Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Schmidt-Rottluff für das Berliner Brücke Museum

Karl Schmidt-Rottluff, Bildnis R. S., 1915

Das Brücke Museum kann sich über eine gewichtige Sammlungserweiterung freuen. Dank der Unterstützung der Karl und Emy Schmidt-Rottluff Stiftung und der Ernst von Siemens Kunststiftung konnte das Berliner Institut ein Porträt der Hamburger Kunsthistorikerin Rosa Schapire von Karl Schmidt-Rottluff erwerben. Das „Bildnis R.S.“ gehört zu einer Reihe eindrucksvoller Porträts von Freunden, Freundinnen und Vertrauten, die im ersten Halbjahr 1915 kurz vor Einberufung des Künstlers zum Kriegsdienst entstanden. Neben den in diesem Jahr üblichen, teilweise szenischen Halbfiguren-Porträts ist es das einzige Bildnis, das sich vor allem auf das Gesicht der Dargestellten fokussiert – als „Sammelpunkt aller Psyche“, wie Schmidt-Rottluff erklärte. Das Gemälde ist ein Höhepunkt und gleichzeitig auch ein Endpunkt einer stilistischen Entwicklung, die seit 1911/12 Schmidt-Rottluffs Auseinandersetzung mit der Holzschnitzerei bestimmte. Hier spielte für ihn eine umfassende Rezeption von Stilmerkmalen afrikanischer Holzplastik eine Rolle sowie die beginnende eigene Arbeit mit dem Holz als Werkstoff.

Rosa Schapire war eine enge Freundin und wichtige Förderin Schmidt-Rottluffs sowie frühes passives Mitglied der Künstlergruppe Brücke. Sie wurde 1904 als eine der ersten Frauen in Deutschland im Fach Kunstgeschichte promoviert. Für das Brücke Museum ist das Ölgemälde, auf dessen Rückseite sich noch eine verworfene expressive Landschaftsstudie findet, von großer Bedeutung; besitzt es bisher doch kein malerisches Beispiel dieser wichtigen Stilstufe im Schaffen Schmidt-Rottluffs, wohl aber seinen gleichaltrigen Holzschnitt, der Rosa Schapire in ähnlicher Weise zeigt. Zudem ist es Ausdruck der persönlichen Beziehung zwischen den beiden und wartet mit einer besonderen Provenienz aus. Denn das Werk befand sich immer im Besitz des Hamburger Kunsthistorikers Wilhelm Niemeyer, einem weiteren engen Freund Schmidt-Rottluffs und Rosa Schapires, der die Brücke ebenfalls früh als passives Mitglied unterstützte. Seine Nachkommen ließen es nun bei Christie’s in London versteigern, wo das Brücke Museum bei einer Schätzung von 180.000 bis 250.000 Pfund schon für netto 160.000 Pfund den Zuschlag erhielt und mit Aufgeld 200.000 Pfund zahlen musste.


02.07.2019

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Brücke Museum

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Expressionismus

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Bericht:


Ausnahmefrau im Umfeld der Expressionisten

Bericht:


Die knappen Momente der Avantgarde

Bericht:


Die Magie der kleinen Dinge

Variabilder:

Karl Schmidt-Rottluff, Bildnis R. S., 1915
Karl Schmidt-Rottluff, Bildnis R. S., 1915

Künstler:


Karl Schmidt-Rottluff








News vom 22.07.2019

Doppelbilder in Regensburg

Doppelbilder in Regensburg

„Comeback“ der Alten Meister in Tübingen

„Comeback“ der Alten Meister in Tübingen

Neues Renaissance-Portrait für Würzburg

Neues Renaissance-Portrait für Würzburg

Architekt César Pelli gestorben

Architekt César Pelli gestorben

News vom 19.07.2019

Hessischer Kulturpreis für Andrea Wandel und Wolfgang Lorch

Salzburger Mond-Schau

Salzburger Mond-Schau

Huysum-Gemälde kehrt nach Florenz zurück

Huysum-Gemälde kehrt nach Florenz zurück

Kanadischer Impressionismus in München

Kanadischer Impressionismus in München

News vom 18.07.2019

Badisches Landesmuseum wird 100

Badisches Landesmuseum wird 100

Peter Zimmermann in Düren

Peter Zimmermann in Düren

Grütters setzt Expertenteam zum fotografischen Erbe ein

Grütters setzt Expertenteam zum fotografischen Erbe ein

Bern blickt in den Mond

Bern blickt in den Mond

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Nachbericht Auktion 72
Yves Siebers Auktionen - Stuttgart

Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. - Einladung zur Sommerauktion

Sommerauktion A80 im Kunstauktionshaus Schlosser
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co.





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce