Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 16.07.2020 Auktion 67: Moderne, Post War & Zeitgenössische Kunst

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Zweifel an der Urheberschaft des Züricher Tizian-Gemäldes

Stammt die „Abendlandschaft mit Figurenpaar“ tatsächlich von Tizian?

Noch im Frühjahr gab das Kunsthaus Zürich stolz bekannt, mit der Schenkung eines Gemäldes von Tiziano Vecellio das einzige Haus in der Schweiz zu sein, das ein Werk des großen Venezianers besitzt. Nun werden aber Bedenken laut, ob die „Abendlandschaft mit Figurenpaar“ tatsächlich von dem Renaissance-Maler stammt. Der Zürcher „Tages-Anzeiger“ hat in einer minuziösen Recherche die Zweifel gerade öffentlich gemacht. So sei die südliche Landschaft mit einem Ritter und einer Frau in keinem Werkkatalog verzeichnet, auch die Verwendung von Papier als Malgrundlage für Tizian untypisch. Zudem erachten Spezialisten den kolportierten Kaufpreis von ein bis zwei Millionen Franken zu gering für einen echten Tizian.

Das kleinformatige Gemälde, das die Dr. Joseph Scholz Stiftung dem Kunsthaus Zürich überließ und dort als Star der Altmeistersammlung hängt, hat in den letzten 200 Jahren zahlreiche Besitzer- und Zuschreibungswechsel hinter sich. Erstmals wurde im 19. Jahrhundert Tizians etwas älterer Kollege Giorgione als Schöpfer genannt. 1932 wurde es Tiziano Vecellio zugewiesen, dann wieder dem Umkreis Giorgiones. Das Kunsthaus Zürich hält dennoch an dem jüngsten Gutachten von 2018 fest, in dem Paul Joannides die Landschaft als eigenhändiges Werk Tizians anerkennt, und verweist auf die detaillierten kunsttechnologischen Untersuchung, die dem britischen Kunsthistoriker und Professor in Cambridge als Entscheidungsgrundlage gedient haben.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Kunsthaus Zürich

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Renaissance

Bericht:


Tizian-Gemälde für das Kunsthaus Zürich

Bericht:


Der Glanz der Serenissima

Variabilder:

Stammt die „Abendlandschaft mit
 Figurenpaar“ tatsächlich von Tizian?
Stammt die „Abendlandschaft mit Figurenpaar“ tatsächlich von Tizian?

Künstler:


Tizian








News vom 08.07.2020

Verena Dengler in der Wiener Secession

Verena Dengler in der Wiener Secession

Karlsruhe erhält Kanoldt-Schenkung

Karlsruhe erhält Kanoldt-Schenkung

NS-Raubkunst: Tagebücher von Hans Posse erschlossen

NS-Raubkunst: Tagebücher von Hans Posse erschlossen

Jinhwi Lee gewinnt Oldenburger Preis für Keramik

Jinhwi Lee gewinnt Oldenburger Preis für Keramik

News vom 07.07.2020

August Friedrich Siegert in Kleve

August Friedrich Siegert in Kleve

Wolf-Kunststiftung in Berlin gegründet

Wolf-Kunststiftung in Berlin gegründet

Aus für Stiftung Preußischer Kulturbesitz?

Aus für Stiftung Preußischer Kulturbesitz?

Ayse Erkmen erhält Vogelmann-Preis

Ayse Erkmen erhält Vogelmann-Preis

Malerinnen des Bodensees in Konstanz

Malerinnen des Bodensees in Konstanz

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Ernst Hilger - Wien - Anita Schmid, Sexy Plants #2, 2019

Ausstellung 'No Regret If Only'
Galerie Ernst Hilger - Wien

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | Stay Strong

Mr. Brainwash | Stay Strong
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce