Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 26.09.2020 Auktionshaus Stahl: Kunstauktion 26. September 2020

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Abschiedsausstellung für Robert Frank in Berlin

Drei Tage nach dem Tod von Robert Frank eröffnet heute das Ausstellungshaus C/O Berlin die Schau „Unseen“, die somit dem großen Fotografen unmittelbar ein erstes Andenken ausrichtet. Mit bisher unveröffentlichten Aufnahmen aus den USA, Kontaktbögen aus seinem berühmten Band „The Americans“ und weiteren Erstveröffentlichungen bildet die Ausstellung mit dem Blick auf die Zeit in der Schweiz, Südamerika und Europa eine visuelle Brücke zwischen dem frühen und späteren Schaffen Franks. Die Umbrüche und neuen Eindrücke innerhalb seiner Fotografie offenbaren auch eine persönliche und stilistische Entwicklung. Die Besucher der Ausstellung begleiten Robert Franks Weg vom Geschichtenerzähler der 1930/40er Jahre in der Schweiz hin zum Zeitzeugen, der in den USA „einer Gesellschaft deren eigene Fratze“ vorhält. Für Martin Gasser und Kathrin Schönegg, den beiden Kuratoren, ist dies das zentrale Thema der Retrospektive.

Als Robert Frank 1947 nach dem Zweiten Weltkrieg die Schweiz verließ, hatte er bereits Erfahrungen als Fotoassistent gesammelt. In der Neuen Welt angekommen, ließen Aufträge nicht lange auf sich warten. Er arbeitete für Zeitschriften und Magazine oder erhielt Aufträge aus der Werbe- und Modebranche. Obwohl er als schwierig galt und sich oftmals den Wünschen der Auftraggeber widersetze, fand seine Bildsprache, die sich nicht an gängigen Konventionen hielt, zunehmend Aufmerksamkeit. Angeschnittene Figuren, Bewegungsunschärfe und schiefe Perspektiven charakterisierten seine Fotografien und legten den Schwerpunkt mehr auf das Emotionale, als auf das Gesehene selbst. „Und da gibt es“, so Schönegg, „deutliche Verbindungen zu seinen frühen Bildern in der Schweiz, wo kein zentral-perspektivischer Blick auf den Gegenstand gerichtet wird.“

Die C/O Berlin Foundation präsentiert die Ausstellung „Robert Frank. Unseen“ vom 13. September bis zum 30. November. Geöffnet ist täglich von 11 bis 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 6 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ist er kostenlos.

C/O Berlin Foundation. Amerika Haus
Hardenbergstraße 22-24
D-10623 Berlin

Telefon: +49 (0)30 – 284 441 662
Telefax: +49 (0)30 – 284 441 619

Quelle: Kunstmarkt.com/Ramin Shafiai

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


14.09.2019, Robert Frank - Unseen

Bei:


C/O Berlin

Kunstsparte:


Fotografie

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Bericht:


Robert Frank gestorben

Künstler:

Robert Frank








News vom 23.09.2020

Phantom Oktoberfest in der Villa Stuck

Phantom Oktoberfest in der Villa Stuck

Bund plant höhere Ausgaben für Kultur

Bund plant höhere Ausgaben für Kultur

Breker-Figuren aufgetaucht

Breker-Figuren aufgetaucht

Mehrwertsteuer für Kunst in Österreich bleibt gesenkt

Mehrwertsteuer für Kunst in Österreich bleibt gesenkt

Bayerischer Kunstförderpreis vergeben

Bayerischer Kunstförderpreis vergeben

News vom 22.09.2020

Edi Hila in Wien

Edi Hila in Wien

Österreichischer Kunstpreis vergeben

Österreichischer Kunstpreis vergeben

100 Jahre Kunst in Thüringen

100 Jahre Kunst in Thüringen

News vom 21.09.2020

Gottfried-Böhm-Stipendium ins Leben gerufen

Gottfried-Böhm-Stipendium ins Leben gerufen

Manor-Kunstpreis für Martina Morger

Manor-Kunstpreis für Martina Morger

Belgischer Symbolismus in Berlin

Belgischer Symbolismus in Berlin

Wolfgang-Hahn-Preis für Marcel Odenbach

Wolfgang-Hahn-Preis für Marcel Odenbach

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Stucken Art Consulting - Judy Rifka | Kunst-Masken

Judy Rifka | Neue Künstlerin der Zweigstelle Berlin
Stucken Art Consulting

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | Ada X2

Alex Katz neue Edition erschienen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | Work Well

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - TIZIAN (EIGENTLICH TIZIANO VECELLIO, um 1488 Pieve di Cado-re - 1576 Venedig) (WERKSTATT), PORTRAIT KARL V, Öl auf Leinwand, 68 x 58 cm, Provenienz: Rheinische

Nachbericht: 103. Auktion - Von Mönchen, Madonnen und Kaisern
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Van Ham Kunstauktionen - John M. Armleder, O.T. (target), 2001

The Olbricht Collection
Van Ham Kunstauktionen

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SELTENES FRÜHES TEEKÄNNCHEN, Deutsch, Meissen, Ma-lerei wohl von Johann Gregorius Höroldt, um 1722-1723, Porzellan, polychrome Malerei, Goldstaffage. H. 11,5 c

Vorbericht: 103. Auktion - Kaiserliches Angebot
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce