Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.10.2019 Auktion 128: Moderne und Zeitgenössische Kunst - Moderne Photographie

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Hamburg diskutiert die neuen Tabus

Im Kunstverein in Hamburg geht es um neue Tabus

Was darf ein Kunstmuseum zeigen und was nicht? Diese für letztlich alle Ausstellungshäuser essentielle Frage will der Hamburger Kunstverein am kommenden Dienstag in einem Podiumsgespräch mit dem Titel „Die neuen Tabus einer sich wandelnden Gesellschaft“ diskutieren. Angesichts gesellschaftlicher Debatten wie die um #metoo überlegen Museen heutzutage sehr genau, was sie zeigen und wie sie es tun. Auf der anderen Seite versuchen Identitäre Bewegungen, die Kunstfreiheit einzuschränken. Bei kirchlichen Kunstmuseen gesellen sich darüber hinaus noch spezifische Kontexte hinzu. Erwachsen solche neuen Tabus aus einer hypermoralisierten Gesellschaft, die es gerade in der Kunst zu entregeln gilt? Oder gibt es Fälle, bei denen die Kunstfreiheit an die Grenze anderer Freiheiten stößt? Mit anderen Worten: Was wollen und was können Kuratoren heutzutage zeigen?

Diese und weitere Fragestellungen möchte der Kunstverein in Hamburg gemeinsam mit seinem Kooperationspartner, der Katholischen Akademie Hamburg, genauer in den Blick nehmen. Als Gesprächspartner hat der Kunstverein dazu vier Ausstellungsmacher und Journalisten eingeladen: Es sprechen Johannes Rauchenberger, Direktor des Kulturzentrums bei den Minoriten in Graz, Hanno Rauterberg, der stellvertretende Ressortleiter des Feuilleton bei der Zeit in Hamburg, Bettina Steinbrügge vom Hamburger Kunstverein und Christina Végh, Direktorin der Kestnergesellschaft Hannover. Moderiert wird die Podiumsdiskussion von der Intendantin des Hamburger Theaters Kampnagel Amelie Deuflhard.

Das Podiumsgespräch findet am 24. September um 19 Uhr im Kunstverein in Hamburg statt. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Kunstverein in Hamburg
Klosterwall 23
D–20095 Hamburg

Telefon: +49 – (0)40 – 32 21 57
Telefon: +49 – (0)40 – 32 21 59

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Kunstverein in Hamburg

Variabilder:

Im Kunstverein in Hamburg geht es um neue Tabus
Im Kunstverein in Hamburg geht es um neue Tabus








News von heute

Deutscher Cartoonpreis für Piero Masztalerz

Deutscher Cartoonpreis für Piero Masztalerz

Toulouse-Lautrec und der Montmartre in Linz

Toulouse-Lautrec und der Montmartre in Linz

News vom 21.10.2019

Johanna Maria Fritz gewinnt Friedenspreis für Fotografie

Johanna Maria Fritz gewinnt Friedenspreis für Fotografie

Huang Yong Ping gestorben

Huang Yong Ping gestorben

Rekordpreis für Nicolas de Staël in Paris

Rekordpreis für Nicolas de Staël in Paris

News vom 18.10.2019

Sonia Kacem im Kunstverein Münster

Sonia Kacem im Kunstverein Münster

Berliner Polizei geht Betrug mit Kunstwerken nach

Adrian Paci zu Gast in Salzburg

Adrian Paci zu Gast in Salzburg

Kapsch Contemporary Art Prize für Anita Leisz

Kapsch Contemporary Art Prize für Anita Leisz

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Giorno: Eating The Sky

Winter Group Show „EATINGTHESKY“ 15.11.2019 – 15.02.2020
Galerie Frank Fluegel

Ketterer Kunst Auktionen - Gerhard Richter, Abstraktes Bild. Öl auf Leinwand, 1986, 62 x 72 cm, € 600.000-800.000

Jubiläumsauktion mit Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts – Museales in München
Ketterer Kunst Auktionen

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Max Liebermann, Der Nutzgarten in Wannsee nach Nordosten, wohl 1920

Sammlung Rudolf Neumeister - 800 Kunstwerke in drei Tagen
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce