Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 14.09.2019 Auktion 14. September 2019

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Darmstadt glitzert in Jugendstil und Art Déco

Ignatius Taschner, Brosche mit Weintrauben-Trägern, München um 1906

Von heute an geht es im Hessischen Landesmuseum Darmstadt um die kreative Schmuckkunst aus den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. Dabei können sich die Kuratoren Wolfgang Glüber und Kristine Siebert auf die Sammlung Ratz-Coradazzi stützen, die nun erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird. Seit sie sieben ist und ihr Taschengeld für ihr erstes Schmuckstück des Jugendstils ausgegeben hat, begeistert sich Astrid Ratz-Coradazzi für die zierenden Kleinode aus Silber, Gold und edlen Steinen. In den vergangenen 40 Jahren hat sie rund zweieinhalbtausend Schmuckstücke zusammengetragen, die internationalen Rang genießen, und wissenschaftlich erforscht. Daraus haben Glüber und Siebert nun rund 450 Arbeiten vorwiegend aus Deutschland und Österreich ausgewählt, die sie in einem imaginierten Schmucksalon mit prächtigen Kronleuchtern und Schaukästen auf gedrechselten Tischen präsentieren.

Am Anfang steht eine große Überblicksvitrine, die die vielfältigen Strömungen in der Schmuckgestaltung von 1900 bis 1930 vor Augen führt. Mehrere kleine Vitrinen nehmen dann bestimmte Themen in den Blick, wie den Pariser, Darmstädter oder Wiener Einfluss auf den Schmuck, oder behandeln Kriegs- sowie Filigranschmuck. Präsentiert werden die wichtigen Zentren der Schmuckherstellung. In Pforzheim war etwa die Firma Theodor Fahrner tätig. Um 1919/25 produzierte sie einen Anhänger mit Kette aus einem zentralen ovalen Malachit, der in Silber gefasst und von synthetischen Rubinen und unregelmäßigen Perlmuttplättchen umgeben ist. Georg Bindhardt folgte um 1902 in Schwäbisch Gmünd eher vegetabilen Formen und ein gestaltete ein rundes silbernes Medaillon mit einem Flöte spielenden Faun unter blühenden Blumen. Aber auch zahlreiche kleinere Werkstätten in München, Weimar und anderen Orten kommen zu Wort. Einen eigenen Bereich nimmt Österreich mit seiner Schmuckproduktion ein. Überall erkennt man den Einfallsreichtum und die gestalterische Fantasie der Schmuckkünstler.

Die Ausstellung „Alltagstauglich! – Schmuck von Jugendstil bis Art Déco. Die Sammlung Ratz-Coradazzi“ läuft vom 10. Mai bis zum 11. August. Das Hessische Landesmuseum Darmstadt hat täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr, mittwochs zusätzlich bis 20 Uhr und am Wochenende sowie an Feiertagen von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 6 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre ist er frei. Der Ausstellungskatalog aus dem Verlag Schnell & Steiner, der auf den Forschungen von Astrid Ratz-Coradazzi und ihrem Mann beruht, kostet im Museum 29 Euro.

Hessisches Landesmuseum Darmstadt
Friedensplatz 1
D-64283 Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151 – 165 70 00
Telefax: +49 (0)6151 – 165 71 99

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 13

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (3)Stilrichtungen (2)Variabilder (6)

Veranstaltung vom:


10.05.2019, Alltagstauglich! – Schmuck von Jugendstil bis Art Déco. Die Sammlung Ratz-Coradazzi

Bei:


Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Kunstsparte:


Art Déco

Kunstsparte:


Jugendstilobjekte

Kunstsparte:


Schmuck

Stilrichtung:


Jugendstil

Stilrichtung:


Art Déco

Variabilder:

Ludwig Bub, Armband, München um 1930
Ludwig Bub, Armband, München um 1930

Variabilder:

Theodor Fahrner, Anhänger mit Kette, Pforzheim um 1919/25
Theodor Fahrner, Anhänger mit Kette, Pforzheim um 1919/25








News von heute

Zarte Männer in Neu-Ulm

Zarte Männer in Neu-Ulm

Wiener Kunstpreise für Sabine Bitter, Helmut Weber und Next Enterprise Architects

News vom 20.08.2019

Gustav Kluge im Museum Lothar Fischer

Gustav Kluge im Museum Lothar Fischer

Otto Lehmann in Solothurn

Otto Lehmann in Solothurn

News vom 19.08.2019

„Edle Maler“ in Salzburg

„Edle Maler“ in Salzburg

Kandidaten für den Preis der Nationalgalerie in Berlin

Kandidaten für den Preis der Nationalgalerie in Berlin

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Auktionshaus Stahl: Auktion 14. September 2019
https://www.auktionshaus-stahl.de/bericht.php

Galerie Frank Fluegel - Julian Opie - Running Man

Julian Opie bei GALERIE FRANK FLUEGEL und im Lehmbruck Museum
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - XOOOOX | Grogadis

XOOOOX - Hidden Tracks. Ausstellungseröffnung am 26.09.2019
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - XOOOOX | Jeisa

ART WEEKEND Nürnberg 4. - 6. Oktober 2019
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Every Day Life

Mr. Brainwash neue Unikate bei GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce