Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 21.06.2019 Auktion 126: Moderne und zeitgenössische Kunst - Moderne Photographie

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

MAK-Schindler-Stipendiaten stehen fest

Jury für die MAK-Schindler-Stipendien 2019/20

Die Gewinner des internationalen MAK-Schindler-Stipendiatenprogramms, das vom österreichischen Bundeskanzleramt in Zusammenarbeit mit dem MAK – Museum für angewandte Kunst in Wien ausgelobt wird, stehen fest: Im Fachbereich Architektur gehen sie an die beiden Österreicher Jakob Sellaoui und Julia Obleitner sowie an den Letten Helvijs Savickis. Die Stipendien der Kategorie Bildende Kunst erhalten die Litauerin Emilija Skarnulyte, Ting-Jung Chen aus Taiwan und die beiden Österreicher Veronika Eberhardt und Manuel Gorkiewicz. Ihre Projekte wurden von der Jury einstimmig unter 200 Beiträgen aus 38 Nationen ausgewählt.

„Die Einreichungen zeigen Interesse an heute relevanten Themen wie Wohnen, Klimawandel, sozialen Fragen, Film und Neuen Medien, Verkehr und öffentlichem Raum, neuen Technologien und neuen Volkswirtschaften. Die überzeugendsten Arbeiten formulieren diese Themen im Kontext von Los Angeles, seiner Geschichte und Zukunft. Insgesamt hinterfragen die Projekte die subtilen Grenzen zwischen Architektur und Bildender Kunst und erzeugen einen spannungsreichen Dialog zwischen diesen Disziplinen. Damit unterstützen sie das Ziel des MAK Center for Art and Architecture“, heißt es in der Begründung der Preisrichter.

Die Stipendiaten erhalten im Studienjahr 2019/2020 einen sechsmonatigen Aufenthalt in den Pearl M. Mackey Apartments von Rudolph Michael Schindler, einem der Standorte des MAK Center for Art and Architecture in Los Angeles, um ihre Arbeiten zu realisieren. Die Stipendien richten sich an freischaffende Künstler sowie an Studenten und Diplomabsolventen der Architektur unmittelbar vor oder nach dem Studienabschluss. Zweimal jährlich, im März und im September, präsentiert das MAK Center die vor Ort entwickelten Projekte im Rahmen der Final Projects-Ausstellungen. Der 1887 in Wien geborene Namensgeber Rudolph Michael Schindler setzte sich für ein neues Verständnis vom Bauen als „Raumarchitektur“ ein. In seinen 150 realisierten Gebäuden, meist privaten Wohnhäusern, ist das innovative Denken der Klassischen Moderne bis heute spürbar.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Österreichisches Museum für angewandte Kunst

Variabilder:

Jury für die MAK-Schindler-Stipendien 2019/20
Jury für die MAK-Schindler-Stipendien 2019/20








News vom 14.06.2019

Hauser & Wirth eröffnen eine Kunstinsel

Hauser & Wirth eröffnen eine Kunstinsel

Karin Ferraris Internetmystizismus in Innsbruck

Karin Ferraris Internetmystizismus in Innsbruck

Roswitha Haftmann-Preis für Valie Export

Roswitha Haftmann-Preis für Valie Export

Eröffnung des Humboldt-Forums verschoben

Eröffnung des Humboldt-Forums verschoben

News vom 13.06.2019

Düsseldorfer „Kunstpreis der Künstler“ für Boris Becker

Düsseldorfer „Kunstpreis der Künstler“ für Boris Becker

Rembrandt in Dresden

Rembrandt in Dresden

Lucas Arruda und Ron Nagle in Kassel

Lucas Arruda und Ron Nagle in Kassel

News vom 12.06.2019

Kunst zwischen 1933 und 1955 in Zürich

Kunst zwischen 1933 und 1955 in Zürich

Friedrich Meckseper ist tot

Friedrich Meckseper ist tot

Neo Rauch präsentiert in Aschersleben sein „Kollegium“

Neo Rauch präsentiert in Aschersleben sein „Kollegium“

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ketterer Kunst Auktionen -  Robert Ketterer erzielt den neuen Rekord** von € 2,5 Millionen* für ein Werk W. Kandinskys.

Auktionsauftakt der Superlative im Jubiläumsjahr – KANDINSKY-REKORD
Ketterer Kunst Auktionen

Galerie Frank Fluegel - Katz - Homage to Monet

Sommeraccrochage - Kunstmarkt 2019 bei Galerie Frank Flügel
Galerie Frank Fluegel

Van Ham Kunstauktionen - David Schnell, Markt, 2010

Die Auktion der Auktionsrekorde
Van Ham Kunstauktionen





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce