Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.03.2019 Auktion A188: Möbel, Porzellan & Silber

© Koller Auktionen AG

Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Salzburger Förderpreis für Katharina Gruzei und Renate Hausenblas

Katharina Gruzei hat den Förderpreis des Salzburger Kunstvereins und des Landes Salzburg 2018 erhalten

Der Förderpreis des Salzburger Kunstvereins und des Landes Salzburg geht in diesem Jahr an zwei Künstlerinnen. Katharina Gruzei und Renate Hausenblas dürfen sich über die mit 3.000 Euro dotierte Auszeichnung freuen. Die dreiköpfige Jury wählte einstimmig die beiden Künstlerlinnen aus den 43 Bewerbungen aus und lässt den Gewinnerinnen mit je 1.500 Euro die gleiche Fördersumme zukommen.

Der Entschluss der Jury begründet sich aus einem vielfältigen, im Vorfeld formulierten Kriterienkatalog, der zum einen die fortlaufende Kunstproduktivität und konstante Ausstellungstätigkeit im nationalen und internationalen Bereich und zum anderen den Bezug zur lokalen Szene berücksichtigt. Die Jury würdigt hiermit zwei Frauen, deren Arbeiten gesellschaftsrelevante Themen aufgreifen, die aber aus sehr unterschiedlichen biografischen Kontexten kommen.

Die 1963 in Neuried bei München geboren Renate Hausenblas lebt und arbeitet in Salzburg. Die gelernte Mathematikerin ist künstlerische Autodidaktin. In den vergangen Jahren war sie stets in der Salzburger Kunstszene präsent und hat durch die Teilnahme an den Kursen der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst in Salzburg ihre Praxis weiterentwickelt. In ihren Arbeiten greift sie sowohl folkloristische als auch alltägliche Narrative auf und übersetzt diese in zeitgemäße Sujets.

Katharina Gruzei wurde 1983 in Kärnten geboren und arbeitet in Linz und Wien. Sie studierte an der Kunstuniversität Linz in den Fachbereichen Experimentelle Kunst und Kulturwissenschaft. Wie Hausenblas kann Gruzei mit einer ununterbrochenen Ausstellungstätigkeit und Kunstproduktion aufwarten. In ihren Arbeiten verhandelt sie oft komplexe Problematiken aus dem Alltag, beispielsweise Menschen, die unter rigiden Regimen leben.

Der Salzburger Kunstverein vergibt jährlich gemeinsam mit dem Land Salzburg den Förderpreis. Er richtet sich an junge Kunstschaffende aus Salzburg und der Umgebung. Mit dem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro soll ihnen die Möglichkeit gegeben werden, ihre Projekte weiterzuentwickeln, zu experimentieren, neue Ideen zu erforschen und zu verfolgen. Die Preisträger erhalten im Folgejahr eine Einzelausstellung im Kunstverein. 2016 ging die Auszeichnung an Ulrich Nausner, 2017 an Alexandra Baumgartner.

Quelle: Kunstmarkt.com/Robert Seegert

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Salzburger Kunstverein

Variabilder:

Katharina Gruzei hat den Förderpreis des Salzburger Kunstvereins und des Landes Salzburg
 2018 erhalten
Katharina Gruzei hat den Förderpreis des Salzburger Kunstvereins und des Landes Salzburg 2018 erhalten

Variabilder:

Renate Hausenblas hat den Förderpreis des Salzburger Kunstvereins und des Landes
 Salzburg 2018 erhalten
Renate Hausenblas hat den Förderpreis des Salzburger Kunstvereins und des Landes Salzburg 2018 erhalten

Künstler:

Renate Hausenblas

Künstler:

Katharina Gruzei








News vom 22.03.2019

Nürnberger Exportschlager: Die Beckenschlägerschüssel

Nürnberger Exportschlager: Die Beckenschlägerschüssel

Anna Oppermann in Bielefeld

Anna Oppermann in Bielefeld

Neue Stiftung zum Erhalt von Schloss Wiepersdorf

Neue Stiftung zum Erhalt von Schloss Wiepersdorf

Bochum zeigt Mario Nigro

Bochum zeigt Mario Nigro

News vom 21.03.2019

Großzügige Schenkung an das Brücke Museum

Hagen gedenkt Heinrich Brocksieper zum Bauhaus-Jubiläum

Hagen gedenkt Heinrich Brocksieper zum Bauhaus-Jubiläum

Neuer Kunstpreis aufgelegt: 1 Million für einen Künstler

Neuer Kunstpreis aufgelegt: 1 Million für einen Künstler

Wermke und Leinkauf in Aachen

Wermke und Leinkauf in Aachen

News vom 20.03.2019

Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks in Bremen

Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks in Bremen

Maria Lassnig Preis für Sheela Gowda

Maria Lassnig Preis für Sheela Gowda

Richter und Schnorr in Regensburg

Richter und Schnorr in Regensburg

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Weick - Komposition

100 Jahre BAUHAUS - Neue Europäische Graphik
Galerie Weick

Koller Auktionen AG - Arnold Böcklin, Der Kampf auf der Brücke, 1889

Böcklin, Cranach d.Ä. und die Sammlung Rademakers: Eine höchst attraktive Auswahl Alter Meister und Gemälde aus dem 19. Jahrhundert
Koller Auktionen AG

Galerie Klose - Essen - Gan-Erdene Tsend

Künstlergespräch mit Gan-Erdene Tsend
Galerie Klose - Essen

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | White Petunia

Vintage Arbeiten von Alex Katz | Brandhorst Museum | Daegu Museum
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Balloon Girl

Mr. Brainwash und Banksy Ballon Girl Museum im Museum Frieder Burda
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz - Coca Cola Girls

Alex Katz im Museum Brandhorst | GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Bedeutende Schale, Adolf Beckert (Entwurf), Fachschule Steinschönau, 1912, Rohling Loetz Wwe, Klostermühle, D. 19.3 cm, Erlös: 10.000 €

Nachbericht Auktion 270 'Europäisches Glas und Studioglas'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Kunst-Auktionshaus Wendl - Altmeister: Blumenstillleben (Ausschnitt)

Nachbericht zur Frühjahrsauktion 2019
Kunst-Auktionshaus Wendl

Kunsthaus Lempertz - Max Clarenbach, Frühlingslandschaft am Rhein

Feier der Natur
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce