Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 14.09.2019 Auktion 14. September 2019

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Sissel Tolaas in Berlin

Heute beginnt der zweite Teil der Doppelausstellung zu Sissel Tolaas, die in der Berliner Schering Stiftung und nun auch in der Galerie Wedding läuft. Die norwegische Wahl-Berlinerin ist Geruchsforscherin und Künstlerin. Sie kartografiert und archiviert Gerüche auf der Erdkugel. Bisher erstellte sie 52 Geruchsprofile internationaler Metropolen und widmet sich nun den Küsten und Meeren. Für die aktuelle Präsentation geht sie den Berliner Gerüchen nach. Die Schering Stiftung und die Müllerstraße im Stadtteil Wedding verbindet der Apotheker Ernst Schering: Ende der 1860er Jahre verlegte er seine Chemikalienproduktion der „Grünen Apotheke“ von der Chausseestraße in die Müllerstraße. Damit konnte er eine größere Produktionsstätte nutzen und den Grundstein seines Pharmageschäftes legen, das mehr als 100 Jahre die Industrie in Berlin prägte. Tolaas ermittelte nun für die Schau den Duft der Müllerstraße.

Der erste Ausstellungsteil in der Schering Stiftung ist die „Molecular Communication“. Hier hat die auch als Chemikerin ausgebildete Tolaas eine Art historisches Labor mit originalen Geräten der Schering AG aufgebaut. In diesen Objekten können die Geruchsbausteine der Müllerstraße einzeln oder als molekulare Verbindung erschnuppert werden. Der Geruch wird analytisch in seine Bestandteile zerlegt.

Das zweite Segment der Schau „22“ befindet sich in der Galerie Wedding. Tolaas konzentriert sich hier auf den Duft ausgewählter Orte der Müllerstraße. Mit Sensoren und 22 Ventilatoren wird er in Abhängigkeit von der Wetterlage und Windstärke im Ausstellungraum erfahrbar. Die Ziffer 22 bezieht sich auf die Position der 22 Windmühlen, die seit 1809 die Müllerstraße säumten. Kuratorin Solvej Helweg Ovesen erklärt, dass nicht die Chemie und die Moleküle, sondern die Nachbarschaft der Galerie Wedding, insbesondere ihre Gerüche und, darin verwoben, auch die Geschichte des Bezirks, das zentralen Thema bilden.

Sissel Tolaas wurde 1963 in Stavanger geboren. Zwischen 1981 und 1988 studierte sie Mathematik, Chemie, Linguistik und Kunst an den Universitäten von Oslo, Moskau, Leningrad, Oxford und Princeton. Seit 1990 baut sie ein Duftarchiv auf, in dem mittlerweile 7800 Düfte gelagert sind. Ihre Geruchs-Kunstwerke waren etwa im Museum of Modern Art in New York, der Tate Gallery in London und auf der Documenta 13 ausgestellt. Zu ihren Auftragsgebern gehören internationale Konzerne, darunter Louis Vuitton, Cartier, Estée Lauder und Sony.

Die zweiteilige Ausstellung „Sissel Tolaas. 22 – Molecular Communication“ läuft in der Galerie Wedding bis zum 1. Juni und in der Schering Stiftung bis zum 24. Juni. Die Schering Stiftung hat donnerstags bis montags von 13 bis 19 Uhr geöffnet und bleibt am 6. und 23. Mai geschlossen. Die Galerie Wedding öffnet ihre Türen dienstags bis samstags von 12 bis 19 Uhr. Der Eintritt ist in beiden Einrichtungen frei.

Schering Stiftung
Unter den Linden 32-34
D-10117 Berlin

Telefon: +49 (0)30 – 206 229 65
Telefax: +49 (0)30 – 206 229 61

Galerie Wedding – Raum für zeitgenössische Kunst
Müllerstraße 146/147
D-13353 Berlin

Telefon: +49 (0)30 – 901 842 388

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Künstler:

Sissel Tolaas








News vom 23.08.2019

Rachel Maclean in Wiesbaden

Rachel Maclean in Wiesbaden

Heinz Zander in Villingen-Schwenningen

Heinz Zander in Villingen-Schwenningen

News vom 22.08.2019

Udo Kittelmann verlässt Berlin

Schenkung für die Albertina

Schenkung für die Albertina

Humboldt in Altenburg und Umgebung

Humboldt in Altenburg und Umgebung

News vom 21.08.2019

Zarte Männer in Neu-Ulm

Zarte Männer in Neu-Ulm

Wiener Kunstpreise für Sabine Bitter, Helmut Weber und Next Enterprise Architects

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Auktionshaus Stahl: Auktion 14. September 2019
https://www.auktionshaus-stahl.de/bericht.php





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce