Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 26.09.2020 Auktionshaus Stahl: Kunstauktion 26. September 2020

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Humboldt in Altenburg und Umgebung

Jean-Thomas Thibaut, Le Chimborazo vu depuis le Plateau de Tapia, vor 1810

Alexander von Humboldt hat mit seinen Forschungsreisen im frühen 19. Jahrhundert einen tiefen Eindruck bis in die kleinsten deutschen Staaten und Städte hinterlassen. Bürger und Regenten fühlten sich angespornt, mit der neuen Welt in Austausch zu treten, Sammlungen anzulegen, diese zu erforschen, zu zeichnen und zu publizieren. Auch das Herzogtum Sachsen-Gotha-Altenburg gehörte zu den Bewunderern des großen Gelehrten. Hier waren es vor allem der Geodät, Mathematiker und Historiker Franz Xaver von Zach und der Jurist und Minister Bernhard August von Lindenau, die mit Alexander von Humboldt in direktem Austausch standen. Den 250. Geburtstag Humboldts nehmen nun das Lindenau-Museum, das Naturkundemuseum Mauritianum und das Residenzschloss in Altenburg sowie das Museum Burg Posterstein zum Anlass, den Naturforscher und Ethnologen mit einer Ausstellungsreihe zu würdigen. Sie fasst das Wissen um den Universalisten und die von ihm ausgelösten Forschungen zusammen und erlaubt einen naturwissenschaftlichen und kulturgeschichtlichen Spaziergang durch die Region.

Für Alexander von Humboldt war Bernhard August von Lindenau „ein mir lange befreundeter, hochverdienter Astronom“. Beide Naturforscher verloren sich die nie aus den Augen. Lindenau selbst bereiste ausschließlich europäische Länder, verfolgte die Erkundung ferner Regionen und Kontinente aber genau und wartete stets auf die exakten Beobachtungsergebnisse der Forschungsreisenden. Obwohl der Briefwechsel zwischen Humboldt und Lindenau nur teilweise erhalten ist, finden sich in der Sammlung des Lindenau-Museums zahlreiche Spuren der Anregungen, die Lindenau von Humboldt erhalten hat. Die Kunstbibliothek bewahrt nicht nur einige Bände des großen Reisewerks über Südamerika in der Erstausgabe, sondern auch prachtvolle Folianten über die Expeditionen der Nachfolger Alexander von Humboldts. Sie werden in der Ausstellung ebenso gezeigt, wie Werke der Forscher, die Humboldt überhaupt erst den Weg bereitet haben. Dazu gehört in erster Linie Georg Forster, dessen berühmte Zeichnungen aus der Forschungsbibliothek Gotha in einer kleinen Auswahl zu sehen sind und dessen Darstellungen zu James Cooks berühmter Reise um die Welt, an der der junge Forster teilnehmen durfte.

Die Ausstellung „humboldt⁴ - Altenburg und die Welt“ läuft vom 22. August bis zum 1. Januar 2020. Das Lindenau-Museum hat täglich außer montags von 12 bis 18 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ist er frei.

Lindenau-Museum Altenburg
Gabelenzstraße 5
D-04600 Altenburg

Telefon: +49 (0)3447 – 89 55 3
Telefax: +49 (0)3447 – 89 55 44

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


22.08.2019, humboldt4 - Altenburg und die Welt

Bei:


Lindenau Museum

Variabilder:

Jean-Thomas Thibaut, Le Chimborazo vu depuis le Plateau de Tapia, vor
 1810
Jean-Thomas Thibaut, Le Chimborazo vu depuis le Plateau de Tapia, vor 1810

Künstler:

Alexander von Humboldt








News vom 25.09.2020

Danner-Preis für Bettina Dittlmann

Danner-Preis für Bettina Dittlmann

Kunst und KI: Götzendämmerung in München

Kunst und KI: Götzendämmerung in München

News vom 24.09.2020

Outstanding Artist Awards 2020

Outstanding Artist Awards 2020

Peter Cachola Schmal leitet weiterhin Frankfurter Museum

Peter Cachola Schmal leitet weiterhin Frankfurter Museum

Christa Hirschler und Sabine Hofmann ausgezeichnet

Christa Hirschler und Sabine Hofmann ausgezeichnet

Wiener Belvedere entdeckt Elena Luksch-Makowsky

Wiener Belvedere entdeckt Elena Luksch-Makowsky

News vom 23.09.2020

Phantom Oktoberfest in der Villa Stuck

Phantom Oktoberfest in der Villa Stuck

Bund plant höhere Ausgaben für Kultur

Bund plant höhere Ausgaben für Kultur

Breker-Figuren aufgetaucht

Breker-Figuren aufgetaucht

Mehrwertsteuer für Kunst in Österreich bleibt gesenkt

Mehrwertsteuer für Kunst in Österreich bleibt gesenkt

Bayerischer Kunstförderpreis vergeben

Bayerischer Kunstförderpreis vergeben

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Stucken Art Consulting - Judy Rifka | Kunst-Masken

Judy Rifka | Neue Künstlerin der Zweigstelle Berlin
Stucken Art Consulting

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | Ada X2

Alex Katz neue Edition erschienen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | Work Well

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - TIZIAN (EIGENTLICH TIZIANO VECELLIO, um 1488 Pieve di Cado-re - 1576 Venedig) (WERKSTATT), PORTRAIT KARL V, Öl auf Leinwand, 68 x 58 cm, Provenienz: Rheinische

Nachbericht: 103. Auktion - Von Mönchen, Madonnen und Kaisern
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Van Ham Kunstauktionen - John M. Armleder, O.T. (target), 2001

The Olbricht Collection
Van Ham Kunstauktionen

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SELTENES FRÜHES TEEKÄNNCHEN, Deutsch, Meissen, Ma-lerei wohl von Johann Gregorius Höroldt, um 1722-1723, Porzellan, polychrome Malerei, Goldstaffage. H. 11,5 c

Vorbericht: 103. Auktion - Kaiserliches Angebot
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce