Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.09.2019 Auktion 385: Alte Kunst und Schmuck

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Sauerland-Museum eröffnet wieder mit Macke-Schau

Der Neubau des Sauerland-Museums in Arnsberg von Bez+Kock Architekten

Das Sauerland-Museum in Arnsberg ist zum „Museums- und Kulturforum Westfalen“ erweitert worden. Am Sonntag eröffnete der Neubau, der stufenartig zum bestehenden Museumskomplex im Landsberger Hof aufsteigt, mit der Ausstellung „August Macke. Ganz nah“ seine Pforten für die Besucher. Das komplette Bauvorhaben mit Kosten von etwa 13 Millionen Euro umfasste außerdem die Kernsanierung des Altbaus und die Neugestaltung der Dauerausstellung. Durch den Um- und Neubau nach Plänen des Stuttgarter Büros Bez+Kock Architekten erhofft sich der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet ein Museum mit „überregionaler Strahlkraft“, da jetzt konservatorische Voraussetzungen für große Wechselausstellungen erfüllt seien.

Knapp drei Jahre nach dem ersten Spatenstich präsentiert das Sauerland-Museum nun auf 520 Quadratmetern, verteilt auf drei Etagen, etwa 130 Werke von August Macke. Landrat Karl Schneider betonte vor allem den regionalen Bezug bei der Wahl Künstlers: „Mit Selbstbewusstsein zeigen wir Werke von August Macke, der eben kein Bonner oder Rheinländer war, sondern als gebürtiger Mescheder familiäre Wurzeln im Sauerland hatte.“ Unter den Exponaten befindet sich mit dem Gemälde „Sonniger Weg“ aus dem Jahr 1913 eines seiner Hauptwerke, eine Leihgabe aus dem Landesmuseum Münster. Die in Farbflächen nahezu aufgelösten Spaziergänger werden wohl aufgrund des fragilen Zustands nicht mehr häufig außerhalb Münsters gastieren. Weitere Highlights sind zwei strahlende Aquarelle, die Macke auf seiner Reise nach Tunis fertigte, und das idyllische Ölgemälde „Gartenbild“ von 1911, das Mackes Frau und seinen Sohn abbildet.

Viele der Exponate stammen aus Privatbesitz, teilweise auch von Familienmitgliedern Mackes, und wurden bisher selten oder noch nie der Öffentlichkeit präsentiert. Es sind nicht nur Gemälde und Zeichnungen, wie etwa ein in Kohle gefertigtes Selbstportrait aus dem Jahr 1909, zu sehen, die Schau beleuchtet auch andere Facetten des Künstlers. Seine Ausflüge ins Kunsthandwerk dokumentieren ein nach Mackes Entwürfen von seiner Frau besticktes Kissen aus dem Jahr 1912 oder ein ebenfalls nach seinen Ideen bemalter Teller mit Hasenmotiv. Einen Einblick in die Familiengeschichte gewähren der Auszug des Taufbuches mit dem Eintrag für August Macke und einige Zeichnungen seines Vaters.

Die Ausstellung „August Macke. Ganz nah“ läuft bis zum 8. Dezember. Das Sauerland-Museum ist Mittwoch bis Freitag von 9 bis 17 Uhr, Dienstag von 9 bis 19 Uhr, Samstag von 14 bis 18 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro.

Sauerland-Museum des Hochsauerlandkreises
Alter Markt 24-30
D-59821 Arnsberg

Telefon: +49 (0)2932 – 94 44 44
Telefax: +49 (0)291 – 94 26 372


02.09.2019

Quelle: Kunstmarkt.com/Nadine Waldmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 12

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (3)Stilrichtungen (2)Variabilder (2)Künstler (3)

Veranstaltung vom:


01.09.2019, August Macke. Ganz nah

Bei:


Sauerland-Museum des Hochsauerlandkreises

Kunstsparte:


Zeichnung

Kunstsparte:


Malerei

Kunstsparte:


Architektur

Stilrichtung:


Expressionismus

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Variabilder:

August Macke, Sonniger Weg, 1913
August Macke, Sonniger Weg, 1913

Variabilder:

Der Neubau des Sauerland-Museums in Arnsberg von Bez+Kock
 Architekten
Der Neubau des Sauerland-Museums in Arnsberg von Bez+Kock Architekten








News vom 18.09.2019

Katarina Löfström erhält „Blickachsen“-Preis

Katarina Löfström erhält „Blickachsen“-Preis

Schloss Wernigerode annektiert das Art Déco

Schloss Wernigerode annektiert das Art Déco

Senga Nengudi in München

Senga Nengudi in München

Gotische Alabasterreliefs für das Museum Schnütgen

Gotische Alabasterreliefs für das Museum Schnütgen

Christina Rambergs Köperverschnürungen in Berlin

Christina Rambergs Köperverschnürungen in Berlin

News vom 17.09.2019

Schwarz Contemporary mit Berliner Galerienpreis ausgezeichnet

Schwarz Contemporary mit Berliner Galerienpreis ausgezeichnet

Fritz Kuhr in Ahrenshoop

Fritz Kuhr in Ahrenshoop

K.R.H. Sonderborg in Hagen

K.R.H. Sonderborg in Hagen

Praemium Imperiale vergeben

Praemium Imperiale vergeben

News vom 16.09.2019

Manor Kunstpreis: Andriu Deplazes in Chur

Manor Kunstpreis: Andriu Deplazes in Chur

Runge-Preis für Steffen Schleiermacher

Runge-Preis für Steffen Schleiermacher

Lyonel Feininger in und um Apolda

Lyonel Feininger in und um Apolda

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Leo von Klenze, Ansicht von Atrani bei Amalfi, 1834

Marktfrisch, beste Provenienz: Amalfi-Vedute von Klenze und Kobolde von Spitzweg
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce