Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 04.05.2019 Auktion 50 • Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Sotheby’s Prize für Black Cinema-Ausstellung in L.A.

Plakat zum Film „The Exile“ von 1931

Das Auktionshaus Sotheby’s zeichnet das Academy Museum of Motion Pictures in Los Angeles für seine kommende Ausstellung „Regeneration: Black Cinema 1900-1970“ mit dem diesjährigen Sotheby’s Prize aus. Damit wird die kuratorische Leistung von Doris Berger und Rhea Combs gewürdigt, die zum ersten Mal die maßgebliche Beteiligung afroamerikanischer Filmemacher vor und hinter der Kamera und damit die weitgehend unbekannte oder vergessene Geschichte des schwarzen Kinos in Amerika thematisieren. Die mit 250.000 US-Dollar dotierte Auszeichnung unterstützt damit die Auftaktschau des neuen Museumsbaus, der Ende 2019 nach einem Entwurf Renzo Pianos seine Türen öffnet. Die Preisträgerschau ist dann ab Herbst 2020 zu sehen.

„Diese Ausstellung wird ein Meilenstein sein und unser Verständnis der Filmgeschichte und ihrer Auswirkungen auf die Populär- und Hochkultur neu schreiben“, erklärte Allan Schwartzman. Weiter sagte der Vizepräsident von Sotheby’s: „Sie kann eine nationale und internationale Diskussion über Rasse, Kunst, Gesellschaft und Geschichte des 20. Jahrhunderts anregen.“ Kerry Brougher, Direktor des Academy Museum of Motion Pictures, bedankte sich mit den Worten: „Die Entscheidung, den Preis noch vor der Eröffnung des Academy Museum an ‚Regeneration‘ zu überreichen, unterstreicht das visionäre Anliegen des Sotheby’s Prize und würdigt die kuratorischen Ansprüche unserer Institution.“

Der Sotheby’s Prize wird seit 2017 vergeben und soll jährlich Ausstellungen fördern, die bisher selten thematisierte Bereiche der Kunstgeschichte erforschen. Zusätzlich zum Hauptpreis werden jeweils 10.000 US-Dollar an fünf weitere Institutionen vergeben, deren Ausstellungen und Initiativen von der Jury als inspirierend und innovativ bewertet werden. Dazu gehören diesmal „ZUMU Hura: Tradition & Modernization“ im ZUMU in Israel, „Henry Moore: The Helmet Heads“ in der Wallace Collection in London, „For Today I Am a Boy: Contemporary Queer Abstraction“ im Des Moines Art Centre, „Art and Race Matters: The Career of Robert Colescott“ im Contemporary Arts Center in Cincinnati und „Jackson Hlungwani: Alt and Omega“ in der Norval Foundation in Kapstadt.

Quelle: Kunstmarkt.com/Robert Seegert

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Sotheby's

Bericht:


Jetzt um Sotheby’s Prize bewerben

Variabilder:

Plakat zum Film „The Exile“ von 1931
Plakat zum Film „The Exile“ von 1931








News vom 18.04.2019

Zwei Neuerwerbungen für München

Zwei Neuerwerbungen für München

Sissel Tolaas in Berlin

Sissel Tolaas in Berlin

Bauhaus und Sachsen in Leipzig

Bauhaus und Sachsen in Leipzig

Drei Künstler erhalten Ars Viva-Preis

Drei Künstler erhalten Ars Viva-Preis

News vom 17.04.2019

Arnault und Pinault spenden Millionen für Notre-Dame

Arnault und Pinault spenden Millionen für Notre-Dame

Anna Uddenberg inszeniert Abgötter des Feminismus in Bonn

Anna Uddenberg inszeniert Abgötter des Feminismus in Bonn

500 Jahre Dresdner Münzkabinett

500 Jahre Dresdner Münzkabinett

News vom 15.04.2019

Hamburg feiert 100 Jahre Sezession

Hamburg feiert 100 Jahre Sezession

Stephanie Rosenthal steht Biennale-Jury in Venedig vor

Stephanie Rosenthal steht Biennale-Jury in Venedig vor

Gratwanderung im Bonner Macke Haus

Gratwanderung im Bonner Macke Haus

Birgit-Jürgenssen-Preis an Isabella Brunäcker

Birgit-Jürgenssen-Preis an Isabella Brunäcker

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Auktionshaus Stahl - Lot. 37, Cornelis de Vos, zugeschrieben: Zuschlag 50.000 Euro

Auktionshaus Stahl: Nachbericht zur Kunstauktion 13. April 2019
Auktionshaus Stahl

Galerie Neher - Essen - Otto Modersohn,

Otto Modersohn in der Galerie Neher
Galerie Neher - Essen

Kunsthaus Lempertz - Joseph Nigg, Signiertes Tablett mit Blumenkorb, Trauben und Vogelnest, Wien 1816

Twinight Collection erzielt 3,6 Millionen
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce