Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.05.2019 113. Auktion: Druckgraphik des 15.-19. Jahrhunderts

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Direktoren-Kontinuität im Württembergischen Kunstverein

Hans D. Christ und Iris Dressler bleiben Direktoren des Württembergischen Kunstvereins Stuttgart

Hans D. Christ und Iris Dressler bleiben für weitere fünf Jahre als Direktoren des Württembergischen Kunstvereins im Amt. Dies hat der Verwaltungsrat bei der Mitgliederjahresversammlung am 29. November in Stuttgart bekanntgegeben. Dessen Vorsitzender Martin Fritz sagte: „Hans Christ und Iris Dressler stehen für ein engagiertes Programm auf konstant hohem internationalen Niveau. Die Ausstellungen des letzten Jahres ‚Alexander Kluge – Gärten der Kooperation‘, ‚50 Jahre nach 50 Jahre Bauhaus‘ und die Personale von Imogen Stidworthy haben dies wieder eindrucksvoll bestätigt. Zugleich steht das Programm von Hans Christ und Iris Dressler für eine starke Vernetzung mit einer aktiven Stadtgesellschaft, wie sie etwa in der Projektreihe ‚Querungen‘ zum Ausdruck kommt.“

Nach ihrer Bestätigung sagten Christ und Dressler: „Unser Plan für die Zukunft sieht vor, den Bereich der Vermittlung deutlich zu erweitern und neue Impulse gerade im Hinblick auf Fragen der Diversität zu setzen. Im Rahmen der Entwicklung eines international und lokal bedeutsamen Programms geht es uns unter anderem um die Vernetzung und Solidarisierung angesichts des aufkommenden Rechtspopulismus in Europa und anderswo. Dem Bereich der Digitalisierung möchten wir uns mit einem kritischen Blick auf die Macht der Algorithmen nähern.“

Hans D. Christ, 1963 geboren, studierte Kunst und Germanistik in Dortmund. Iris Dressler, 1966 geboren, absolvierte ihr Studium der Kunstgeschichte in Marburg und Bochum. Beide gründeten 1996 den Hartware Medienkunstverein als unabhängige Plattform für die Präsentation zeitgenössischer Kunst in Dortmund. 2003 wurde ihr Projekt „Games. Computerspiele von Künstlerinnen“ mit der Auszeichnung „Besondere Ausstellung“ des Internationalen Kunstkritikerverbands gewürdigt. Christ und Dressler leiten den Württembergischen Kunstverein bereits seit 2005. Das Kuratorenduo erarbeitete Ausstellungen wie „On Difference“ (2005/06), „Stan Douglas. Past Imperfect“ (2007) und „Die Bestie und der Souverän“ (2015), die der Internationale Kunstkritikerverband 2015 zur Ausstellung des Jahres kürte.

Quelle: Kunstmarkt.com/Robert Seegert

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Württembergischer Kunstverein Stuttgart

Variabilder:

Hans D. Christ und Iris
 Dressler bleiben Direktoren des Württembergischen Kunstvereins Stuttgart
Hans D. Christ und Iris Dressler bleiben Direktoren des Württembergischen Kunstvereins Stuttgart








News vom 20.05.2019

Designerinnen aus Dresden-Hellerau in Hamburg

Designerinnen aus Dresden-Hellerau in Hamburg

Gustave Caillebotte in der Nationalgalerie Berlin

Gustave Caillebotte in der Nationalgalerie Berlin

Salzburger Schmuckpreis für Paul Iby

Salzburger Schmuckpreis für Paul Iby

Eileen Quinlan in Düsseldorf

Eileen Quinlan in Düsseldorf

News vom 17.05.2019

Design der Firma Thonet in München

Design der Firma Thonet in München

Egger-Lienz trifft Dix in Innsbruck

Egger-Lienz trifft Dix in Innsbruck

MAK-Schindler-Stipendiaten stehen fest

MAK-Schindler-Stipendiaten stehen fest

Architekt I. M. Pei ist tot

Architekt I. M. Pei ist tot

News vom 16.05.2019

Claude Monet: 100 Millionen Dollar-Impressionist

Claude Monet: 100 Millionen Dollar-Impressionist

Lenbachhaus restituiert Zeichnungen von Alfred Kubin

Lenbachhaus restituiert Zeichnungen von Alfred Kubin

Lutz Bacher ist tot

Lutz Bacher ist tot

Lynn Chadwick in Berlin: mal solo, mal in Gesellschaft

Lynn Chadwick in Berlin: mal solo, mal in Gesellschaft

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - AUGUSTO GIACOMETTI (1877-1947), BLÜHENDER GARTEN IN STAMPA, Pastell auf Papier. SM 24,5 x 32 cm. Provenienz: Niedersächsische Privat-sammlung. Limit 20.000,- €

Vorbericht: 94. Auktion - FARBENFROHE FREUDEN
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - DIAMANT-ARMBAND, Weißgold. Innen-D. ca. 6 cm, Ges.-Gew. ca. 25,4 g. 18 K. Insgesamt 67 Brillanten, zusammen 11,93 ct. Limit 13.500,- €.

Vorbericht: 95. Auktion - EINFACH BRILLANT
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - ANDREAS ACHENBACH (1815-1910), Sturm an der Mole von Osten-de, Öl auf Leinwand. 66 x 90 cm.

Nachbericht: 92. Auktion Kunst & Antiquitäten - AUKTIONSERFOLG ZUM FRÜHLINGSBEGINN
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SELTENE PORZELLANFIGUR 'GÄRTNERIN MIT GEMÜSE IN DER SCHÜRZE' Alexander Terentewitsch Matweew, 1926 (Entwurf), Sowjetunion, Leningrad, Staatliche Porzellanfabri

Nachbericht: 93. Auktion Russische Kunst & Bedeutende Ikonen - Russische Osterfreuden
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce