Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 26.10.2019 Kunstauktion 99 bei Winterberg|Kunst in Heidelberg

© Winterberg|Kunst

Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Große Naegeli-Schenkung für Düsseldorf

Harald Naegeli beschenkt die Stadt Düsseldorf

Harald Naegeli will der Stadt Düsseldorf eine umfangreiche Schenkung zukommen lassen. Der Schweizer Street Art-Pionier möchte dem Stadtmuseum 237 Objekte, darunter 47 eigene künstlerische Werke, vier Arbeiten befreundeter Künstler, etwa von Joseph Beuys und Mark Tobey, 95 Fotokonvolute und Filme zu eigenen Sprayarbeiten, Performances und Ausstellungen, zehn Ausstellungsplakate, fünf Archivkonvolute mit Manuskripten, Korrespondenz, Pressedokumentation und ähnlichem, zehn Objektgruppen mit Arbeitsmaterialien, vier Audio-Dokumente sowie 62 Bücher und Broschüren aus seiner Bibliothek überlassen. Der Kulturausschuss der Stadt Düsseldorf hat der Schenkung am vergangenen Donnerstag zugestimmt. Nun geht die Beschlussvorlage noch an den Finanzausschuss sowie den Stadtrat.

Bereits 2017 hatte Harald Naegeli dem Stadtmuseum in seiner Wahlheimat Düsseldorf im Anschluss an die Ausstellung „Harald Naegeli – Der Prozess“ eine bedeutende Schenkung gemacht. Er versteht sich selbst nicht als Graffiti-Sprayer sondern als Zeichner, der lediglich die Grenze des Papiers überwindet. Bis heute sind die Sichtweisen auf sein Schaffen gespalten, gilt er den einen als Störenfried für die öffentliche Ordnung, wird er von anderen als Wegbereiter und einer der Erfinder der Straßenkunst gefeiert. Die Werke, Dokumentationen und Archivalien in der Schenkung repräsentieren umfassend die gesamte künstlerische Entwicklung Naegelis und erlauben einen grundlegenden Einblick in sein Œuvre.

Harald Naegeli kam 1939 in Zürich zur Welt. In den 1970er Jahren wurde er als der „Sprayer von Zürich“ weltbekannt. 1981 wurde er in der Schweiz für das illegale Anbringen von Graffiti an öffentlichen wie privaten Gebäuden verurteilt, woraufhin er nach Deutschland floh. Trotz zahlreicher Unterstützer, darunter Künstler wie Joseph Beuys und Politiker wie Willy Brandt, wurde Naegeli letztlich an die Schweiz ausgeliefert. Nach Verbüßung seiner Haftstrafe kehrte er 1984 nach Düsseldorf zurück, wo er auch heute noch lebt und arbeitet. Im April dieses Jahres wurde Harald Naegeli vom Düsseldorfer Amtsgericht zur Zahlung einer Geldauflage von mehreren hundert Euro verpflichtet, weil er an verschiedenen Orten in der Stadt Flamingos auf Häuserwände gesprüht hatte. Die Entscheidung sei eine Peinlichkeit für die Stadt, sagte der Künstler damals der Presse.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Stadtmuseum Düsseldorf

Variabilder:

Harald Naegeli beschenkt die Stadt Düsseldorf
Harald Naegeli beschenkt die Stadt Düsseldorf

Künstler:

Harald Naegeli








News vom 17.10.2019

Angela Bullochs Zeichenmaschine zu den Donaueschinger Musiktagen

Angela Bullochs Zeichenmaschine zu den Donaueschinger Musiktagen

Louis Karl gestorben

Louis Karl gestorben

Prix Marcel Duchamp für Eric Baudelaire

Prix Marcel Duchamp für Eric Baudelaire

Neue Kontaktstelle für Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten

Neue Kontaktstelle für Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten

News vom 16.10.2019

Orpheus im Bonner Macke Haus

Orpheus im Bonner Macke Haus

Leipziger Meisterschülerpreis für Marie-Luise Marchand

Leipziger Meisterschülerpreis für Marie-Luise Marchand

Emil Cimiotti ist tot

Emil Cimiotti ist tot

Amoako Boafo in Wien

Amoako Boafo in Wien

News vom 15.10.2019

Una Hepburn gleich doppelt in Lübeck

Una Hepburn gleich doppelt in Lübeck

Caravaggio und Bernini: Das Melodrama des Frühbarock in Wien

Caravaggio und Bernini: Das Melodrama des Frühbarock in Wien

Ettore Spalletti ist tot

Ettore Spalletti ist tot

Jutta Koether in Mönchengladbach

Jutta Koether in Mönchengladbach

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ketterer Kunst Auktionen - Gerhard Richter, Abstraktes Bild. Öl auf Leinwand, 1986, 62 x 72 cm, € 600.000-800.000

Jubiläumsauktion mit Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts – Museales in München
Ketterer Kunst Auktionen

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Max Liebermann, Der Nutzgarten in Wannsee nach Nordosten, wohl 1920

Sammlung Rudolf Neumeister - 800 Kunstwerke in drei Tagen
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Van Ham Kunstauktionen - Justine Otto, Falscher Hase, 2012

Es regnete Rekorde
Van Ham Kunstauktionen





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce