Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Umstrittene Mondrian-Bilder sollen in Krefeld bleiben

Krefeld will die Mondrian-Werke trotz ungeklärter Herkunft behalten

Im Streit um vier bedeutende Gemälde von Piet Mondrian sieht sich die Stadt Krefeld als rechtmäßige Eigentümerin. Dafür hat sie nun ein Gutachten von zwei Provenienzforscherinnen vorgelegt, die diese These untermauern. Dabei seien Katja Terlau und Vanessa-Maria Voigt auf keine Hinweise gestoßen, die darauf deuten, dass sich die Werke rechtswidrig im Besitz der Stadt Krefeld befinden könnten. Trotz der Untersuchungen gibt es bisher keine Aufzeichnungen, wie und zu welchem Anlass die abstrakten Gemälde „Tableau No. VII“, „Tableau No. X“, „Tableau No. XI“ und „Komposition IV“ aus der Mitte der 1920er Jahre nach Krefeld kamen, noch liegt eine vertragliche Grundlage über einen Kauf oder Schenkung zwischen Piet Mondrian und der Stadt vor. Daher sind die Nachfahren des Mondrian-Erben Harry Holtzman der Meinung, dass die Werke des Neoplastizismus seinerzeit veruntreut wurden, fordern die Herausgabe der Gemälde und wollen nun vor einem US-Gericht Klage erheben.

Peter Raue, der Anwalt der Stadt Krefeld, erklärte, die Gegenseite habe bislang kaum mehr als Mutmaßungen und unbelegte Verdächtigungen vorgelegt. „Durch das Provenienz-Dossier erhalten wir nun eine solide Faktengrundlage zur Historie der Bilder und zu ihrem weiteren Weg in den vergangenen fast 100 Jahren. Einen Beweis im juristischen Sinne liefert die Untersuchung zwar nicht – das war aufgrund der lange zurückliegenden Ereignisse und der teils schwierigen Quellenlage auch nicht zu erwarten, aber wir haben nun belastbare, schlüssige Tatsachen, die unsere rechtliche Bewertung stützen. Für mich besteht kein Zweifel daran, dass die Kunstwerke rechtmäßig in den Besitz des Museums gekommen sind und in die Sammlung der Krefelder Kunstmuseen gehören“, so Raue weiter. Die Ansprüche der Erben seien ohnehin verjährt. Das sieht auch der Krefelder Oberbürgermeister Frank Meyer so und sagte: „Das Dossier bestätigt uns in der Haltung, dass kein Herausgabeanspruch an die Nachfahren Harry Holtzmans in den Vereinigten Staaten besteht. Alles spricht dafür, dass die Bilder auf rechtmäßigem Wege nach Krefeld gekommen sind.“


05.07.2019

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 14

Seiten: 1  •  2

Adressen (1)Kunstsparten (1)Stilrichtungen (3)Berichte (7)Variabilder (1)Künstler (1)

Bei:


Kunstmuseen Krefeld

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Abstrakte Kunst

Stilrichtung:


De Stijl

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Bericht:


Visionärer Formfinder

Bericht:


Je älter, desto radikaler

Bericht:


Im Rhythmus der Moderne

Bericht:


Dialoge der Abstraktion








News vom 22.07.2019

Doppelbilder in Regensburg

Doppelbilder in Regensburg

„Comeback“ der Alten Meister in Tübingen

„Comeback“ der Alten Meister in Tübingen

Neues Renaissance-Portrait für Würzburg

Neues Renaissance-Portrait für Würzburg

Architekt César Pelli gestorben

Architekt César Pelli gestorben

News vom 19.07.2019

Hessischer Kulturpreis für Andrea Wandel und Wolfgang Lorch

Salzburger Mond-Schau

Salzburger Mond-Schau

Huysum-Gemälde kehrt nach Florenz zurück

Huysum-Gemälde kehrt nach Florenz zurück

Kanadischer Impressionismus in München

Kanadischer Impressionismus in München

News vom 18.07.2019

Badisches Landesmuseum wird 100

Badisches Landesmuseum wird 100

Peter Zimmermann in Düren

Peter Zimmermann in Düren

Grütters setzt Expertenteam zum fotografischen Erbe ein

Grütters setzt Expertenteam zum fotografischen Erbe ein

Bern blickt in den Mond

Bern blickt in den Mond

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Nachbericht Auktion 72
Yves Siebers Auktionen - Stuttgart

Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. - Einladung zur Sommerauktion

Sommerauktion A80 im Kunstauktionshaus Schlosser
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co.





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce