorsten Brinkmann

Corona-Lockdown: Auch Museen müssen schließen

Corona-Lockdown: Auch Museen müssen schließen

News vom 28.10.2020

Kulturelles Deutschland steht erneut still

Kulturelles Deutschland steht erneut still

Chemnitz als Kulturhauptstadt vorgeschlagen

Chemnitz als Kulturhauptstadt vorgeschlagen

Trotz Corona: Neue Messe in Antwerpen angekündigt

Trotz Corona: Neue Messe in Antwerpen angekündigt

St. Gallen ist „am Draht“

St. Gallen ist „am Draht“

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

BENEFIZAUKTION PIN. FOR ART 2020
Ketterer Kunst Auktionen

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz Ada.

Alex Katz Auktionsrekord in New York
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - David Shrigley Art will Save the World.

David Shrigley neu bei Galerie Frank Fluegel
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | The world is beautiful

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Sammlung Röhl, Lot 88: Kelchglas mit Bildnis der Autorin Elisabeth Wolff-Bekker (Betje) England oder Niederlande (Glas), David Wolff, signiert, um 1786 (Dekor),

Nachbericht Auktion 283 Europäisches Glas und Studioglas
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Galerie Frank Fluegel - Tom Wesselmann - Nude with Rose

Tom Wesselmann Vintage Arbeit eingetroffen.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce