Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.09.2019 Auktion 385: Alte Kunst und Schmuck

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Neue Kirche in Holzkirchen ausgezeichnet

Blick in die neue Kirche St. Josef in Holzkirchen

Die vor einem Jahr fertiggestellte Kirche St. Josef im oberbayerischen Holzkirchen südlich von München ist mit einem Sonderpreis des Bayerischen Holzbaupreises 2018 ausgezeichnet worden. Der von dem Münchner Architekten Eberhard Wimmer entworfene Bau wurde von der Jury für seine „außergewöhnliche Formensprache und Materialität“ und die „beeindruckende räumliche Qualität“ gewürdigt. Die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung nahmen neben Wimmer auch Vertreter der Pfarrei St. Josef und des Erzbischöflichen Ordinariats München aus den Händen der Bayerischen Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Michaela Kaniber entgegen.

St. Josef wurde in den Jahren 2016 bis 2018 für 11,5 Millionen Euro neu errichtet und war seit zehn Jahren der erste neugeweihte Kirchenbau im gesamten Erzbistum München und Freising. Der Baukomplex besteht aus zwei stumpfen und etwas schiefen Kegeln auf leicht elliptischer Grundfläche, unter denen sich die eigentliche Kirche mit rund 400 Sitzplätzen und die Werktagskapelle Zur Heiligen Familie mit rund fünfzig Sitzplätzen befinden. Durch einen flachen Trakt mit Sakristei und Foyer sind beide Teile miteinander verbunden. Die Besonderheit liegt neben der gewählten Form in der Verwendung horizontaler zweiteiliger Holzringe mit Stahleinlagen und Furnierschichtholz. Die Bedachung besteht überwiegend aus Holzschindeln. Der Vorgängerbau, der 1961/62 nach Plänen Franz Rufs, eines jüngeren Bruders von Sep Ruf, errichtet worden war, musste 2012 wegen Einsturzgefahr geschlossen und zwei Jahre später abgerissen werden. Nur der Kirchturm blieb erhalten.

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Blick in die neue Kirche St. Josef in Holzkirchen
Blick in die neue Kirche St. Josef in Holzkirchen

Variabilder:

Eberhard Wimmer, Kirche St. Josef in Holzkirchen, 2016-2018
Eberhard Wimmer, Kirche St. Josef in Holzkirchen, 2016-2018

Künstler:

Eberhard Wimmer

Künstler:

Franz Ruf








News vom 17.09.2019

Schwarz Contemporary mit Berliner Galerienpreis ausgezeichnet

Schwarz Contemporary mit Berliner Galerienpreis ausgezeichnet

Fritz Kuhr in Ahrenshoop

Fritz Kuhr in Ahrenshoop

K.R.H. Sonderborg in Hagen

K.R.H. Sonderborg in Hagen

Praemium Imperiale vergeben

Praemium Imperiale vergeben

News vom 16.09.2019

Manor Kunstpreis: Andriu Deplazes in Chur

Manor Kunstpreis: Andriu Deplazes in Chur

Runge-Preis für Steffen Schleiermacher

Runge-Preis für Steffen Schleiermacher

Lyonel Feininger in und um Apolda

Lyonel Feininger in und um Apolda

News vom 13.09.2019

Preis der Nationalgalerie für Pauline Curnier Jardin

Preis der Nationalgalerie für Pauline Curnier Jardin

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

ART SALZBURG CONTEMPORARY 2019
art salzburg contemporary





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce