Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 26.09.2020 Auktionshaus Stahl: Kunstauktion 26. September 2020

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Udo Kittelmann verlässt Berlin

Udo Kittelmann legt seinen Direktorenposten nieder

Udo Kittelmann, Direktor der Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin (SMB), wird auf eigenen Wunsch seinen noch bis zum 31. Oktober 2020 laufenden Vertrag nicht mehr verlängern. Der 61jährige wird dann nach zwölf Jahren die Leitung der auf die fünf Häuser Alte und Neue Nationalgalerie, Museum Berggruen, Sammlung Scharf-Gerstenberg und Hamburger Bahnhof verteilten Sammlung abgeben. Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz und die SMB bedauern seinen Weggang.

„Udo Kittelmann und sein versiertes, leidenschaftliches Wirken werden fehlen. Mit seinem feinen Gespür für kulturelle und gesellschaftliche Tendenzen schafft es Udo Kittelmann immer wieder, wichtige Themen frühzeitig aufzuspüren, den Kunstkanon aufzubrechen und gesellschaftliche Debatten auszulösen. Mit seiner Vision eines Museums, die stets den Menschen ins Zentrum rückt, setzt er fortwährend Impulse für den internationalen Kunst- und Museumsdiskurs – Impulse, an denen sich andere Institutionen international orientieren. Persönlich und im Namen der Staatlichen Museen zu Berlin danke ich Udo Kittelmann für die stets sehr guten und ertragreichen Jahre der Zusammenarbeit“, kommentiert Michael Eissenhauer, Generaldirektor der SMB, Kittelmanns langjähriges Engagement.

Zu Kittelmanns zahlreichen Verdiensten in seiner Amtszeit zählt beispielsweise die Akquise von über 500 Werken aus allen Epochen seit dem 19. Jahrhundert bis zur Gegenwartskunst, darunter Leo von Klenzes „Concordia-Tempel“ von 1857, Lotte Lasersteins „Abend über Potsdam“ aus dem Jahr 1930, Pierre Huyghes „Zoodram 6“ von 2013, Adrian Pipers „The Probable Trust Registry“, entstanden 2013 bis 2015, sowie Max Beckmanns „Selbstbildnis in der Bar“ von 1942. Hinzu kommt ein umfangreiches, publikumswirksames und vielschichtiges Ausstellungsprogramm. In seiner Verantwortung lagen außerdem mehrere bedeutende strategische Entscheidungen für die Geschichte der Nationalgalerie, so etwa die Einrichtung der temporären Neuen Galerie im Hamburger Bahnhof oder die Planung des Neubaus der Nationalgalerie am Kulturforum, der noch in diesem Jahr begonnen werden soll.

Udo Kittelmann, ursprünglich gelernter Augenoptiker, begann seine Karriere als Kurator 1988 mit der Organisation erster Ausstellungen und leitete bis 2001 zunächst das Forum Kunst in Rottweil, anschließend den Ludwigsburger und schließlich den Kölner Kunstverein. Ab 2002 führte der gebürtige Düsseldorfer sechs Jahre lang das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main. Kittelmann trat den Direktorenposten in Berlin am 1. November 2008 an. 2001 gestaltete der Autodidakt mit einer Installation von Gregor Schneider den deutschen Beitrag für die venezianische Kunstbiennale. 2013 wurde Udo Kittelmann als „Europäischer Kulturmanager des Jahres“ geehrt. Im selben Jahr kuratierte er wieder auf der Biennale in Venedig als erster nichtrussischer Kommissar den Pavillon für Russland. Die Leitung der Nationalgalerie in Berlin wird nach Kittelmanns Ausscheiden und bis zur Neubesetzung der Stelle übergangsweise der derzeitige stellvertretende Direktor Joachim Jäger übernehmen.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Staatliche Museen zu Berlin

Variabilder:

Udo Kittelmann legt seinen Direktorenposten nieder
Udo Kittelmann legt seinen Direktorenposten nieder








News vom 23.09.2020

Phantom Oktoberfest in der Villa Stuck

Phantom Oktoberfest in der Villa Stuck

Bund plant höhere Ausgaben für Kultur

Bund plant höhere Ausgaben für Kultur

Breker-Figuren aufgetaucht

Breker-Figuren aufgetaucht

Mehrwertsteuer für Kunst in Österreich bleibt gesenkt

Mehrwertsteuer für Kunst in Österreich bleibt gesenkt

Bayerischer Kunstförderpreis vergeben

Bayerischer Kunstförderpreis vergeben

News vom 22.09.2020

Edi Hila in Wien

Edi Hila in Wien

Österreichischer Kunstpreis vergeben

Österreichischer Kunstpreis vergeben

100 Jahre Kunst in Thüringen

100 Jahre Kunst in Thüringen

News vom 21.09.2020

Gottfried-Böhm-Stipendium ins Leben gerufen

Gottfried-Böhm-Stipendium ins Leben gerufen

Manor-Kunstpreis für Martina Morger

Manor-Kunstpreis für Martina Morger

Belgischer Symbolismus in Berlin

Belgischer Symbolismus in Berlin

Wolfgang-Hahn-Preis für Marcel Odenbach

Wolfgang-Hahn-Preis für Marcel Odenbach

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Stucken Art Consulting - Judy Rifka | Kunst-Masken

Judy Rifka | Neue Künstlerin der Zweigstelle Berlin
Stucken Art Consulting

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | Ada X2

Alex Katz neue Edition erschienen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | Work Well

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - TIZIAN (EIGENTLICH TIZIANO VECELLIO, um 1488 Pieve di Cado-re - 1576 Venedig) (WERKSTATT), PORTRAIT KARL V, Öl auf Leinwand, 68 x 58 cm, Provenienz: Rheinische

Nachbericht: 103. Auktion - Von Mönchen, Madonnen und Kaisern
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Van Ham Kunstauktionen - John M. Armleder, O.T. (target), 2001

The Olbricht Collection
Van Ham Kunstauktionen

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SELTENES FRÜHES TEEKÄNNCHEN, Deutsch, Meissen, Ma-lerei wohl von Johann Gregorius Höroldt, um 1722-1723, Porzellan, polychrome Malerei, Goldstaffage. H. 11,5 c

Vorbericht: 103. Auktion - Kaiserliches Angebot
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce