Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Französischer Orden für Katia Baudin

Katia Baudin ist Chevalier de l’ordre des arts et des lettres

Katia Baudin ist zum „Chevalier de l’ordre des arts et des lettres“ ernannt worden. Die französische Botschafterin Anne-Marie Descôtes überreichte der Direktorin der Kunstmuseen Krefeld den Orden am vergangenen Sonntag bei der Ausstellungseröffnung „Anders Wohnen. Akt 2: Mobilität“. Descôtes lobte in ihrer Rede Baudins Anstrengungen für die Förderung der französischen Gegenwartskunst und des deutsch-französischen Kulturdialogs: „Ihre Kompetenzen und ihre dynamische Persönlichkeit machen sie zu einer der wichtigsten Vermittlerinnen des deutsch-französischen Kulturaustauschs.“ Der Chevalier de l’ordre des arts et des lettres ist eine der höchsten Kulturauszeichnungen Frankreichs und geht an Personen, die sich durch ihr Schaffen im künstlerischen oder literarischen Bereich oder durch ihren Beitrag zur Verbreitung der Künste und der Literatur in Frankreich und in der Welt ausgezeichnet haben.

Katia Baudin, die seit 2016 die Krefelder Museen leitet, sagte: „Es ist für mich eine sehr große Ehre diesen Orden zu erhalten. Durch meine deutsch-französische Herkunft fühle ich mich beiden Ländern sehr verbunden, und es ist mir ein großes Anliegen, dass die französische Kunst- und Designszene auch hier in Deutschland entdeckt wird, um so den deutsch-französischen Kulturaustausch weiter zu stärken. In einem grenzenlosen Europa finden wir oftmals noch Grenzen vor, und ich hoffe mit meiner Arbeit zu einem stärkeren Verständnis zwischen den Ländern beitragen zu dürfen.“ Baudin konnte eine große Schenkung der französischen Designhersteller Domeau & Pérès für Krefeld sichern. Im aktuellen Bauhaus-Projekt „Anders Wohnen“ sind weitere Werke französischen Künstler, Designer und Architekten zu sehen, darunter Franck Bragigand, Didier Faustino und das in Paris arbeitende Designstudio Bless.

Katia Baudin, 1967 im Pariser Vorort Neuilly-sur-Seine geboren, wuchs in New York auf. Sie studierte dort Kunstgeschichte und Betriebswirtschaft und arbeitete zunächst in Saarbrücken in der Marktforschung und in einer Pariser Unternehmensberatung. Hierauf setzte sie ihr Studium der Kunstgeschichte in Paris an der Sorbonne IV fort und schloss es mit einer Masterarbeit zu Otto Dix ab. Danach arbeitete Baudin als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Centre Georges Pompidou in der französischen Hauptstadt, bevor sie mit 29 Jahren die Leitung des zeitgenössische Kunst- und Designmuseums FRAC Nord-Pas de Calais in Dünkirchen übernahm. Hierauf folgte für drei Jahre bis 2007 die Stellung als Rektorin der Straßburger Kunstakademie. 2008 zog sie nach Köln als stellvertretende Direktorin des Museums Ludwig. Sie hat mehr als 40 Ausstellungen im Bereich der modernen und zeitgenössischen Kunst kuratiert.


10.07.2019

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Kunstmuseen Krefeld

Variabilder:

Katia Baudin ist Chevalier de l’ordre des arts et des lettres
Katia Baudin ist Chevalier de l’ordre des arts et des lettres








News vom 22.07.2019

Doppelbilder in Regensburg

Doppelbilder in Regensburg

„Comeback“ der Alten Meister in Tübingen

„Comeback“ der Alten Meister in Tübingen

Neues Renaissance-Portrait für Würzburg

Neues Renaissance-Portrait für Würzburg

Architekt César Pelli gestorben

Architekt César Pelli gestorben

News vom 19.07.2019

Hessischer Kulturpreis für Andrea Wandel und Wolfgang Lorch

Salzburger Mond-Schau

Salzburger Mond-Schau

Huysum-Gemälde kehrt nach Florenz zurück

Huysum-Gemälde kehrt nach Florenz zurück

Kanadischer Impressionismus in München

Kanadischer Impressionismus in München

News vom 18.07.2019

Badisches Landesmuseum wird 100

Badisches Landesmuseum wird 100

Peter Zimmermann in Düren

Peter Zimmermann in Düren

Grütters setzt Expertenteam zum fotografischen Erbe ein

Grütters setzt Expertenteam zum fotografischen Erbe ein

Bern blickt in den Mond

Bern blickt in den Mond

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Nachbericht Auktion 72
Yves Siebers Auktionen - Stuttgart

Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. - Einladung zur Sommerauktion

Sommerauktion A80 im Kunstauktionshaus Schlosser
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co.





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce