Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Robert Therrien gestorben

Robert Therrien, No Title (Table and Four Chairs), 2003

Robert Therrien ist tot. Wie die Galerie Gagosian mitteilte, starb der amerikanische Bildhauer, Zeichner und Fotograf am 17. Juni im Alter von 71 Jahren. Bekannt war Therrien für seine überdimensionierten Skulpturen, die die Art des Sehens und der Wahrnehmung veränderten. Er entwarf sie nach Vorbildern alltäglicher Gegenstände, die er mit perfektionistischer Akkuratesse aber in veränderten Maßstäben und Farbspektren wiedergab. Die gigantische Installation „No Title (Table and Four Chairs)“ – sie hat eine Grundfläche von über 129 Quadratmetern und ist mehr als 3,5 Meter hoch – zählt zu seinen wichtigsten Arbeiten. Der überdimensionierte Esstisch, der heute zu den Sammlungen der Tate und der National Galleries of Scotland gehört, führt den Betrachter damit zurück in die Perspektive der eigenen Kindheit, in der die Welt deutlich größer schien als heute. Therriens Œuvre eröffnet dadurch unerwartete, surreale oder auch traumhafte Welten. Ähnlich wie die Protagonisten in den Erzählungen von Alice im Wunderland oder Gullivers Reisen wird man darin seiner üblichen Perspektive beraubt und gezwungen, die Welt von einem neuen Blickwinkel aus zu erfahren.

Robert Therrien wurde 1947 in Chicago geboren. Seine Ausbildung begann er am California College of Arts and Crafts in Oakland, wechselte dann ins Brooks Institute nach Santa Barbara und erwarb dort einen Abschluss im Bereich Fotografie. Seinen Master of Fine Arts erhielt er nach einem anschließenden Studium an der University of Southern California in Los Angeles. In der Hollywood Metropole verbrachte Therrien den größten Teil seines Lebens. Seine Werke dagegen reisten um die ganze Welt und wurden in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt, so unter anderem in den britischen Tate Galerien, im Museum of Modern Art in New York, im Weserburg Museum für moderne Kunst in Bremen oder im Centre Pompidou in Paris. 1992 nahm Therrien an der Documenta in Kassel teil.


21.06.2019

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Robert Therrien, No Title (Table and Four Chairs), 2003
Robert Therrien, No Title (Table and Four Chairs), 2003

Variabilder:

Robert Therrien, No title (folding tables and chairs), 2008
Robert Therrien, No title (folding tables and chairs), 2008

Künstler:

Robert Therrien








News vom 18.07.2019

Badisches Landesmuseum wird 100

Badisches Landesmuseum wird 100

Peter Zimmermann in Düren

Peter Zimmermann in Düren

Grütters setzt Expertenteam zum fotografischen Erbe ein

Grütters setzt Expertenteam zum fotografischen Erbe ein

Bern blickt in den Mond

Bern blickt in den Mond

News vom 17.07.2019

Die Schenkung Schröder in Köln

Die Schenkung Schröder in Köln

Bart van der Heide wird neuer Direktor in Bozen

Bart van der Heide wird neuer Direktor in Bozen

Antikentausch zwischen Dresden und Berlin

Antikentausch zwischen Dresden und Berlin

Adolf Hölzel in Erfurt

Adolf Hölzel in Erfurt

News vom 16.07.2019

Die Kunsthalle Krems hat das Ticket zum Mond

Die Kunsthalle Krems hat das Ticket zum Mond

DAAD‐Preis für Yasamin Saffarian

DAAD‐Preis für Yasamin Saffarian

Zweifel an der Urheberschaft des Züricher Tizian-Gemäldes

Zweifel an der Urheberschaft des Züricher Tizian-Gemäldes

Aenne Biermann in München

Aenne Biermann in München

Preis der Kunsthalle Wien für Nina Vobruba und Malte Zander

Preis der Kunsthalle Wien für Nina Vobruba und Malte Zander

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Nachbericht Auktion 72
Yves Siebers Auktionen - Stuttgart

Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. - Einladung zur Sommerauktion

Sommerauktion A80 im Kunstauktionshaus Schlosser
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co.

Galerie Frank Fluegel - Julian Opie Tourist.

Julian Opie bei GALERIE FRANK FLUEGEL und im Lehmbruck Museum
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce