Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 15.06.2019 60. Kunstauktion - Bildende Kunst des 16.-21. Jh.

© Schmidt Kunstauktionen Dresden

Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Breicha-Preis für Marina Faust

Marina Faust erhält den Otto Breicha-Preis 2019

Der 17. Otto Breicha-Preis für Fotokunst geht an Marina Faust. Die Fachjury begründete ihr Urteil: „Das Werk von Marina Faust ist facettenreich und erstreckt sich mittlerweile über mehr als 40 Jahre. Sie hat viel in Paris gearbeitet, aber immer Kontakt zu österreichischen Künstler wie etwa Franz West gehalten und mit ihnen performative Projekte realisiert. Interessant ist, dass sie aus ihren angewandten Arbeiten immer wieder eigenständige fotografische Arbeiten entwickelt hat. Die Grenzen sind bei ihr fließend und es ist Teil ihres Konzeptes der Irreführung und des Hinterfragens, was die Fotografie und was die Kunst leisten kann.“

Marina Faust steht mit ihren Fotografien, Videos und Skulpturen in der Reihe konzeptuell agierender Künstler und thematisiert in ihrem Werk die Medialität der Kunst unter verschiedenen Blickwinkeln. Zu ihren bekanntesten Arbeiten zählen die „Travelling Chairs“, Stühle mit Rollen, die in regelmäßigen Performances durch Wien scheppern. In der interaktiven Installation „Shelf“ ästhetisiert Faust eine Auswahl von Schuhen, stilvoll in Schwarz-Weiß und Übergröße, und macht wiederum aus diesem Alltagsgegenstand ein Kunstwerk. Außerdem fertigt sie seit Jahren eine Serie von Selbstporträts, in denen sie einerseits kunsthistorische Vorbilder verhandelt, andererseits Kategorien wie Nähe, Offenheit, Distanz und Verschlossenheit analysiert.

Marina Faust wurde 1950 in Wien geboren. Sie war seit den 1980er Jahren für verschiedene Magazine und Bildagenturen tätig. Außerdem ging sie 1990 eine rund 20jährige Zusammenarbeit mit der Pariser avantgardistische Modefirma Maison Martin Margiela ein, in deren Rahmen sie sowohl fotografisch tätig war, als auch Kunstprojekte in den internationalen Niederlassungen der Marke realisierte. Das Modehaus Louis Vuitton engagierte sie 2005 für einen Bildband. 2000/01 war Marina Faust als Gastdozentin an der École des Beaux Arts in Paris tätig. Seit 2006 werden ihre Bilder regelmäßig im Magazin „Frog“ publiziert. Marina Faust lebt und arbeitet in Wien und Paris.

Der Otto Breicha-Preis wurde 1983 vom Direktor des damals neu gegründeten Rupertinums, Otto Breicha, als „Rupertinum-Fotopreis“ ins Leben gerufen. Im Jahr 2007 wurde er in den Otto Breicha-Preis umbenannt. Alle zwei Jahre wird die mit 5.000 Euro und einer Einzelausstellung im Rupertinum samt Katalog dotierte Auszeichnung vom Museum der Moderne in Salzburg verliehen und richtet sich an einen österreichischen oder in Österreich lebenden Fotografen und Fotokünstler für sein Werk. Einige der bisherigen Preisträger sind Friedl Kubelka, Seiichi Furuya, Peter Dressler, Margherita Spiluttini, Ilse Haider, Matthias Herrmann und zuletzt Lisl Ponger.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Museum der Moderne Salzburg

Variabilder:

Marina Faust erhält den Otto Breicha-Preis 2019
Marina Faust erhält den Otto Breicha-Preis 2019

Künstler:

Marina Faust








News vom 24.05.2019

Hollweg Preis für Mattia Bonafini und Luisa Eugeni

Hollweg Preis für Mattia Bonafini und Luisa Eugeni

Die Feiningers versammeln sich in Quedlinburg

Die Feiningers versammeln sich in Quedlinburg

Guillaume Bruère in Zürich

Guillaume Bruère in Zürich

Skulpturenbiennale „Blickachsen“ in Bad Homburg startet

Skulpturenbiennale „Blickachsen“ in Bad Homburg startet

News vom 23.05.2019

Migros Aare-Sammlung in Bern

Migros Aare-Sammlung in Bern

Preußen-Stiftung restituiert Kunstwerke

Preußen-Stiftung restituiert Kunstwerke

Deutsche Börse Photography Foundation Prize für Susan Meiselas

Deutsche Börse Photography Foundation Prize für Susan Meiselas

Japanisches Cloisonné in Frankfurt

Japanisches Cloisonné in Frankfurt

Lawrence Carroll gestorben

Lawrence Carroll gestorben

Berlinische Galerie öffnet wieder

Berlinische Galerie öffnet wieder

News vom 21.05.2019

Franz Wilhelm Kaiser verlässt das Bucerius Kunst Forum

Franz Wilhelm Kaiser verlässt das Bucerius Kunst Forum

Gesten in Winterthur

Gesten in Winterthur

Sparda-Kunstpreis für Armin Linke

Sparda-Kunstpreis für Armin Linke

Caroline Achaintre im Wiener Belvedere

Caroline Achaintre im Wiener Belvedere

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ausstellung: Klaus Elle Arbeiten 1986-2019
L.A. Galerie - Frankfurt

Galerie Bassenge Berlin - Emil Nolde, Mohnblüten, Iris und violette Astern, 1925/30

Zwei Katalogmeter
Galerie Bassenge Berlin

Kunsthaus Lempertz - Kurt Schwitters, Das Gustav Finzlerbild. 1926/1936

Moderne Kunst - Großartige Frühjahrsofferte
Kunsthaus Lempertz

Van Ham Kunstauktionen - Karin Kneffel, Untitled, 2016

Nägel, Tupfen und Feuerblumen
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Horst Dietrich - Berlin - Federqualen

'I never read' Art Book Fair Basel
Galerie Horst Dietrich - Berlin

Van Ham Kunstauktionen - Ernest Barrias, La nature se dévoilant à la science

Renaissance des Jugendstils
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Frank Fluegel - XOOOOX | Jeisa

XOOOOX neue Unikate eingetroffen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz - Coca Cola Girls

Alex Katz im Museum Brandhorst | GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Jeff Koons Balloon Animals

Jeff Koons Balloon Animals neue Serie erschienen.
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz Homage to Monet.

Alex Katz im Musée d"Orsay | GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Lot 9: Großer Samowar, Russland, Moskau, Sasikow, um 1860, H. 48 cm, Erlös: 20.000 €

Nachbericht Auktionen 271/272 'Russian Art & Icons' und 'Kunst, Antiquitäten & Schmuck'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce