Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

David Koloane gestorben

David Koloane bei der Überreichung des ACT Lifetime Achievement Award im Jahr 2008

David Koloane ist tot. Der südafrikanische Künstler starb gestern im Alter von 81 Jahren in seiner Heimatstadt Johannesburg. Geboren 1938, verbrachte er seine durch die Apartheid geprägte Kindheit und Jugend in den Townships Alexandra und Soweto. Schon seit Schulzeiten setzte er sich mit Kunst auseinander, sofern er nicht Geld für seine Familie verdienen musste. David Koloanes eindrückliche Gemälde, Zeichnungen, Collagen und Assemblagen beschäftigen sich mit Alltagsszenen aus den Townships, dem Leben auf den Straßen, Verkehrsstaus und Umweltverschmutzung. Seine Bilder sind bevölkert von Flüchtlingen, Jazzmusikern, streunenden Hunden und Vögeln.

Zeit seines Lebens war der Künstler sozial engagiert, bemühte sich politische Ungerechtigkeiten auszugleichen und schwarzen Künstlern eine öffentliche Plattform zu verschaffen. Deshalb rief er 1977 nach seinem Studium in den Bill Ainslie Studios in Johannesburg die erste Galerie für schwarze Künstler in Südafrika ins Leben. 1991 gründete er mit Freunden die Bag Factory, ein Atelierhaus in Johannesburg, das bis heute eines der wichtigsten Zentren der jungen Kunstszene ist. Seit 2010 wird hier jährlich der David Koloane Award zur Förderung junger Nachwuchskünstler verliehen.

Schon vorher initiierte Koloane zahlreiche Workshops, bei denen der Hauptaspekt auf der Zusammenarbeit mit Künstlern aus benachbarten Ländern wie Botswana, Simbabwe und Mosambik lag, mit denen zuvor aufgrund der Apartheid kein Kontakt bestand. Der umtriebige Künstler trat auch als Kurator verschiedener Ausstellungen immer wieder in Erscheinung: 1982 bei dem „Culture and Resistance Arts Festival” in Botswana und in den Jahren 1990 und 1995 in London bei dem „Zabalaza Festival” und „Seven Stories about Modern Art in Africa“.

Koloanes Werke wurden unter anderem 1999 in einer Gruppenausstellung im National Museum of African Art in Washington, 2006 in der New Yorker ABA Gallery, 2008 im Museum Goch und 2013 im südafrikanischen Pavillon der Biennale in Venedig gezeigt. Die Johannesburg Art Gallery, die South African National Gallery in Kapstadt, das Botswana National Museum sowie zahlreiche andere private und öffentliche Sammlungen im In- und Ausland besitzen heute seine Werke. 1998 erhielt David Koloane den Prinz Claus Preis, mit dem die niederländische „Prinz-Claus-Stiftung für Kultur und Entwicklung“ Personen und Organisationen ehrt, die sich in besonderer Weise in der zeitgenössischen Kultur hervorgetan haben. 2008 wurde er mit dem ACT Lifetime Achievement Award in Johannesburg geehrt.


02.07.2019

Quelle: Kunstmarkt.com/Nadine Waldmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

David Koloane bei der
 Überreichung des ACT Lifetime Achievement Award im Jahr 2008
David Koloane bei der Überreichung des ACT Lifetime Achievement Award im Jahr 2008

Künstler:

David Koloane








News vom 22.07.2019

Doppelbilder in Regensburg

Doppelbilder in Regensburg

„Comeback“ der Alten Meister in Tübingen

„Comeback“ der Alten Meister in Tübingen

Neues Renaissance-Portrait für Würzburg

Neues Renaissance-Portrait für Würzburg

Architekt César Pelli gestorben

Architekt César Pelli gestorben

News vom 19.07.2019

Hessischer Kulturpreis für Andrea Wandel und Wolfgang Lorch

Salzburger Mond-Schau

Salzburger Mond-Schau

Huysum-Gemälde kehrt nach Florenz zurück

Huysum-Gemälde kehrt nach Florenz zurück

Kanadischer Impressionismus in München

Kanadischer Impressionismus in München

News vom 18.07.2019

Badisches Landesmuseum wird 100

Badisches Landesmuseum wird 100

Peter Zimmermann in Düren

Peter Zimmermann in Düren

Grütters setzt Expertenteam zum fotografischen Erbe ein

Grütters setzt Expertenteam zum fotografischen Erbe ein

Bern blickt in den Mond

Bern blickt in den Mond

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Nachbericht Auktion 72
Yves Siebers Auktionen - Stuttgart

Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. - Einladung zur Sommerauktion

Sommerauktion A80 im Kunstauktionshaus Schlosser
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co.





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce