Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Grütters plädiert für Schutz des fotografischen Kulturerbes

Monika Grütters will ein nationales Archiv für deutsche Fotografie

Monika Grütters tritt für eine zentrale Einrichtung ein, die das künstlerische Erbe herausragender deutscher Fotografinnen und Fotografen aufarbeitet, bewahrt und der Öffentlichkeit zugänglich macht, da sie „dem drohenden Verlust wertvollen Kulturguts nicht tatenlos zusehen“ möchte. Aus diesem Grund lud die Kulturstaatsministerin gestern in die Berliner Akademie der Künste ein, um mit Fotografinnen und Fotografen sowie Experten aus Museen, Wissenschaft und Forschung darüber zu diskutieren, welche Optionen es zur Lösung dieser Problematik gibt. Die internationale Diskussionsrunde setzte sich aus der Fotografin und Fotohistorikerin Ute Eskildsen, Inka Graeve Ingelmann, Leiterin der Sammlung Fotografie und Neue Medien an der Pinakothek der Moderne, Thomas W. Gaehtgens, ehemaliger Direktor des Getty Research Institute in Los Angeles, Katrin Pietsch, Fotorestauratorin am Nederlands Fotomuseum, sowie Thomas Weski von der Stiftung für Fotografie und Medienkunst aus Berlin zusammen.

Im Gegensatz zu den Nachbarländern Schweiz, Österreich und Frankreich mangelt es in Deutschland an einer Einrichtung für Archive, Vor- und Nachlässe zeitgenössischer Fotografinnen und Fotografen. Grütters sieht es als essentiell an, das bildhafte Gedächtnis unserer Gesellschaft zu bewahren und dafür zu sorgen, dass Kulturgut von nationaler Bedeutung nicht unwiderruflich verloren geht. Ähnlich wie im Fall literarischer Nachlässe spricht sie sich für eine „zentrale Einrichtung zur Bewahrung unseres visuellen Gedächtnisses“ aus. Die Kulturstaatsministerin sieht keine Alternative darin, diese Aufgabe an Museen oder Galerien zu übertragen, denn diese seien bereits jetzt mit kompletten Künstlernachlässen überfordert. Außerdem gehöre die Sicherung von Archiven nicht zu ihren originären Aufgaben. Auch das vermehrte Interesse des Kunstmarktes an Archiven und Nachlässen erfülle nicht die Intention des Schutzes des fotografischen Erbes, da ein Ausverkauf bedeutsamer kultureller Konvolute auf Dauer nicht auszuschließen wäre.


02.07.2019

Quelle: Kunstmarkt.com/Nadine Waldmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Fotografie

Variabilder:

Monika Grütters will ein nationales Archiv für deutsche Fotografie
Monika Grütters will ein nationales Archiv für deutsche Fotografie








News vom 22.07.2019

Doppelbilder in Regensburg

Doppelbilder in Regensburg

„Comeback“ der Alten Meister in Tübingen

„Comeback“ der Alten Meister in Tübingen

Neues Renaissance-Portrait für Würzburg

Neues Renaissance-Portrait für Würzburg

Architekt César Pelli gestorben

Architekt César Pelli gestorben

News vom 19.07.2019

Hessischer Kulturpreis für Andrea Wandel und Wolfgang Lorch

Salzburger Mond-Schau

Salzburger Mond-Schau

Huysum-Gemälde kehrt nach Florenz zurück

Huysum-Gemälde kehrt nach Florenz zurück

Kanadischer Impressionismus in München

Kanadischer Impressionismus in München

News vom 18.07.2019

Badisches Landesmuseum wird 100

Badisches Landesmuseum wird 100

Peter Zimmermann in Düren

Peter Zimmermann in Düren

Grütters setzt Expertenteam zum fotografischen Erbe ein

Grütters setzt Expertenteam zum fotografischen Erbe ein

Bern blickt in den Mond

Bern blickt in den Mond

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Nachbericht Auktion 72
Yves Siebers Auktionen - Stuttgart

Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. - Einladung zur Sommerauktion

Sommerauktion A80 im Kunstauktionshaus Schlosser
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co.





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce