Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 04.05.2019 Auktion 50 • Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Sieben in der Berliner Olbricht Collection

Kris Martin, The End, 2006

Die Berliner Olbricht Collection präsentiert in den kommenden gut vier Monaten sieben teils sehr unterschiedliche künstlerische Positionen aus der hauseigenen Sammlung: die Künstler Jonas Burgert, George Condo und Kris Martin, die Duos Jake & Dinos Chapman, Nathalie Djurberg und Hans Berg sowie Alberta Niemann und Jenny Kropp – letztere firmieren unter dem Namen „Fort“ – sowie den spanischen Klassiker Francisco de Goya. Verbunden wird die auf den ersten Blick ungewöhnlich anmutende Kombination durch das Oberthema des Jenseitigen; entsprechend lautet der Titel der Schau „Beyond“.

Gewissermaßen Ausgangspunkt ist das wegweisende Werk Goyas, der in seiner brutalen Grafikfolge „Desastres de la Guerra“ aus den Jahren 1810 bis 1814 einen bis heute gültigen Ausdruck für die Begegnung des Menschen mit dem gewaltsamen Tod gefunden hat. Im Jahr 2003 lösten die Brüder Jake & Dinos Chapman eine Kontroverse aus, als sie eine 1937 gedruckte Serie dieser Goya-Radierungen um comicartige Elemente ergänzten, dadurch aber die Vision des Horrors noch verstärkten. Das in Schweden geborene, derzeit in Berlin lebende Duo Nathalie Djurberg und Hans Berg thematisiert dagegen in seinen Videoarbeiten gesellschaftliche Missstände als eine Art Alptraum.

Mystisch-theatralisch erscheinen die häufig monumentalen Gemälde Jonas Burgerts, die den Betrachter mit ihren surrealen, figurenreichen Panoptiken regelrecht anlocken. George Condos entstellte Portraits wirken wie Persiflagen, sollen jedoch auch einen mentalen, psychotischen Zustand innerer Zerrissenheit manifestieren. Die Installation des Künstlerkollektivs „Fort“ erweckt Trugbilder wie aus einem Fiebertraum zum Leben und lässt die Frage nach Schein oder Sein unbeantwortet. Traumatisierend und humoristisch zugleich stellen sie die psychische Gesundheit von Täter und Opfer in Frage. Eher leise Töne schlägt der 1972 geborene Belgier Kris Martin mit seinen konzeptuellen Memento Mori an.

Die Ausstellung „Beyond“ läuft vom 10. April bis zum 18. August. Der me Collectors Room hat täglich außer dienstags von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 8 Euro, ermäßigt 4 Euro. Für Kinder unter 18 Jahren ist er kostenlos.

me Collectors Room / Stiftung Olbricht
Auguststraße 68
D-10117 Berlin

Telefon: +49 (0)30 – 86 00 85 10
Telefax: +49 (0)30 – 86 00 85 120


10.04.2019

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 18

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Variabilder (7)Künstler (9)

Veranstaltung vom:


10.04.2019, Beyond

Bei:


me Collectors Room / Stiftung Olbricht

Variabilder:

Alberta Niemann und Jenny Kropp, Symptoms Of The Universe, 2018
Alberta Niemann und Jenny Kropp, Symptoms Of The Universe, 2018

Variabilder:

Francisco de Goya, Los Desastres de la Guerra, 1810
Francisco de Goya, Los Desastres de la Guerra, 1810

Variabilder:

Nathalie Djurberg und Hans Berg, Turn Into Me, 2008
Nathalie Djurberg und Hans Berg, Turn Into Me, 2008

Variabilder:

George Condo, The Homeless Butler, 2009
George Condo, The Homeless Butler, 2009

Variabilder:

Jake & Dinos Chapman, Sex I, 2003
Jake & Dinos Chapman, Sex I, 2003

Variabilder:

Jonas Burgert, Haltstand, 2012
Jonas Burgert, Haltstand, 2012

Variabilder:

Kris Martin, The End, 2006
Kris Martin, The End, 2006








News vom 18.04.2019

Zwei Neuerwerbungen für München

Zwei Neuerwerbungen für München

Sissel Tolaas in Berlin

Sissel Tolaas in Berlin

Bauhaus und Sachsen in Leipzig

Bauhaus und Sachsen in Leipzig

Drei Künstler erhalten Ars Viva-Preis

Drei Künstler erhalten Ars Viva-Preis

News vom 17.04.2019

Arnault und Pinault spenden Millionen für Notre-Dame

Arnault und Pinault spenden Millionen für Notre-Dame

Anna Uddenberg inszeniert Abgötter des Feminismus in Bonn

Anna Uddenberg inszeniert Abgötter des Feminismus in Bonn

500 Jahre Dresdner Münzkabinett

500 Jahre Dresdner Münzkabinett

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Auktionshaus Stahl - Lot. 37, Cornelis de Vos, zugeschrieben: Zuschlag 50.000 Euro

Auktionshaus Stahl: Nachbericht zur Kunstauktion 13. April 2019
Auktionshaus Stahl

Galerie Neher - Essen - Otto Modersohn,

Otto Modersohn in der Galerie Neher
Galerie Neher - Essen

Kunsthaus Lempertz - Joseph Nigg, Signiertes Tablett mit Blumenkorb, Trauben und Vogelnest, Wien 1816

Twinight Collection erzielt 3,6 Millionen
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce